Handy-Warnsystem KATWARN

Seite ausdrucken

Handy-Warnsystem KATWARN

Das Handy-Warnsystem KATWARN führte der Rhein-Lahn-Kreis Ende Oktober 2015 ein. Dadurch können alle Bürgerinnen und Bürger ab sofort im Gefahrenfall kostenlos per Smartphone-App oder per SMS und E-Mail behördliche Warnungen und Verhaltenshinweise erhalten. KATWARN ergänzt damit  die bisher vorhandenen Warnungen über Sirenen, Lautsprecher und Medien.
Hintergrund ist das Bestreben, bei schweren Gefahren wie Großbränden, Chemieunfällen oder Bombenfunden, die Bürgerinnen und Bürger möglichst schnell zu informieren. Jeder Besitzer eines Smartphones kann sich die kostenlose App auf sein Mobiltelephon herunterladen, egal ob iPhone, Android und Windows-Phone. Nach der Registrierung erhält der Nutzer dann die behördlichen Warnungen ortsbezogen sowohl zum aktuellen Standort des Nutzers wie auch zu weiteren frei wählbaren Gebieten. Dafür müssen nur die sogenannte „Schutzengelfunktion“ aktiviert oder die Gebiete auf einer Karte im Display ausgewählt werden. Alternativ wird KATWARN für die Nutzer eines „alten“ Handys (ohne Touchscreen) auch per SMS und E-Mail für ein Postleitzahlgebiet angeboten.
Entwickelt wurde KATWARN von der Forschungseinrichtung „Fraunhofer Fokus“. Ein besonderer Service ist auch, dass die Benutzer deutschlandweit über KATWARN die Unwetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) empfangen können. Auch nimmt die Verbreitung von KATWARN immer mehr zu, viele Landkreise nicht nur in Rheinland-Pfalz benutzen es für die kommunalen Gefahrenwarnungen, auch große Städte wie Berlin, Hamburg und München sind dabei.
Die KATWARN App steht kostenlos für iPhone im App Store, für Android Phone im Google Play Store und für Windows Phone im Windows Store zur Verfügung. Alternativ bietet KATWARN kostenlose Warnungen mit eingeschränkter Funktonalität auch per SMS/E-Mail zum Gebiet einer registrierten Postleizahl an. Einfach eine SMS an die Servicenummer 0163/755 88 42: „KATWARN 12345 mustermann [at] mail.de“ (für Postleizahl 12345 und optional E-Mail). Weitere Informationen: www.katwarn.de .