Freiwilliges Ökologisches Jahr

Seite ausdrucken

Das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ)

ist ein ökologisches Bildungsjahr für junge Leute, die das 27. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Es ist aber kein Ausbildungs- oder Arbeitsverhältnis. Mit dem FÖJ wird ein Angebot unterbreitet, für unsere Umwelt praktisch tätig zu sein.  Es ist ein Lernen durch Erfahrung in der Gemeinschaft und darüber hinaus auch ein Jahr der Orientierung für das spätere (Berufs-)Leben.

Die Einsatzstellen sind unter anderem Naturschutzverbände, Weinbau- und Forstbetriebe, Naturparks und Umweltbehörden in ganz Rheinland-Pfalz. Unsere Einsatzstelle ist geteilt -Umweltreferat der Kreisverwaltung und Naturpark Nassau- und bietet deshalb sowohl Praxis an der frischen Luft als auch Einblick in eine Verwaltung.

Das Umweltreferat der Kreisverwaltung ist unter anderem zuständig für Fragen und Genehmigungen im Bereich Landschaft, Natur, Wasser und Luft. Es betreibt auch Informations- und Öffentlichkeitsarbeit in Form von Projekten und Veranstaltungen.

Zweck und Ziel des Naturparks Nassau ist die Erhaltung der landschaftlichen Eigenart, der Schönheit und des Erholungswertes des Lahntales und seiner Seitentäler sowie der rechtsseitigen Rheinhöhe und Seitentäler des Rheins.

Die Teilnehmerin oder der Teilnehmer werden zeitweise im Naturpark Nassau und zeitweise in der Kreisverwaltung tätig sein.

Einsatzkonzept / Projekt für die Teilnehmerin/Teilnehmer beim Naturpark:

  • Obstbaumschnitt, Graben von Pflanzlöchern, Artenschutzmaßnahmen und Kontrollen (Fledermäuse), 
  • Nistkastensäuberung, Quellenuntersuchungen, Biotoppflegemaßnahmen, Kartierungen, 
  • Büroarbeit, Betreuung von Infoständen, 
  • Vogelzählungen, 
  • auf Wunsch Durchführung eigener Exkursionen.

Beim Naturpark können auch eigens formulierte Projekte selbständig bearbeitet werden, wie z. B. in den letzten Jahren: Schwalbenkartierung, Bachuntersuchungen etc. Es kann auch `mal ein Wochenendeinsatz drin sein.

beim Umweltreferat der Kreisverwaltung: Büroarbeit, Teilnahme am Außendienst (Ortsbesichtigungen, Auflagenkontrolle), Mitarbeit beim Umwelttag, Möglichkeit des Einblicks in die Abfallwirtschaft.

Unterkunft und Verpflegung können nicht gestellt werden. Bad Ems und Nassau sind durch die Lahntalbahn sehr gut an öffentliche Verkehrsmittel angeschlossen.
Besonderheiten: Unser/e neue Kollegin oder Kollege sollte vielseitig interessiert und offen sein sowie bereit und fähig, draußen körperlich zu arbeiten.
Ein eigener Pkw ist nicht unbedingt erforderlich, ein Führerschein wäre wünschenswert.

Weitere Informationen zum FÖJ gibt es unter http://www.foej.de bzw. http://www.foej-rlp.de.
Bewerbungen für das FÖJ bei der Kreisverwaltung/Naturpark Nassau können an die folgenden Ansprechpartner gerichtet werden:

Ansprechpartnerin Rhein-Lahn-Kreis: Frau Andrea Kleinmann, Tel.: 02603/972250, Fax.: 02603/972 6250
Ansprechpartnerin Naturpark Nassau: Herr Stefan Eschenauer, Tel./Fax:  02604/4368