Gemeindeschwesterplus

Gemeindeschwester plus

Die Gemeindeschwester plus nimmt sich Zeit und hört zu!

Durch präventive Hausbesuche kann sie im persönlichen Gespräch zu Fragen der Alltagsbewältigung, Wohnraumanpassung, Mobilität oder zum Thema Einsamkeit beraten und vermitteln. Die Gemeindeschwesterplus hat ein offenes Ohr für die Sorgen und Wünsche der älteren Menschen

Die Gemeindeschwetsernplus im Rhein-Lahn-Kreis sind Ansprechpartnerinnen für ältere Menschen ab 80 Jahren, die noch nicht pflegebedürftig sind.

Als ausgebildete Pflegefachkräfte mit viel Erfahrung beraten und unterstützen sie bei Fragen:

  • der vorbeugenden und gesundheitsfördernden Maßnahmen.
  • rund um die Versorgung, Mobilität oder zu Begegnungsangeboten.
  • zur Bewältigung der alltäglichen Dinge.
  • über die bestehenden Angebote für ältere Menschen in den Verbandsgemeinden Loreley und Nastätten und stellen entsprechende Kontakte her.
  • Die Gemeindeschwesterplus übernimmt keine pflegerischen Tätigkeiten!

Gerne kommen wir zum persönlichen Kennenlernen und zum Gespräch zu Ihnen nach Hause. Natürlich unterliegt die Fachkraft im Projekt Gemeindeschwesterplus der Schweigepflicht.
Das Angebot der Gemeindeschwesterplus ist kostenlos.

Haben Sie Fragen oder ein Anliegen, so rufen uns einfach an.


Ihre Gemeindeschwesternplus im Rhein-Lahn-Kreis

Yvonne Weiland und Elvira Zorbach