Turnier der Kulturen verbindet Jugendliche aller Nationen


Wiederum ein schöner Erfolg war das Hallenfußballturnier, das der Beirat für Migration und Integration des Rhein-Lahn-Kreis gemeinsam mit der TUS Nassovia Nassau jetzt unter dem Motto „Turnier der Kulturen“ durchführte.                                                                                            

Der Beirat für Migration und Integration hatte bereits zweimal mit dem Nassauer TUS ein ähnliches Turnier veranstaltet und aufgrund der überaus positiven Resonanz eine Neuauflage gewagt, dieses Mal als Hallenturnier. Die beiden bisher durchgeführten Veranstaltungen waren Soccer-Turniere, die auf einer Kleinfeldspielanlage stattfanden.

Mit dem TUS Nassovia Nassau hatte der Beirat wieder einen leistungsstarken Partner an seiner Seite, der bereits langjährige Erfahrung in der Durchführung von Turnieren besitzt und auch Ausrichter der beiden Soccer-Turniere war. Aufgerufen waren Kinder und Jugendliche aller Nationalitäten im Alter von 9 bis 16 Jahren. Gespielt wurde im Sportzentrum in Nassau in Mannschaften á fünf Mitspieler, die im Vorfeld der Veranstaltung ausgelost wurden.

Vor Turnierbeginn begrüßten die Beiratsvorsitzende Filiz Achhammer und die anwesenden Beiratsmitglieder alle Sportler und wünschten ihnen viel Spaß bei der Veranstaltung, die wieder einmal zu zeigen vermochte, wozu gerade Sport in der Lage ist: nämlich die Menschen zu verbinden. Auch für das leibliche Wohl war gesorgt: Der Beirat bot kalte und warme Getränke sowie herzhafte und auch süße Speisen an.

Bei den 9 bis-12-Jährigen gewann das Team aus Italien, vor dem aus Spanien und England. Frankreich hieß der Sieger bei den 13 bis 16-Jährigen, vor den Mannschaften aus Deutschland, Belgien und Portugal. Es sei jedoch erwähnt, dass die Platzierung an diesem Tag nebensächlich war, gingen doch alle Teams als Sieger vom Platz!

277-17_turnier_der_kulturen.jpg
Vor dem Start des „Turniers der Kulturen“ stellten sich alle Spieler und die Mitglieder des Beirats für Migration und Integration zum gemeinsam Gruppenbild auf.


Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.