Rhein-Lahn-Kreis richtet in Bad Schwalbach den Erlebnistag “Limes Live” aus


Nr. 123  / Rhein-Lahn-Kreis. Schon seit elf Jahren gibt es im Rhein-Lahn-Kreis an jedem dritten Sonntag im September den Limes-Erlebnistag „Limes Live“ an wechselnden Orten entlang des Limes. An diesem Tag wird immer ein Fest mit viel Information und Unterhaltung für die ganze Familie geboten, das viele Tausend Menschen aus nah und fern anlockt.

Der Limes als Grenze des Römischen Reichs bekommt heute immer mehr auch eine Bedeutung als verbindendes Element. Schließlich endet die ehemalige Grenzlinie ja nicht an heutigen Kreis- und Landesgrenzen. Die Akteure der Limesgemeinden im Rhein-Lahn-Kreis pflegen deshalb seit vielen Jahren gute Verbindungen zu den Nachbarn, auch in den hessischen Landkreisen Rheingau-Taunus und Hochtaunus. Die Landesgartenschau in Bad Schwalbach wird deshalb am 15. und 16. September zum Spielort für den diesjährigen Limes-Erlebnistag.

Jetzt boten die Organisatoren aus Pohl und aus dem Kreishaus Bad Ems den hessischen Freunden in Bad Schwalbach schon mal einen kleinen Vorgeschmack auf den diesjährigen Erlebnistag. Wie Prof. Thomas Steffen, Ortsbürgermeister von Pohl und Chef-Organisator für das Pohler Limeskastell, erläuterte, werden am Samstag, den 15. und Sonntag, den 16. September auf dem Landesgartenschaugelände zahlreiche Römergruppen mit insgesamt zwischen 60 und 80 so genannter Re-Enactors erwartet. Sie werden römisches Soldatenleben und den Alltag im römischen Reich lebensecht zeigen und sich auch spannende Wettkämpfe liefern. Es wurden Gruppen aus Deutschland und einigen Nachbarstaaten eingeladen.

Landrat Frank Puchtler betonte, „dass wir hier in einer gemeinsamen Region leben und dass die frühere Grenze heute die Menschen zusammenführt.“ Nach dem autofreien Erlebnistag „Fahr zu Aar“ sei „Limes Live“ in diesem Jahr dann ebenfalls eine länderübergreifende Veranstaltung, so der Landrat. Auch Bad Schwalbachs Bürgermeister, Martin Hußmann, freute sich über so viel Gemeinsamkeit. Schließlich sei der Limes auch in Bad Schwalbach überall zu finden und ein Ziel der Landesgartenschau sei es auch gewesen, den Limes dort wieder sichtbar zu machen und aktiv als touristisches Ziel zu bewerben. Diese Thematik würde durch „Limes Live“ sicher noch mehr positiv aufgewertet.

Das Römerlager wird bereits am Samstag, den 15. September im Laufe des Tages vor Publikum aufgebaut und mit Leben erfüllt. Die Darbietungen und Wettkämpfe finden mehrmals täglich am Sonntag, den 16. September, während der Öffnungszeiten der Landesgartenschau statt.

123-18_limeslive_pressekonferenz.jpg
Die Organisatoren des elften Limes-Erlebnistags Limes Live stellten auf dem Landesgartenschaugelände das Programm vor. Der Pohler Ortsbürgermeister Prof. Thomas Steffen (2. v.l.), der Landrat des Rhein-Lahn-Kreises Frank Puchtler (4.v.L) und der Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft Rhein-Lahn Wolf-Dieter Matern (3.v.r.) hatten schon mal di Plakate und Werbeflyer für den Erlebnistag mit nach Bad Schwalbach gebracht. Darüber freute sich auch der Bad Schwalbacher Bürgermeister, Martin Hußmann (rechts). Für römisches Flair sorgten auch drei Auxiliar-Soldaten der mit dem Pohler Limeskastell befreundeten Kohorten aus der Nachbarregion. Ihre Schwerter zückten sie aber nur für die Kameras.
Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.