Balmoral-Künstlerin stellt im Kreishaus in Bad Ems aus


Balmoral-Künstlerin stellt im Kreishaus aus

Nr. 064 / Rhein-Lahn-Kreis. Eine außergewöhnliche Ausstellung wird Dr. Oliver Kornhoff, künstlerischer Leiter des Arp-Museums in Rolandseck und des Bad Emser Künstlerhauses Schloss Balmoral, gemeinsam mit Landrat Frank Puchtler am Freitag, 29. März, im Bad Emser Kreishaus eröffnen: Nelmarie du Preez, bis vor kurzem Stipendiatin des Künstlerhauses in Bad Ems, wird hier ihre künstlerischen Visionen über Gegenwart und nahende Zukunft in multimedialen Präsentationen vorstellen. Aus Anlass des Jubiläums „50 Jahre Rhein-Lahn-Kreis“ bringt diese  Ausstellung erstmals seit vielen Jahren wieder das Kreishaus und das Künstlerhaus Schloss Balmoral zusammen. Für die musikalische Gestaltung der Vernissage konnte der bekannte Pianist und Komponist Matthias Frey gewonnen werden.

Die Künstlerin Nelmarie du Preez, geb. 1985 in Pretoria, Südafrika, arbeitete seit Juni 2018 als Anwesenheitsstipendiatin im Künstlerhaus Schloss Balmoral. Gerne hat sie die Einladung angenommen, für das Kreisjubiläum eine Ausstellung im Sitzungssaal des Kreishauses in Bad Ems zu konzipieren. Sie wird dort ab dem 29. März 2019 ihre Werkschau »Prototyp-Crashtests« präsentieren, eine Ausstellung, die thematisch unmittelbar an die Schaffensphase während ihres neunmonatigen Stipendienaufenthaltes im Balmoral anknüpft.

Nelmarie du Preez, die bereits an zahlreichen Ausstellungen in Europa, Nordamerika und Südafrika teilgenommen hat, wird im Kreishaus eine Auswahl von früheren Videoarbeiten sowie ganz neue Werke, die im „Balmoral“ entstanden sind, ausstellen. Ihre  Performance-Serie, Objekte und Videos setzen sich unter anderem mit der Frage auseinander, was passiert, wenn die rasante Entwicklung von Technologie und künstlicher Intelligenz maschinelle Helfer hervorbringt, die ihren eigenen Willen entwickeln, eigene Entscheidungen treffen und so zur Bedrohung für den Menschen werden. So hat sie eine Reihe von autonomen Apparaturen kreiert, die so programmiert sind, dass ihr Verhalten keineswegs auf die Unversehrtheit ihres menschlichen Gegenübers abzielt. In ihren neuesten Werken setzt die Künstlerin ihre Auseinandersetzung mit der Frage, wie der technische Fortschritt unser Leben beeinflusst, fort. Ihre Objekte und Videos beschäftigen sich dabei auch mit der Überlegung, wie gegenwärtige Zukunftsvorstellungen durch unterschiedliche gesellschaftliche Bereiche wie Wissenschaft, Technik sowie Medien und Popkultur beeinflusst und hervorgebracht werden.

Die Ausstellung „Prototyp-Crashtests“ von Nelmarie du Preez wird am Freitag, 29. März 2019, um 18.30 Uhr von Dr. Oliver Kornhoff und Landrat Frank Puchtler im großen Sitzungssaal des Kreishauses des Rhein-Lahn-Kreises, Insel Silberau 1, 56130 Bad Ems, eröffnet. Die Einführung in das Werk der Künstlerin hält Lotte Dinse (M.A.), wissenschaftliche Mitarbeiterin des Künstlerhauses Schloss Balmoral. Für die musikalische Begleitung sorgt Matthias Frey (Piano). Die Ausstellung ist im Anschluss bis zum 26. April 2019 zu den regulären Öffnungszeiten des Kreishauses zu sehen.

 

BILDUNTERZEILE: 064-19 BalmoralKünstlerin_Foto1

Die südafrikanische Künstlerin Nelmarie du Preez stellt im Kreishaus des Rhein-Lahn-Kreises ihre Performance- und Video-Arbeiten aus.

 

BILDUNTERZEILE: 064-19 BalmoralKünstlerin_Foto2

Der bekannte Pianist und Komponist Matthias Frey wird die Vernissage am Freitag, 29. März 2019, musikalisch begleiten.

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.