Sorgeregister, Negativbescheinigung

Seite ausdrucken

Sorgeregister / Negativbescheinigung 

Die Mutter, die nicht mit dem Vater ihres Kindes verheiratet ist, kann bei dem für ihren Wohnsitz zuständigen Jugendamt eine Negativbescheinigung als Nachweis der alleinigen elterlichen Sorge beantragen. 

Für die Ausstellung einer Negativbescheinigung muss die Mutter eine Geburtsurkunde ihres Kindes vorlegen und außerdem erklären, dass sie nicht mit dem Vater des Kindes verheiratet ist bzw. war. 

Die Zuständigkeit der Sachbearbeiter richtet sich nach dem Familiennamen des Kindes. 

Ansprechpartner:

Frau Brose (A-H), Frau Mies (I-M), Herr M.Klein (N-R), Frau Coronado (S-Z)