Nationales Waffenregister

  • Leistungsbeschreibung

    Das Nationale Waffenregister (NWR) wurde am 1. Januar 2013 in Deutschland in Betrieb genommen. Das NWR führt beim Bundesverwaltungsamt (BVA) in einem computergestützten System alle Informationen zusammen, die den ca. 600 lokalen Waffenbehörden vorliegen. Derzeit ist eine unmittelbare Anbindung der Bürgerinnen und Bürger an das NWR nicht vorgesehen. Es wer­den im NWR derzeit nur die Da­ten er­fasst, die den er­laub­nis­pflich­ti­gen Um­gang mit Waf­fen und Mu­ni­ti­on be­tref­fen:

    • Da­ten der zu­stän­di­gen Waf­fen­be­hör­de (z. B. Na­me, An­schrift)
    • Da­ten zur Per­son (na­tür­li­che und ju­ris­ti­sche Per­son so­wie Per­so­nen­ver­ei­ni­gun­gen, z. B. Na­me, An­schrift, Ge­burts­da­tum/-ort, Staats­an­ge­hö­rig­keit)
    • Da­ten zur Er­laub­nis (z. B. Er­laub­ni­s­typ)
    • Da­ten zur Waf­fe (z. B. Her­stel­ler, Mo­dell, Waf­fen­ka­te­go­rie und Ka­li­ber­be­zeich­nung)

    Gegebenenfalls können Bürger von Ihre Waffenbehörde gebeten werden für das NWR Auskünfte zu Ihrer Waffe zu geben.

  • Rechtsgrundlage
  • Was sollte ich noch wissen?