Arbeitgebermarke Rhein-Lahn dient Fachkräftesicherung


Arbeitgebermarke Rhein-Lahn dient Fachkräftesicherung


Nr. 102  / Rhein-Lahn-Kreis.
Mit der Arbeitgebermarke Rhein-Lahn leistet, so Landrat Frank Puchtler, der Rhein-Lahn-Kreis einen Beitrag zur Fachkräftesicherung. Auf Initiative des Landrates trafen sich im Kreishaus in Bad Ems hierzu Unternehmen aus dem Rhein-Lahn-Kreis, die Kreisverwaltung, die Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft Rhein-Lahn (WFG) und das Rationalisierungskuratorium der Deutschen Wirtschaft Rheinland-Pfalz (RKW RLP) zum Thema Arbeitgebermarke Rhein-Lahn.

Organisiert von Kreisentwickler Benjamin Braun und der WFG Rhein-Lahn, wurden die Möglichkeiten der Zertifizierung von Arbeitgebern im Kreis durch das RKW RLP vorgestellt. Die Unternehmen im Kreis werden durch den Rhein-Lahn-Kreis und seine Kooperationspartner, dem RKW Rheinland-Pfalz und der WFG Rhein-Lahn begleitet. Erfahrungsberichte zweier Unternehmen von der Eifel Arbeitgebermarke zeigten die Erfolgswege auf.

102-19 Arbeitgebermarke.jpg

BILDUNTERZEILE:

Auf großes Interesse stießen die Informationen zur Arbeitgebermarke Rhein-Lahn im Kreishaus.

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.