Senioren erhielten viele Anregungen für ein selbstbestimmtes Leben im Alter


Nr. 140 / Rhein-Lahn-Kreis. „Wir haben viele positive Eindrücke gewonnen", berichtet Jürgen Ruthard, Vorsitzende des Fördervereins des Seniorenbüros „Die Brücke“, der zusammen mit vielen weiteren Seniorinnen und Senioren aus dem Rhein-Lahn-Kreis den 12. Deutschen Seniorentag in der Dortmunder Westfalenhalle besucht hat. „Es gab eine Fülle von Anregungen für aktives und selbstbestimmtes Altern“, so Ruthard weiter.

Begeistert waren die Gäste aus dem Rhein-Lahn-Kreis von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, der den Seniorentag eröffnete. In seiner Festrede sprach er den vielen Seniorinnen und Senioren, die sich für andere einsetzen, Dank und Anerkennung aus. Die Älteren bildeten „das Rückgrat der Ehrenamtlichen“. Mit Blick auf die Herausforderungen in der Pflegepolitik forderte er, dass die pflegenden Berufe endlich die verdiente Wertschätzung erhalten. „Ich hoffe, dass das Wort ‚Pflegenotstand‘ nicht dauerhaft zum deutschen Sprachgebrauch gehören muss", so Steinmeier. Im Anschluss an die Festrede des Bundespräsidenten richteten Franziska Giffey, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Karl-Josef Laumann, Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen sowie Ullrich Sierau, Oberbürgermeister der Stadt Dortmund ihre Grußworte an die Besucherinnen und Besucher. Alle Redner hoben das große gesellschaftliche Engagement älterer Menschen hervor. Bundesseniorenministerin Giffey versprach, sich um diese Kümmerer zu kümmern

Der Deutsche Seniorentag ist seit 1987 eine der wichtigsten Veranstaltungen für Seniorinnen und Senioren in Deutschland. Einzelpersonen, Seniorengruppen und Fachpublikum informieren sich in mehr als 200 Veranstaltungen zu den Themen Gesundheit und Pflege, Bildung und soziales Engagement. Der Deutsche Seniorentag wird von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO) ausgerichtet. Organisiert wurde die Busfahrt für die Teilnehmer aus dem Rhein-Lahn-Kreis vom Seniorenbüro „Die Brücke“.

Eine Fülle von Anregungen für ein aktives und selbstbestimmtes Leben im Alter erhielten die Teilnehmer aus dem Rhein-Lahn-Kreis beim Besuch des Deutschen Seniorentags in Dortmund.
Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.