Empfang der Wirtschaft mit interessanten Themen


Nr. 222 –  Rhein-Lahn-Kreis. Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft  Rhein-Lahn, die Industrie- und Handelskammer Koblenz, die Kreishandwerkerschaft, die Wirtschaftsjunioren Westerwald-Lahn sowie die Rhein-Lahn-Zeitung baten wieder traditionell zum Empfang der Wirtschaft. Der Einladung waren zahlreiche Gäste aus Unternehmen, Betrieben, Politik und Institutionen gefolgt. In diesem Jahr fand die Veranstaltung auf dem Schiff MS Loreley Elegance in Kamp-Bornhofen statt.

In seiner Begrüßung stellte Landrat Frank Puchtler die Frage, ob denn Welterbe und Wirtschaftsempfang zusammen passen. Die Antwort war ein klares „Ja“, denn das wirtschaftliche Handeln habe schon immer die Region und den Fluss geprägt. Die Buga ist der Weg, um das Tal weiter zu entwickeln. Abschließend betonte er: „Wir nehmen die Herausforderung an und gehen den Weg gemeinsam.“

Nadya König-Lehrmann schloss sich mit einem Vortrag zum Thema „Buga 2029 – Chancen und Potenziale für das UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal“ an. In diesem skizzierte sie kurz die Geschichte zur Anerkennung zum Welterbe. Die Buga werde die Region weiter bringen und eine positive Entwicklung auslösen. Durch die Länge des Tales mit 67 Rheinkilometern sei allerdings ein dezentrales Konzept vorgesehen. So werde man im Frühjahr in Lahnstein und Braubach mit der Eröffnung beginnen, die Sommermonate um die Loreley fortsetzen und den Abschluss in Bingen und Rüdesheim gestalten.

Landrat Frank Puchtler begrüßte die Gäste und betonte das Potenzial unserer Region.

Roland Walta von den Wirtschaftsjunioren Westerwald-Lahn hob die Besonderheit des nunmehr 20. Wirtschaftsempfangs hervor, der seit 1998 als Kommunikationsplattform dient. Er betonte, dass man vor allem die Potenziale unserer Region nutzen müsse.

Anschließend gab es bei einem leckeren Buffet, Wein der Bornicher Winzergenossenschaft und Musik mit Georg Boeßner die Gelegenheit zum Austausch und zu Gesprächen.

 

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.