Museen im Landkreis

Seite ausdrucken

Zimmerschied - Puppen-Stuben-Museum
 
Puppen-Stuben-Museum
Hauptstraße 2
56379 Zimmerschied

Ansprechpartnerin:
Hildegard Sonntag, Tel./Fax: 02608 526

Öffnungszeiten:
Sa., So. und Feiertage von 14.00 - 17.00 Uhr sowie nach Vereinbarung,
Eintritt: 1,50 Euro, erm. Kinder 1,– Euro

Puppenstuben beflügeln die Fantasie
In einer kleinen Kiste bekommt die Fantasie Flügel. Nicht nur die der Kinder, für die die Puppenstuben doch eigentlich gemacht wurden. Hildegard Sonntag erlebt es fast täglich in ihrem Museum, dass Erwachsene sich versonnen an die eigene Kindheit erinnern. Schließlich hat die Puppe nie gepetzt, wenn man ihr Geheimnisse anvertraute, sie ließ sich herzen, hörte immer zu und widersprach nie. Ein Reich der Träume.

Seit rund zwei Jahrzehnten sammelt Hildegard Sonntag Puppen, weit über 1000 Stück der Spielkameraden mit den Kulleraugen zeigt sie in dem „Puppen-Stuben-Museum“ in  Zimmerschied.  Die ältesten Stücke stammen von 1890, der eine   Puppenwagen hat den Krieg überdauert, ein anderer gleicht den Leukoplast-Bombern des Wirtschaftswunders. Ein Spiegel ihrer Zeit, das sind aber vor allem die Puppenstuben. In der Puppenstube ließ sich das Familienleben nachspielen, im Tante-Emma-Laden kaufte man ein und in der Puppenküche ließen sich die „köstlichsten“ Gerichte zaubern, ohne dass etwas anbrannte. Und wie im wahren Leben, so hielten auch der Komfort und die Mode Einzug in die Puppenstubenwelt.

Hildegard Sonntag sammelt übrigens nicht nur Puppen, sie fertigt sie auch selbst an. Sie bietet Kurse an, hält viele Rohlinge bereit, mit denen Kleine und Große sich ihre ganz eigenen, individuellen Lieblinge anfertigen können.

Die nachfolgend aufgeführten Dokumente stehen Ihnen im Adobe Format als pdf-Dateien zur Verfügung. Um diese Dateien anzeigen zu können, benötigen Sie den kostenlos erhältlichen Adobe Reader. Diesen können Sie mit Klick auf das Logo herunterladen:

Info Puppen-Stuben-Museum