Mit dem Realschulabschluss in den Streifenwagen


Mit dem Realschulabschluss in den Streifenwagen

Nr. 299 / Rhein-Lahn-Kreis. „Mit dem Realschulabschluss in den Streifenwagen“: Unter diesem Motto könnte die Informationsveranstaltung stehen, mit der die Berufsbildende Schule (BBS) in Lahnstein am Donnerstag, 28, November 2019, ihre Höhere Berufsfachschule (HBF) mit der Fachrichtung „Polizeidienst und Verwaltung“ vorstellt. Zeitgleich informiert die Schule auch über die im Sommer 2019 neu eingeführten Fachrichtungen „Mechatronik“ und „Wirtschaft“ ihrer Höheren Berufsfachschule.

Den zweijährigen Bildungsgang „Höhere Berufsfachschule für Polizeidienst und Verwaltung“ bietet die BBS Lahnstein seit 2009 an – als nur eine von dreien in ganz Rheinland-Pfalz! Etwa 30 Interessenten mit dem Schulabschluss „Sekundarabschluss I“ (Mittlere Reife) wird die Gelegenheit gegeben, die Zulassungsvoraussetzungen für die Ausbildung zum/zur Polizeikommissar/in zu erwerben.

Bereits mit Schulbeginn wird die Zulassung zum Studium garantiert, wenn die Einstellungsvoraussetzungen zum Studienbeginn gegeben sind. Der Bildungsgang wird in Vollzeitform unterrichtet und enthält neben einer umfassenden Allgemeinbildung Fächer des berufsbezogenen Unterrichts (z.B. Polizeirecht), die von Polizeibeamten unterrichtet werden.

Dieser Bildungsgang bietet sich für Schülerinnen und Schüler an, die an einem Beruf interessiert sind, der facettenreich und spannend ist und finanzielle Sicherheit bietet. Bei der Infoveranstaltung stehen Lehrer und Polizeibeamte des Polizeipräsidiums Koblenz für alle Fragen zur Verfügung, die sich um Einstellung, Unterricht, Studium, Bezahlung und spätere Aufstiegschancen drehen. Vorab gibt‘s Infos auch schon im Internet unter www.bbs-lahnstein.de und www.polizei.rlp.de/karrierestart. Unter der Tel.-Nummer 0261/103 2209 gibt ein Berater des Polizeipräsidiums ebenfalls gerne Auskunft.

Am gleichen Tag informiert die BBS Lahnstein über die „neue“ Höhere Berufsfachschule mit den Fachrichtungen „Mechatronik“ und „Wirtschaft“. Der erfolgreiche Besuch der HBF Wirtschaft führt zur Berechtigung, die Berufsbezeichnung „staatlich geprüfte/r kaufmännische/r Assistent/in“ zu führen, bei der Fachrichtung Mechatronik winkt der Titel „staatlich geprüfte/r automatisierungstechnische/r Assistent/in“.

Aufnahmevoraussetzung für diesen Bildungsgang sind wie bei der HBF „Polizeidienst und Verwaltung“ der qualifizierte Sekundarabschluss I oder ein als gleichwertig anerkannter Abschluss. Über den Assistentenabschluss hinaus haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, am Wahlangebot Fachhochschulreifeunterricht teilzunehmen. Aufbau und Inhalte der angebotenen Fachrichtungen für die HBF werden an diesem Infoabend an der BBS Lahnstein detailliert erläutert.

Beide Veranstaltungen beginnen am Donnerstag, 28, November 2019, um 19 Uhr in den Räumlichkeiten der Berufsbildenden Schule Lahnstein, Schulstraße 2-4, 56112 Lahnstein.

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.