Zulassungsbehörde

Seite ausdrucken

Zulassungsbehörde

Hinweise:

  1. Bei der Zulassung eines Fahrzeuges auf eine andere Person ist eine schriftliche Vollmacht erforderlich. Die bevollmächtigte Person muss ebenfalls einen Personalausweis oder Reisepass vorlegen oder von Person bekannt sein und einen Personalausweis oder Reisepass des Vollmachtgebers vorlegen.
  2. Bei Minderjährigen werden als Einwilligungsnachweis die Unterschriften beider Elternteile oder desjenigen, der das Personensorgerecht besitzt, benötigt. Außerdem müssen zusätzlich zum Ausweis des Minderjährigen die beiden Pässe der Eltern vorgelegt werden.
  3. Fahrzeuge, deren Termin zur Hauptuntersuchung (TÜV)  überschritten ist, können nicht zugelassen werden.  
  4. Die zusätzlichen Kosten für ein Wunschkennzeichen betragen 10,20 Euro zuzüglich 2,60 Euro, wenn dieses Kennzeichen vorher schon reserviert wurde. 
    Informationen zu Wunschkennzeichen erhalten Sie auch auf der Homepage www.kfz-wunschkennzeichen.de
  5. Bei der Umschreibung zugelassener Fahrzeuge innerhalb des Zulassungsbezirkes (EMS) ist die Vorlage der Kennzeichenschilder nicht erforderlich. Es sei denn, das Fahrzeug soll ein anderes Kennzeichen (evtl. Wunschkennzeichen) erhalten.
  6. Online-Außerbetriebsetzung und Online-Wiederzulassung: Bereits seit dem 1. Januar 2015 ist es möglich, ein Fahrzeug über das Internet außer Betrieb zu setzen. Die Voraussetzungen für diese so genannte „Online-Außerbetriebsetzung“ wurden mit der neuen Zulassungsbescheinigung Teil 1 und neuen Stempelplaketten geschaffen. Seit kurzem ist nun dank einer zweiten Ausbaustufe auch die Wiederzulassung eines Fahrzeugs übers Internet möglich. Für diese „Online-Wiederzulassung“ gibt es aber gewisse Voraussetzungen: So ist nur die Wiederzulassung eines Fahrzeuges auf denselben Halter ohne Wechsel des Zulassungsbezirks möglich. Des Weiteren ist hierfür auch ein neuer Bundespersonalausweis mit aktivierter Online-Funktion nötig. Erst in einer späteren dritten Stufe wird dann auch die Umschreibung und Neuzulassung eingeführt. Details finden sich auf der Homepage des Bundesverkehrsministeriums unter www.bmvi.de/internetbasierte-fahrzeugzulassung.de. Neben allgemeinen Informationen gibt es dort auch Bilder der neuen Dokumente, Kennzeichen und Stempelplaketten. Weitere Informationen gibt auch das untenstehende PDF-Dokument "Online-Außerbetriebsetzung und -Zulassung".

Bitte beachten Sie die nachfolgenden Informationen in den Dokumenten.

Die nachfolgend aufgeführten Dokumente stehen Ihnen im Adobe Format als pdf-Dateien zur Verfügung. Um diese Dateien anzeigen zu können, benötigen Sie den kostenlos erhältlichen Adobe Reader. Diesen können Sie mit Klick auf das Logo herunterladen:

0 - Merkblätter

Unterpunkte anzeigen, ausklappen !
Merkblatt benötigte Unterlagen zur Fahrzeugzulassung

1 - Allgemein

Unterpunkte anzeigen, ausklappen !
Informationen zu Saisonkennzeichen
Informationen zu Oldtimerzulassungen
Hinweise zum Fahrzeugverkauf
Informationen zum E-Kennzeichen

2 - Neuzulassung

Unterpunkte anzeigen, ausklappen !
Einwilligungserklärung als gesetzlicher Vertreter eines Minderjährigen
Vollmacht zur Vorlage bei der Zulassungsstelle

3 - Import/Export Fahrzeuge

Unterpunkte anzeigen, ausklappen !
Informationen zum Import von Auslandsfahrzeugen
Informationen für die Beantragung von Ausfuhrkennzeichen

4 - Umschreibung zugelassener FZ

Unterpunkte anzeigen, ausklappen !
Informationen zur Kennzeichenmitnahme

5 - Kurzzeitkennzeichen

Unterpunkte anzeigen, ausklappen !
Informationen zum Kurzzeitkennzeichen

6 - Online-Außerbetriebsetzung und -Wiederzulassung

Unterpunkte anzeigen, ausklappen !
Hinweise zur Online-Außerbetriebsetzung und -Wiederzulassung von Fahrzeugen