Boogie-Woogie-Pianist Axel Zwingenberger kommt


Boogie-Woogie-Pianist Axel Zwingenberger kommt ins Kreishaus

Nr. 079  / Rhein-Lahn-Kreis. Erneut kann sich (nicht nur) die Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises freuen, denn in diesem Jahr ist es gelungen, für das traditionelle „Frühlingskonzert im Kreishaus“ einen der ganz Großen seines Faches zu gewinnen: Axel Zwingenberger, seit Jahrzehnten der unangefochtene Meister des Boogie-Woogie-Pianos, kommt am Freitag, 12. April 2019, ins Haus!

Zum Kreisjubiläum „50 Jahre Rhein-Lahn-Kreis“ sollte natürlich auch das Frühlingskonzert etwas ganz Besonderes sein. Und das ist mit der Verpflichtung von Axel Zwingenberger ganz vortrefflich gelungen. Der erste Kontakt kam beim Lahnsteiner Bluesfestival  im Herbst 2018 zustande, wo der Pianist mit dem renommierten „Blues-Louis“ ausgezeichnet wurde. Und nach einigen wenigen Telefonaten und Mails ist nun ist es soweit!

Axel Zwingenberger (geb. 1955 in Hamburg) ist seit Anfang der 70er Jahre ein Garant für großartigen rollenden Boogie-Woogie ebenso wie einfühlsamen, berührenden Blues. Sein kraftvoller, zugleich gefühlvoll sanfter Anschlag begeistert Klavierliebhaber weltweit. Der vielfach ausgezeichnete Pianist hat die Musik seiner amerikanischen Idole aus den frühen Tagen in sich aufgesogen, dann angereichert mit eigenen Ideen und Klängen, so sehr zu seinem eigenen Ausdruck gemacht und fortentwickelt, dass er selbst zum Vorbild ganzer Pianistengenerationen wurde. Zahllos sind auch die Musiker, mit denen er gespielt und/oder Platten aufgenommen hat – von Bigband-Leader Lionel Hampton bis Rolling Stones-Drummer Charlie Watts.

Er singt nie, seine ganze Liebe gilt dem solistischen Pianospiel. Gerne unverstärkt an einem großen Konzertflügel, brilliert Axel Zwingenberger ohne Hilfe von Mikrofonen und Effekten. Hierzu wird er im Kreishaus reichlich Gelegenheit haben, denn dort wird er den Steinway-Flügel im großen Sitzungssaal zum S(ch)wingen bringen. Er stellt sich dem Publikum pur und unverfälscht. Lässt ausschließlich seine Musik wirken. Der Effekt ist unvergleichlich: bei gedämpftem Saallicht, fokussiert auf das Instrument und seinen Meister erklingt betörend die Musik, der Rhythmus reichert sich in den Zuhörern an, bis sie nicht mehr anders können als klatschen, jubeln, tanzen…  „Mit enormem Drive und Gespür für den Aufbau von Atmosphäre repräsentiert der Pianist Axel Zwingenberger den Gipfel der europäischen Boogie-Woogie-Renaissance.", heißt es im Jazz-Lexikon sehr treffend.

Das „Frühlingskonzert im Kreishaus“ mit Axel Zwingenberger beginnt am Freitag, 12. April 2019, um 20 Uhr im großen Sitzungssaal des Kreishauses des Rhein-Lahn-Kreises, Insel Silberau 1, 56130 Bad Ems. Einlass ist ab 19 Uhr. Der Eintritt kostet 20 Euro, ermäßigt 18 Euro. Vorverkauf: Buchhandlung Meckel, Römerstraße, Bad Ems, sowie Information in der Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises. Kartenvorbestellungen/Reservierungen unter Tel.: 02603/972-177. Restkarten an der Abendkasse.

 

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.