Verträge mit Pflegestützpunkten um weitere zehn Jahre verlängert


Nr. 129 / Rhein-Lahn-Kreis. „Durch das Beratungs- und Unterstützungsangebot der Pflegestützpunkte im Rhein-Lahn-Kreis wird ein wichtiger Baustein der pflegerischen Angebotsstruktur im Rhein-Lahn-Kreis sichergestellt.“ Dies sagte Landrat Frank Puchtler, als es jetzt daran ging, die Weichen für die Zukunft auf diesem Gebiet zu stellen. Da die gute Kooperation sich nach Auffassung aller Beteiligten bewährt hat, stand der Unterzeichnung der neuen Pflegestützpunktverträge, mit der die Kooperation weitere zehn Jahre fortgesetzt werden kann, nichts im Wege.

In den vier Pflegestützpunkten in Bad Ems, Diez, Lahnstein und Nastätten kooperieren die AOK, der Rhein-Lahn-Kreis und die Träger Caritas, Stiftung Diakoniewerk Friedenswarte sowie die evangelischen Zweckverbände für die Sozialisation Diez und die Diakoniestation Nastätten, indem sie unabhängige Pflegeberatung für Betroffene und Angehörige flächendeckend im Kreis durchführen.

An den Pflegestützpunkten sind Fachkräfte zur Beratungs- und Koordinierungsarbeit durch die Träger beschäftigt, und die AOK stellt an jedem Stützpunkt Personal bereit. Somit erhalten die Bürgerinnen und Bürger dort fundierte Informationen zur Pflegeversicherung und konkrete Unterstützung bei der Suche nach Unterstützungsangeboten für pflegebedürftige Personen oder deren Angehörige. Die ausgebildeten Mitarbeiter koordinieren darüber hinaus die Netzwerkarbeit, wie z.B. die Netzwerke Demenz, und unterstützen das ehrenamtliche Engagement.

Nähere Information gibt es beim Pflegestützpunkt Bad Ems, Kirchgasse 15-17, Tel.: 02603/5750 u. 70587; E-Mail: Bettina.Eimuth@pflegestuetzpunkte.rlp.de, Stefan.Hauser@pflegestuetzpunkte.rlp.de; Pflegestützpunkt Diez, Friedhofstraße 19, Tel.:06432/919 813 u. 9528 870; E-Mail: Gabriele.Schoenweitz@pflegestuetzpunkte.rlp.de; Pflegestützpunkt Lahnstein, Gutenbergstraße 8, Tel.:02621/9408-20 u. -69; E-Mail: Ilka.Nink@pflegestuetzpunkte.rlp.de,  Peggy.Reyhe@pflegestuetzpunkte.rlp.de, Pflegestützpunkt Nastätten, Borngasse 14 a, Tel.:06772/ 939614 u. -20; E-Mail: Bettina.Eimuth@pflegestuetzpunkte.rlp.de, Christa.Klamp@pflegestuetzpunkte.rlp.de.

Die gute Zusammenarbeit mit den Pflegestützpunkten im Rhein-Lahn-Kreis führte jetzt zur Verlängerung der bestehenden Verträge um weitere zehn Jahre. Unser Bild zeigt die Vertreter der Stiftung Diakoniewerk Friedenswarte), der AOK, des Ev. Zweckverbands Kirchliche Diakoniestation Loreley-Nastätten, des Landesamt für Jugend, Soziales und Versorgung des  Ev. Zweckverband Kirchliche Sozialstation Diez, des Caritasverbands Westerwald-Rhein-Lahn) sowie der Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises.
Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.