Schüler malten Bilder zum Thema “Europa”


Nr. 122 / Rhein-Lahn-Kreis. „Denk mal – worauf baut Europa?" war das Motto des diesjährigen Europäischen Wettbewerbs, den die Europa Union seit vielen Jahrzehnten – insgesamt ist es bereits der 65. Wettbewerb! – auch im Rhein-Lahn-Kreis veranstaltet. Schülerinnen und Schüler waren dabei aufgerufen, sich künstlerisch mit dem Thema „Europäisches Kulturerbejahr 2018“ auseinanderzusetzen. Der Erfolg spricht für sich und dürfte allen Europaskeptikern ein wenig Hoffnung machen: Insgesamt 809 Arbeiten wurden eingereicht! Damit steht der Rhein-Lahn-Kreis auf Platz 2 in Rheinland-Pfalz! Und bei der Zahl der teilnehmenden Schulen, 15 Grund- und Hauptschulen, Realschulen plus, Gymnasien und eine Förderschule – steht der Kreis sogar an der Spitze unseres Bundeslandes. Dieses gute Abschneiden im Landesvergleich ist fast schon Tradition, dank des aktiven Kreisverbandes der Europa-Union unter Leitung des Vorsitzenden Dr. Michael Monet und der ungebrochenen Teilnahme der Schulen gehört der Rhein-Lahn-Kreis fast alljährlich zur Spitzengruppe im Land.

Zu einem echten Wettbewerb gehört natürlich auch eine Preisverleihung, und so wurde das Kreishaus in Bad Ems von einer riesigen Menge junger Menschen in Besitz genommen, die einen der  begehrten Preise entgegen nehmen konnten. Zehn Schülerinnen und Schüler haben auf Kreis-, Landes- und Bundesebene den 1. Preis gewonnen: Milan Brzank und Lina Noetzel von der Grundschule Nassau, Lilly Schöppler von der Grundschule Hahnstätten, Hanna Luß, Jonas Hilpüsch, Jarno Visser und Medea Ellermeier von der Grundschule Dausenau sowie Laijana Heidemann und Lena Jäger vom Johannes-Gymnasium in Lahnstein.

Der Dank der Europa-Union galt zu allererst natürlich den Schülern, die sich eingehend mit Europa beschäftigt hatten, aber auch den Mitstreitern, ohne die ein solches Großprojekt nicht durchgeführt werden könne. Dieser Dank ging zunächst an den Schirmherrn, Landrat Frank Puchtler, und die Kreisverwaltung, insbesondere aber auch an die Nassauische Sparkasse, deren großzügige Unterstützung die Durchführung des Wettbewerbs erst möglich macht.

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.