Große Katastrophenschutzübung in Lahnstein


Nr. 204 / Rhein-Lahn-Kreis. Eine der größten Katastrophenschutzübungen im Rhein-Lahn-Kreis ist für den kommenden Samstag, 20. Oktober 2018, im Lahnsteiner Industriegebiet Süd geplant: Rund 350 Einsatzkräfte sind dann von 8 bis 12 Uhr im Einsatz, um den Ernstfall zu proben. Geübt wird der „Externe Alarm- und Einsatzplan“ des Industrieunternehmens Zschimmer & Schwarz. Neben der Feuerwehr aus Lahnstein sowie der Werkfeuerwehr von Zschimmer & Schwarz werden auch das Technische Hilfswerk (THW) sowie die Katastrophenschutzeinheiten (Gefahrstoffzug, Schnelleinsatzgruppe (SEG), die Leitenden Notärzte und die Organisatorische Leitung) des Rhein-Lahn-Kreises vor Ort sein. Ebenso beteiligt sind Vertreter der BRH-Rettungshundestaffel), der Bundeswehr und Polizei. Für die Verpflegung ist die SEG des Rhein-Lahn-Kreises verantwortlich.

Ein Hinweis für die Autofahrer und Anlieger: Durch die Übung kann es teilweise zu Verkehrsbehinderungen im Bereich der Max-Schwarz-Straße. Die Bevölkerung wird durch Lautsprecherwagen und KATWARN-Meldungen informiert.

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.