Lebensmittelkontrolle zum Schutz der Bürger


Nr. 220 – Rhein-Lahn-Kreis. „Lebensmittelkontrolle dient dem Schutz der Bürger“, so das Fazit der Infoveranstaltung der Rhein-Lahn-Akademie unter der Moderation von Kreisentwickler Benjamin Braun. Dr. Gerwin Dietze, Abteilungsleiter des Veterinäramtes des Rhein-Lahn-Kreises, und Cathrin Tannenberg-Schulz, Lebensmittelkontrolleurin, gaben Fachhinweise zu Lebensmittelhygienestandards  im Rahmen des Inverkehrbringens von Lebensmitteln. Wie man mit einem bestimmten Lebensmittel bei einer Veranstaltung umgehen muss, um die Sicherheit zu garantieren, war die wichtigste Frage der Akademieteilnehmer. Um die Informationen zu verbreiten, sind weitere Infoveranstaltungen zu dem Thema geplant, so Landrat Frank Puchtler. Die Kreisverwaltung führt die Lebensmittelkontrolle als Teil der staatlichen Verantwortung aus und unterliegt der staatlichen Kontrolle bei Vollzug der Gesetzgebung.

Landrat Frank Puchtler betonte, wie wichtig die Lebensmittelüberwachung für die Bürger sei.

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.