Ausstellung im Kreishaus: “Menschen und Rechte sind unteilbar”


Ausstellung im Kreishaus: “Menschen und Rechte sind unteilbar”

Nr. 126 / Rhein-Lahn-Kreis. Eine informative Ausstellung zum Thema „Menschrechte, Flüchtlinge und Asyl in Europa“ ist jetzt im Kreishaus zu sehen. Die Ausstellung mit dem Titel „Menschen und Rechte sind unteilbar“ wurde vom Verein „ProAsyl“ zusammengestellt, um auf die Geschichte des Asylrechts aufmerksam zu machen und zugleich auf den Blick auf die heutige Situation der nach Europa fliehenden Migranten zu lenken. Die Spannbreite reicht dabei von den Ursprüngen in der französischen und amerikanischen Revolution im ausgehenden 18. Jahrhundert über die Menschenrechtskonvention der Vereinten Nationen bis hin zu den teilweise einschränkenden Regelungen und der Lage der Migranten in der Jetzt-Zeit. Die 15 Ausstellungstafeln, die auf Initiative der Bad Emserin Irmtraud Wahlers ins Kreishaus geholt wurden, ist noch bis Ende Juni im Foyer im ersten Stock des Kreishauses, Insel Silberau 1, 56130 Bad Ems, während der regulären Öffnungszeiten der Kreisverwaltung zu sehen.

126-19 Ausstellung im Kreishaus.jpg

 

BILDUNTERZEILE:

Landrat Frank Puchtler, die Vorsitzende des Beirats für Migration und Integration, Filiz Achhammer, Initiatorin Irmtraud Wahlers sowie der Migrationsbeauftragte der Kreisverwaltung Jürgen Pirrong (von links) laden gemeinsam zum Besuch der Ausstellung „Menschen und Rechte sind unteilbar“ ins Kreishaus ein.

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.