Rhein-Lahn-Wirtschaftsforum: Vorsprung durch Energieeffizienz


Nr. 158 / Rhein-Lahn-Kreis. Oft stehen kleine- und mittlere Unternehmen vor großen Herausforderungen, um den eigenen Betrieb auf Erfolgskurs zu halten. Dabei geraten Themen, wie beispielsweise die Energieeffizienz, aus dem Fokus. Betriebswirtschaftlich betrachtet aber birgt diese Thematik viele Stellschrauben, um Kosten einzusparen und Wettbewerbsvorteile zu sichern. Im „Rhein-Lahn-Wirtschaftsforum: Vorsprung durch Energieeffizienz" am Dienstag, 4. September 2018, um 18.30 Uhr im kleinen Sitzungssaal des Kreishauses, Insel Silberau 1, 56130 Bad Ems, zeigen die Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft Rhein-Lahn und die Energieagentur Rheinland-Pfalz Wege zu mehr Energieeffizienz auf und wie diese wirtschaftlich realisierbar sind.

Nach der Begrüßung durch Landrat Frank Puchtler referiert Irina Kollert von der Energieagentur über „Querschnittstechnologien im Betriebsalltag – Einsparmöglichkeiten, Förderung“. Es folgt ein Vortrag „Druckluft – Einsparmöglichkeiten bei der teuersten Energieform“ von Christian Bender, Institut für angewandtes Stoffstrommanagement. Querschnittstechnologien, wie Druckluft, kommen in vielen Unternehmen zum Einsatz. Dabei ist Druckluft einer der größten Energiefresser. Durch Energieeffizienzmaßnahmen bei dieser Technik sind Einsparungen im zweistelligen Bereich möglich.

Interessenten werden gebeten, sich zu dieser kostenfreien Veranstaltung per E-Mail wfg@rhein-lahn.rlp.de oder Tel.: 02603/972-262 oder -263 anzumelden.

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.