Unternehmerschule Rhein-Lahn wird fortgesetzt


Nr. 065 / Rhein-Lahn-Kreis. Betriebe aus Industrie, Handwerk, Handel, Dienstleistung und Gastronomie, deren Inhaber und Führungskräfte sich beständig weiterbilden, verbessern ihre Chancen, sich am Markt nachhaltig zu behaupten. Das „Institut für Integrative Wirtschaftsförderung e.V.“ (NIW) möchte sein Projekt einer „Unternehmerschule Rhein-Lahn“ nach zwei erfolgreichen Anlaufjahren 2018 fortsetzen. Bei der Unternehmerschule handelt es sich um eine Seminarreihe, deren Inhalte praxisorientiertes Wissen aus Bereichen wie Unternehmenssteuerung, Personalauswahl, Personalführung, Finanzen, Verhandlung mit Banken, Wettbewerb, Marketing und Verkauf umfasst. Ausführliche Erläuterungen zur „Unternehmerschule Rhein-Lahn“ gibt das NIW in einer Informationsveranstaltung am Mittwoch, 18. April 2018, 17.30 Uhr, zu der die Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft Rhein-Lahn ins Kreishaus in Bad Ems, Insel Silberau 1, großer Sitzungssaal, einlädt. Nach Begrüßung durch Landrat Frank Puchtler und Einführung durch Peter Müller, Vorstandsvorsitzender NIW, referiert Dieter Loboda, Schulleiter der Unternehmerschule Rhein-Lahn, über Inhalte, Methoden, Termine und Anmeldung zur Unternehmerschule.
Eingeladen sind Unternehmen, Freiberufler, Politik sowie die interessierte Öffentlichkeit des Rhein-Lahn-Kreises.
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Es wird um Anmeldung gebeten unter Tel. 02603/ 972-262 oder -263 oder per E-Mail: wfg@rhein-lahn.rlp.de.

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.