Kooperation mit der Universität Mainz


Kooperationsvertrag zwischen Uni Mainz und Rhein-Lahn-Kreis unterzeichnet


Nr. 019  / Rhein-Lahn-Kreis.
Kooperation auf dem Gebiet der Wirtschaftsförderung, des Wissens- und Technologietransfers und der Forschung ist Ziel eines Vertrages, der von Univ.-Prof. Georg Krausch, Präsident der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU), Landrat Frank Puchtler, Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises, und Wolf-Dieter Matern, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft Rhein-Lahn mbH, unterzeichnet wurde.

Die Zusammenarbeit umfasst Maßnahmen wie gemeinsame Informationsveranstaltungen zu wirtschafts- und bildungsrelevanten Themen sowie Fragen der Bildung und Weiterbildung an den Schulen des Rhein-Lahn-Kreises. Die Vereinbarung hat ferner die Kommunikation zwischen der JGU und den Unternehmen des Rhein-Lahn-Kreises sowie die Vermittlung von Kontakten für Studierende zu Unternehmen für Abschlussarbeiten oder Praktika im Blick. Des Weiteren zielen die Vertragspartner darauf ab, Kontakte zu Unternehmen mit Forschungsbezug für eine Zusammenarbeit im Rahmen von Projekten herzustellen unter Einbezug von wissenschaftlichen Dienstleistungen der Johannes Gutenberg-Universität Mainz wie Gutachten und Analysen.

Landrat Frank Puchtler freut sich: „Mit der Zusammenarbeit bauen wir die Liste der Hochschulen als Kooperationspartner des Kreises zugunsten unserer Unternehmer und Studenten aus.“

„Wirtschaft und Wissenschaft miteinander zu vernetzen, ist für die unternehmerische Wettbewerbsfähigkeit von großem Vorteil“, ergänzt WFG-Geschäftsführer Wolf-Dieter Matern. „Wir ermuntern daher unsere heimischen Betriebe, die Dienstleistungen der JGU für die Verwirklichung eigener Innovationen zu nutzen, um sich langfristig am Markt besser behaupten zu können.“

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.