Wirtschaftsförderung und Rhein-Lahn-Kreis netzwerken auf der CHANCE in Koblenz


Nr. 265 – Rhein-Lahn-Kreis. Als Arbeitnehmermarkt wird die aktuelle Situation auf dem Arbeitsmarkt beschrieben. Arbeitnehmer haben dabei meist mehrere Stellen zur Auswahl, denn viele Unternehmer suchen Fach- und Nachwuchskräfte. Gut für qualifizierte Fachkräfte, Nachwuchskräfte und Menschen, die sich generell beruflich neu oder umorientieren möchten. „Fachkräfte über die mehr als 1.000 Unternehmern im Rhein-Lahn-Kreis zu informieren und diese für Unternehmen und die Region zu begeistern, ist eine unserer Kernaufgaben in der Wirtschaftsförderung“, so Tanja Steeg, Wirtschaftsförderin des Rhein-Lahn-Kreises in der Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft. Natürlich ist eine solche Messe stets auch gut geeignet, um mit Schülern und Nachwuchskräften in Kontakt zu treten, deshalb war auch André Michel aus dem Personalbereich der Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises als Ansprechpartner auf der Messe. Steeg und Michel führten nonstop gute Gespräche mit den Messebesuchern und gaben zahlreiche Informationen, Prospekte, aber auch das eine oder andere nette Give-Away mit. „Das Highlight waren die kleinen Mülltonnen“, berichten Michel und Steeg übereinstimmend. Diese hatten die beiden von der Abfallwirtschaft, dem kreiseigenen Tochterunternehmen, mitgebracht. „Vernetzung leben wir intern und extern“, lachen Steeg und Michel.

André Michel und Tanja Steeg führten auf der CHANCE in Koblenz viele interessante Gespräche.


Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.