Rhein-Lahn-Akademie brachte zahlreiche Informationen rund um das Thema “Soziales”


Rhein-Lahn-Akademie brachte zahlreiche Informationen rund um das Thema “Soziales”

Nr. 194 / Rhein-Lahn-Kreis. Auf ein hochinteressierte Publikum stieß Referent Joachim Klein bei der jüngsten Veranstaltung der Rhein-Lahn-Akademie im Kreishaus, die dem Thema „Rund um Soziales“ gewidmet war. Landrat Frank Puchtler machte in seiner Einführung zunächst deutlich, welch großer Stellenwert der Bereich „Soziales“ in der Kreisverwaltung einnimmt. So ist der Sozialbereich mit einem Budget von mehr als 70 Millionen Euro der größte Teilhaushalt des Rhein-Lahn-Kreises. Referent Klein erläuterte dann die verschiedenen Hilfs- und Leistungsfelder, in denen die Mitarbeiter der Abteilung tätig sind – von der Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderung bis hin zur Grundsicherung für Arbeitssuchende, von der Hilfe zur Pflege bis hin zum Wohngeld oder Meister-BaföG, von der Hilfe für Asylbewerber bis hin zur Grundsicherung im Alter, um nur einige der Beratungs- und Leistungsbereiche zu nennen. Zugleich ist das „Sozialamt“ auch als Betreuungsbehörde tätig, fördert die Arbeit der Pflegestützpunkte oder übernimmt die Rentenberatung. Die Fülle der Informationen führte zu regen Gesprächen und zahlreichen Sachfragen, die  von speziellen Einzelfällen bis hin zu „Grundsätzlichem“ reichten und vom Referenten wie auch von Landrat Puchtler umfassend geklärt werden konnten.

BILDUNTERZEILE:

Vor einem interessierten Publikum erläuterte Referent Joachim Klein bei der jüngsten Rhein-Lahn-Akademie viel Wissenswertes „Rund um Soziales“.

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.