Museen im Landkreis

Seite ausdrucken

Lahnstein - Brauerei-Museum
Lahnstein - Brauerei-Museum
Das Brauereimuseum kann während der Öffnungszeiten der Brauerei besucht werden.

Kontakt
Dr. Markus Fohr
Lahnsteiner Brauerei GmbH & Co. KG
Sandstr. 1
56112 Lahnstein
Tel.: 02621-917431
Fax: 02621-917434
mobil: 0171-7841954
E-Mail: fohr [at] lahnsteiner-brauerei.de




Die Anfänge des Bierbrauens lassen sich sowohl in Lahnstein wie auch in der Familie Fohr bis ins 17. Jahrhundert zurückverfolgen. Die heutige Lahnsteiner Brauerei entstand 1624 in den Stadtmauern von Oberlahnstein.
Soweit die „Wikipedia-Theorie“, nun zur Praxis:

Die Bierseminare der Lahnsteiner Brauerei haben sich mittlerweile zum Geheimtipp unter den Gerstensaft-Fans an Rhein und Lahn entwickelt. Ein Geheimnis bleiben bis zum Beginn des jeweiligen Abends das Thema und die zur Verkostung stehenden Biere. Außer Brauereichef und Seminarleiter Dr. Markus Fohr kennt es niemand, nicht einmal sein Vater Dr. Rainer Fohr oder Braumeister Henrik Rohmann. Am Beginn des Seminars stehen jeweils Spezialitäten der Lahnsteiner Brauerei, die zum jeweiligen Thema hinführen. So wurde etwa das Seminar Anfang Mai 2011 mit dem obergärigen bernsteinfarbenen Landbier und dem Altbier eingeleitet. Beide könnten in England auch als „Ale“ durchgehen und schlugen so die Brücke zum eben diesem Bierland, das Thema des Abends war. Frisch von Donka Fohr, Ehefrau des Inhabers der Lahnsteiner Brauerei, gebackene Hopfenbrötchen legten die Grundlage für den Höhepunkt des Abends – die Verkostung des „Punk India Pale Ale“ der Brauerei Brewdog im schottischen Fraserburgh. Diesen hellen, obergärigen Doppelbock, braut Brewdog in vier Varianten, die sich dadurch unterscheiden, dass der jeweils verwendete Aromahopfen von einem anderen Kontinent stammt: „Citra“ aus Nordamerika verleiht ein Aroma von Citrus, Südfrüchten, Papaya und Holunder. Ähnlich verhält sich „Nelson Sauvin“ aus Neuseeland. Der Geschmack des japanischen „Sorachi Ace“ erinnert an Dill und andere Kräuter, während der englische „Bramling X“ eher das malzige Aroma des Doppelbocks durchklingen lässt.
Diese Höhepunkte haben Methode. Bei jedem Bierseminar verkosten die Teilnehmer mindestens eine Bierspezialität, die auch in gut sortierten Getränkefachmärkten der Region und teilweise in ganz Deutschland nicht zu erhältlich sind. Parallel dazu gibt es immer noch einen Programmpunkt wie den Test eines neuen Biers, etwa des „Wiesenzwickel“ mit extra viel Aromahopfen, Hopfentee und Biersülze oder aber der neue Lahnsteiner Bierbotschafter wird gekürt. Termine und Einzelheiten über die Lahnsteiner Bierseminare finden sich auf der Internetpräsenz: www.lahnsteiner-brauerei.de
Wie es zu alledem kam, das ist eine wahrhaft lange Geschichte. Sie reicht so weit zurück, dass die Lahnsteiner Bierbrauer Besucher aus Amerika, Afrika oder aus Australien gern mal mit den Worten: „Als Ihr euren Staat gegründet habt, da haben wir schon ein paar 100 Jahre lang Bier gebraut“ begrüßen.
Nachweislich seit 1324 wird in Lahnstein am Rhein, seit 1667 in der Familie Fohr und seit 1894 in der heutigen Lahnsteiner Brauerei Bier gebraut. Hier waren viele Generationen von Brauern am Werk, die sich alle auf eines verstanden: Die Erfahrungen ihrer Väter und Vorväter zu nutzen, um ihrerseits den entscheidenden Schritt in eine erfolgreiche Zukunft zu machen. Und so ist es noch immer.
Die Brauerei ist geprägt von der unverwechselbaren Identität ihrer Heimatstadt Lahnstein im Herzen des Unesco-Welterbes "Oberes Mittelrheintal". Das aktuelle Firmenlogo entstand 2007 in Kooperation mit der Stadt und dem Lahnsteiner Victoria Brunnen  in Anlehnung an deren Lo-gos.
Sämtliche Geschäftsanteile werden vom langjährigen Inhaber Dr. Rainer Fohr und dessen Sohn Dr. Markus Fohr gehalten, denen auch die Geschäftsführung obliegt. Beide Fohrs sind gelernte und im weltberühmten Weihenstephan bei München diplomierte Brauerei-Ingenieure, die "mit dem Herz in der Hand und der Leidenschaft im Gaumen" hinter ihrem Bier stehen.
Auf der Internetseite www.lahnsteiner-brauerei.de finden sich in deutscher und englischer Sprache viele Informationen über das Bier im Allgemeinen und das in Lahnstein gebraute im Besonderen.
Die Bauerei bietet ein breites Sortiment aus 15 Biersorten an: angefangen bei alkoholfreiem Malztrunk und Radler über das feinherbe Fürsten Pils, naturtrübes Zwickel Bier, Weizenbier als alkoholfreie Variante, als Kristall- sowie Hefeweizen sowie hell und dunkel, über Obergäriges, Bernsteinbier und Alt- sowie Schwarzbier, süffiges Fest-Export, bis hin zu den Starkbieren Schnee Bock (dunkler Bock) und Martinator (heller Doppelbock). Außerdem sind Spezialbiere in kleinen Mengen in Magnumflaschen mit Bügelverschluss erhältlich.
Außerdem gibt es Delikatessen wie Bierlikör, Bierbrand, Biernudeln, geräucherte Bierwürstchen („Bierstengel), Bierkäse, Bierlikörpralinen, Hopfentee oder Bierseife. Auch im Angebot sind Knabbermalz und das Buch „Besser Leben mit Bier“ – der wissenschaftliche Beweis, dass Bier schnell, schlank, schlau und schön macht ist mittlerweile in der 2. Auflage erschienen. Weitere Neuheiten sind in Planung: Im Herbst 2011 kommt ein Hopfenlikör auf den Markt, im Laufe des Jahres 2012 soll ein neues Buch und im Sommer 2013 ein Bier-Malt-Whisky das Programm ergänzen. Die Produkte können auch online bestellt werden (auf www.lahnsteiner-delikatessen.de).

Alle Spezialitäten sind direkt ab Brauerei erhältlich, von Montag bis Freitag 7– 8 Uhr und samstags 8 – 12:30 Uhr. Außerdem betreibt die Lahnsteiner Brauerei einen Getränkegroß- und Einzelhandel. Biertouren inklusive einer Verkostung aller Bierspezialitäten sowie eines Besuchs des historischen Brauereiturms sind für Gruppen und Einzelpersonen nach Voranmeldung möglich. Der Brauereiturm wurde 1411 als Teil der historischen Stadtmauer erbaut. Nachdem er viele Jahre lang dem Verfall preisgegeben war, wurde er von 1981–2007 schrittweise renoviert und ist seit Oktober 2007 wieder für die Öffentlichkeit zugänglich.
 VERANSTALTUNGSKALENDER

Veranstaltungen mit Termin:
    Bierseminare mit immer neuen Inhalten finden Donnerstags um 19:30 – 21:00 Uhr im „Schalander“ der Lahnsteiner Brauerei in der Sandgasse 1 in 56112 Lahnstein statt:
    7. März 2013
    11. April 2013
    6. Juni 2013
    4. Juli 2013
    Qualifikation zum „Bierbotschafter IHK“ am Gastronomischen Bildungszentrum Koblenz vom 18.-22.03.2013. Auskünfte erhalten Sie bei uns oder bei Monika Göbel unter 0261 30489-31 oder gbz [at] gbz-koblenz.de
    Qualifikation zum „Bierbotschafter IHK“ an der IHK Arnsberg vom 22.04.-26.04.2013
    Teilnahme am Festival der Bierkulturen in Köln am 25.-26. Mai 2013
    Qualifikation zum „Bierbotschafter IHK“ an der IHK Koblenz vom 25.11.-29.11.2013.
    Weihnachtsmarkt in der Hintermauergasse und im Brauereiturm am 30.11.-1.12.2013
    Tauschtreffen des Internationalen Brauereikultur-Verbandes e.V. am 15. März 2014, weitere Informationen unter www.ibv1958.com
Kontinuierliche Veranstaltungen und Ausstellungen:
Öffnungszeiten Montag bis Freitag 7 – 18 Uhr und Samstag 8 – 12:30 Uhr:
    Ausstellung des Malers Peter Strunk aus Boppard im Treppenhaus des Produktionsgebäudes: Historische Gebäude im Unesco Welterbe Oberes Mittelrheintal.
   Brauereimuseum im 1. Stock des Verwaltungsgebäudes.
Veranstaltungen für Gruppen und Einzelpersonen:
    Unsere Veranstaltungen umfassen alle Möglichkeiten rund ums Bier wie Bierkellerseminare, Bierseminare, Besichtigung der Brauerei und des historischen Brauereiturms und den Vortrag „Warum Bier schnell, schlank, schlau und schön macht“.
    Veranstaltungen für Gruppen bieten wir nach Terminabsprache an, gerne auch am Abend oder am Wochenende oder in Ihrem Hause individuell für Sie.
    Veranstaltungen auch für einzelne Besucher oder Kleingruppen sind oft möglich durch Kombination mit einer größeren Gruppe. Bitte kontaktieren Sie uns.