Rhein-Lahn-Akademie informierte rund um die Kommunalwahl


Nr. 215 / Rhein-Lahn-Kreis. Demokratie lebt vom Mitmachen. Stühle mussten herbeigestellt werden, als im vollbesetzten Sitzungssaal des Kreishauses in Bad Ems Landrat Frank Puchtler zahlreich interessierte Teilnehmer der Rhein-Lahn-Akademie mit den Worten: „Demokratie lebt vom Mitmachen“, begrüßte. Zum Thema: „Rund um die Kommunalwahl“ referierte Alexander Neeb von der Kreisverwaltung in einem kurzweiligen Vortrag über die kommenden Wahlen, in denen neben der Europawahl, Kreistag, Verbandsgemeinderäte, 137 Bürgermeister, Ortsvorsteher, Stadt- und Ortsgemeinderäte gewählt werden und gab hierzu detaillierte Informationen.

Fast 200 Wahlvorstände mit ca. 2.000 ehrenamtlichen Wahlhelfern tragen zur Durchführung der Europa- und Kommunalwahlen 2019 mit rd. 100.000 Wahlberechtigten im Rhein-Lahn-Kreis bei.

Referent Alexander Neeb erläuterte zunächst zahlreiche grundsätzliche Fragen und machte deutlich, was am Wahltermin, 26. Mai, kommenden Jahres, auf die Wahlleiter und Wahlvorstände zukommt. So wurden die Rahmenbedingungen, die die Arbeit der Wahlleiter bestimmen, aufgezeigt. In der Diskussion unter der Moderation des Leiters der Rhein-Lahn-Akademie, Kreisentwickler Benjamin Braun, zeigte sich das rege Interesse der Teilnehmer.
Landrat Frank Puchtler bedankte sich bei den Teilnehmern für ihren Einsatz bei Wahlen, „dem Ehrenamt sei Dank!“ und betonte, wie wichtig ihr Beitrag für den Rhein-Lahn-Kreis ist.

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.