Oberes Mittelrheintal

Seite ausdrucken

Unesco-Welterbe Oberes Mittelrheintal

Welterbe-Schiff Cäcilia

Das Obere Mittelrheintal zwischen Bingen am Rhein / Rüdesheim am Rhein und Koblenz erstreckt sich auf einer Länge von 67 Flusskilometern und ist gekennzeichnet durch eine hohe Konzentration an bedeutenden Kulturdenkmälern. Mit der Anerkennung als Welterbe der UNESCO am 27. Juni 2002 hat das Obere Mitelrheintal eine herausragende Auszeichnung erfahren. 

Mehr Informationen zum UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal erfahren Sie unter dem Portal Welterbe Mittelrheintal www.welterbe-mittelrhein.de .

Alle im Welterbe liegenden Gebietskörperschaften ( 2 Bundesländer, 5 Landkreise (darunter der Rhein-Lahn-Kreis), 4 Verbandsgemeinden, 13 Städte, 35 Ortsgemeinden), haben sich im Jahr 2005 zum Zweckverband Welterbe Oberes Mittelrheintal zusammengeschlossen und somit eine Struktur geschaffen, die die einzelnen Aktivitäten und Akteure im Welterbe bündelt und koordiniert. Das Alltagsgeschäft des Zweckverbandes wird von der Geschäftsstelle, mit Sitz in St. Goarshausen, geleitet. Dem Zweckverbandsvorstand gehört auch der Landrat des Rhein-Lahn-Kreises an. 
Mehr zum Zweckverband Welterbe Obveres Mittelrheintal erfahren Sie unter www.welterbe-oberes-mittelrheintal.de