Raus aus der Uni - Ab auf´s Land


Nr. 256 – Rhein-Lahn-Kreis. Der Rhein-Lahn-Kreis bietet, so Landrat Frank Puchtler,  angehenden Ärztinnen und Ärzten der Humanmedizin ein Stipendium  für die Fortführung des Studiums der Humanmedizin an. Das Stipendium richtet sich an Studierende der Humanmedizin nach Abschluss der ersten Ärztlichen Prüfung. Die Fördersumme beträgt monatlich 500 Euro. Voraussetzung ist die Weiterbildung zum Facharzt der Allgemeinmedizin im Rhein-Lahn-Kreis. Außerdem muss sich der Bewerber verpflichten, fünf Jahre im Rhein-Lahn-Kreis zu praktizieren. Neben der finanziellen Unterstützung bietet der Kreis Hilfe bei der Wohnungs-, Kitaplatz-, und Arbeitssuche an. Der Rhein-Lahn-Kreis zählt mit seinen zwei Welterben und vielen kulturellen und touristischen Highlights zu den schönsten Regionen Deutschlands. Des Weiteren zeichnet sich der Rhein-Lahn-Kreis durch Familienfreundlichkeit, vielfältige Angeboten an Vereinen, Naherholung und Kultur und  einem flächendeckenden Breitbandnetz aus. Die Lage zwischen den wirtschaftlich starken Metropolregionen  Köln/ Bonn und Frankfurt/ Rhein-Main spricht ebenfalls für ein Leben im Rhein-Lahn-Kreis. Weitere Informationen gibt es unter: www.rhein-lahn-kreis.de/Stipendium. Bewerbungen können an: Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises, Stichwort Ärzte-Stipendium, Insel Silberau 1, in 56130 Bad Ems oder an die E-Mail-Adresse: benjamin.braun@rhein-lahn.rlp.de gerichtet werden.

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.