Axel Zwingenberger: Boogie-Woogie lässt das Kreishaus erbeben


Boogie-Woogie lässt das Kreishaus erbeben: Axel Zwingenberger zu Gast

011 / Rhein-Lahn-Kreis. Der Rhein-Lahn-Kreis feiert seinen 50. Geburtstag. Das soll auch bei den diesjährigen Veranstaltungen des Kulturkreises Rhein-Lahn im Kreishaus dementsprechend gewürdigt werden. Für das Frühlingskonzert am Freitag, den 12. April, wurde deshalb ein Musiker von Weltruf eingeladen:  Axel Zwingenberger. Er gilt als der beste Blues- und Boogie-Pianist des Landes. Beim letzten Lahnsteiner Bluesfestival wurde der schon mehrfach weltweit preisgekrönte Musiker mit dem Blues-Louis ausgezeichnet.

Axel Zwingenberger hat die Musik seiner amerikanischen Idole aus den frühen Tagen in sich aufgesogen, dann angereichert mit eigenen Ideen und Klängen, so sehr zu seinem eigenen Ausdruck gemacht und fortentwickelt, dass er selbst zum Vorbild ganzer Pianistengenerationen wurde. 2018 konnte er sein 45-jähriges Bühnenjubiläum in Sachen Blues- und Boogie Woogie-Piano feiern.

Er ist ein Garant für großartigen rollenden Boogie Woogie ebenso wie einfühlsamen, berührenden Blues. Sein kraftvoller, zugleich gefühlvoll sanfter Anschlag begeistert Klavierliebhaber weltweit. Man schätzt seine konsequente Musikalität, scheinbar unbremsbare Improvisationslaune und Spielfreude. Er hat sich spezialisiert auf diesen Musikstil, der wohl die „pianistischste“ Form des frühen Jazz und Blues ist, und ergründet darin variantenreich eine Klang- und Gefühlswelt, die sowohl Volksmusik, wie auch Improvisation (sprich Jazz) auszeichnet. Musiker aus aller Welt lieben es mit Axel Zwingenberger zu musizieren: vom großen Lionel Hampton mit seiner Bigband über Big Joe Turner, bis hin zum Rolling-Stones-Drummer Charlie Watts, der eine Band mit ihm gegründet hat.

Axel Zwingenberger  tritt regelmäßig bei Konzerten und Festivals von Europa bis Südamerika auf. Sein Hauptaugenmerk gilt aber stets dem solistischen Pianospiel. Gerne unverstärkt an einem großen Konzertflügel, brilliert Axel Zwingenberger ohne Hilfe von Mikrofonen und Effekten. Hierzu wird er am 12. April im Kreishaus reichlich Gelegenheit haben, denn dort wird er den Steinway-Flügel im großen Sitzungssaal zum Schwingen bringen. „Der Effekt ist unvergleichlich: bei gedämpftem Saallicht, fokussiert auf das Instrument und seinen Meister erklingt betörend die Musik, der Rhythmus reichert sich in den Zuhörern an, bis sie nicht mehr anders können als klatschen, jubeln, tanzen, was auch immer - kein Abend gleicht dem anderen - jeder ist ein Erlebnis“, so die Fachpresse. In der Welt des Boogie-Woogie gilt er als Rockstar.

Eintrittskarten für das Frühlingskonzert „Blues? Boogie!“ am 12. April 2019 sind ab sofort im Vorverkauf bei der Buchhandlung Meckel, Römerstraße, in Bad Ems sowie an der Info im Kreishaus, Insel Silberau 1, Bad Ems, erhältlich. Karten können per E-Mail unter ticket@rhein-lahn.rlp.de oder telefonisch unter 02603 972 177 bestellt werden.

011-19 Boogie Woogie.jpg
Axel Zwingenberger kommt am 12. April zum Frühlingskonzert ins Kreishaus Bad Ems. Im Jubiläumsjahr 50 Jahre Rhein-Lahn-Kreis ist sein Konzert einer der Höhepunkte des kulturellen Angebots.
Foto © www.dobias.at
Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.