Landesbehindertenbeauftragter kommt ins Kreishaus


Nr. 091 / Rhein-Lahn-Kreis.  Um Barrieren in unserer Gesellschaft abzubauen, ist der Landesbeauftragte für die Belange behinderter Menschen, Matthias Rösch, oft  im Land unterwegs. Nun kommt er auch in den Rhein-Lahn-Kreis. Gemeinsam mit dem „Kommunalen Beauftragten für Menschen mit Behinderung“, Bernd Dietrich, ist Rösch am Montag, 28. Mai 2018, von 15 bis 17 Uhr im Kreishaus des Rhein-Lahn-Kreises, Insel Silberau 1, 56130 Bad Ems, zu sprechen. Die Sprechstunde findet in Raum 124 (in der ersten Etage) statt. Um Anmeldung unter Tel.: 02603/972-155 oder per E-Mail: behindertenbeauftragter@rhein-lahn-rlp.de  wird gebeten.

„Ich will vor Ort präsent sein, um mich den Anliegen von und zugunsten der Menschen mit Behinderungen in Rheinland-Pfalz zu widmen. Deshalb führe ich Sprechstunden in den Städten und Gemeinden des Landes zusammen mit den dort engagierten kommunalen Behindertenbeauftragten durch“, so Rösch. Das Ziel des Landesbeauftragten ist es, gemeinsam mit dem kommunalen Behindertenbeauftragten und den Behörden des Landes und der Kommunen Lösungen für die Probleme der behinderten Menschen zu finden.

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.