ABC-Schützen nehmen an Unterricht durch Schulzahnärzte teil


ABC-Schützen nehmen an Unterricht durch Schulzahnärzte teil

Nr. 179  / Rhein-Lahn-Kreis. Tausende ABC-Schützen sind jetzt in einen neuen, spannenden Lebensabschnitt eingetreten. Was viele nicht wissen: Auf dem Stundenplan steht auch das Fach Zahngesundheit. Insgesamt zwei Schulstunden Prophylaxeunterricht pro Schuljahr und Klasse stehen auf dem Stundenplan der Grundschüler. Altersgerecht und spielerisch erklärt dabei ein Zahnarzt den Schülern, worauf es bei der richtigen Zahnpflege ankommt und wie sie ihre Zähne gesund erhalten.

Ergänzt wird der Prophylaxeunterricht in den ersten Klassen durch eine zahnärztliche Untersuchung in der Schule durch die Schulzahnärzte. In den zweiten bis vierten Klassen werden dann die Kinder zur Untersuchung an den Hauszahnarzt verwiesen. Organisiert wird der Prophylaxeunterricht durch die Arbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege im Rhein-Lahn-Kreis. Sie arbeitet nach dem Motto „Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr.“ Und diese Arbeit zahlt sich aus: Bereits zwei Drittel der Erstklässler sind heute dank der Aufklärungsarbeit der Jugendzahnpflege kariesfrei!

Weitere Informationen zur Arbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege im Rhein-Lahn-Kreis gibt es bei der Sabine Heil, Abteilung Gesundheitswesen, Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises, Insel Silberau 1, 56130 Bad Ems, Tel.: 02603/972-491, Fax: 02603/972-6491, E-Mail: sabine.heil@rhein-lahn.rlp.de.

 

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.