09.08.2018 - Änderungen bei der Entsorgung von Elektrogeräten beachten

Nr. 152 / Rhein-Lahn-Kreis. Noch mehr elektrische Geräte als bisher dürfen ab 15. August 2018 nicht mehr über den Hausmüll entsorgte werden. Darunter fallen z. B. auch Badschränke mit beleuchtetem Spiegel oder elektronisch verstellbare Fernsehsessel. Dies teilt die Rhein-Lahn Abfallwirtschaft jetzt mit. Hintergrund ist das Inkrafttreten des „offenen Anwendungsbereichs“ (engl. „Open Scope“) des Elektrogesetzes. Mit diesem Elektrogesetz wird die Sammlung, Verwertung und Entsorgung von Elektro-Altgeräten geregelt. Zur Sammlung dieser Geräte sind laut Gesetz nur Hersteller, Handel und Kommunen berechtigt.

Wie Abfallwirtschaft Rhein-Lahn erläutert, fallen zukünftig unter anderem auch Möbel und Bekleidungsstücke mit elektrischen Funktionen, wie die oben genannten Badschränke mit beleuchtetem Spiegel oder elektronisch verstellbare Fernsehsessel unter den Geltungsbereich des Gesetzes. Selbst Weihnachtsmützen mit blinkenden Sternen oder beleuchtete Kinderschuhe gehören hierzu. Lassen sich die elektrischen oder elektronische n Bestandteile nur mit Mühe aus einem Produkt entfernen, so ist es künftig komplett über die separate Elektroschrott-Sammlung zu entsorgen. Anders verhält es sich bei Schrankwänden mit einer eigenständig funktionierenden LED-Leiste. Hier gitl: Die LED-Leiste gehört in die E-Schrottsammlung und die Schrankwand zum Sperrmüll.

Im Rhein-Lahn-Kreis bietet die kreiseigene Abfallwirtschaft den Haushalten bei der Entsorgung des Elektro-Schrotts folgenden Service an: Zum einen kann mit dem Umweltwertscheck aus dem Abfall-Info „Re:Tour“ die Abholung der Großgeräte (Ausnahme: Nachtspeicherheizgeräte) angefordert werden. Dies geht auch über das Internet unter www.rhein-lahn-kreis-abfallwirtschaft.de. Dagegen müssen Kleingeräte bis zu einer Größe von 30 mal 20 mal x15 Zentimeter zum Schadstoffmobil, ins Abfallwirtschaftszentrum in Singhofen oder zur UKEA in Dachsenhausen gebracht werden. Bei der Abholung der Großgeräte werden aber auch Kleingeräte mitgenommen. Ordnungsgemäß abgebaute und verpackte Nachtspeicherheizgeräte können nach vorheriger Anmeldung (Tel.: 02604/960-662) im  Abfallwirtschaftszentrum angeliefert werden.

Aber auch der Handel ist zur kostenlosen Rücknahme verpflichtet. Kleingeräte wie Rasierer, Föne oder Handys können Verbraucher einfach bei großen Händlern, die auf mehr als 400 m² Elektrogeräte verkaufen, abgeben - auch ohne den Kauf eines neuen Gerätes. Sind die Geräte größer als 25 Zentimetern Kantenlänge, gilt die Rücknahmepflicht nur, wenn gleichzeitig ein ähnliches Gerät gekauft wird. Diese Regelung gilt auch für den Onlinehandel.

 

Weitere Auskünfte erteilen die Abfallwirtschaftsberater des Rhein-Lahn-Kreises, Tel.: 02603/972-301.

 

1 -2
18.12.2018 - Rhein-Lahn-Kreis und Stadt Lahnstein starten gemeinsam ins Jubiläumsjahr
Rhein-Lahn-Kreis und Stadt Lahnstein starten gemeinsam ins Jubiläumsjahr
1969 war ein ereignisreiches Jahr. Weltgeschichtlich und auch vor Ort war vieles in Bewegung. Neue kommunale Gebietskörperschaften entstanden überall in Rheinland-Pfalz. Zwischen Rhein, Lahn, Aar und Taunus verschmolzen der Loreleykreis und der Unterlahnkreis und bildeten fortan den Rhein-Lahn-Kreis. Aus den Städten Oberlahnstein und Niederlahnstein wurde die Stadt Lahnstein. Die Stadt Lahnstein und der Rhein-Lahn-Kreis haben deshalb vereinbart, im Jahr ihres fünfzigsten Geburtstags zu drei Veranstaltungen gemeinsam einzuladen. » mehr...
18.12.2018 - Gesundheitsversorgung des Rhein-Lahn-Kreises auch 2019 im Blick
Auch im Jahr 2019 wird die Gesundheitsversorgung im Rhein-Lahn-Kreis durch die Kreisgesundheitskonferenz Rhein-Lahn stärker in den Blick genommen. Die Termine der beiden kommenden Kreisgesundheitskonferenzen, stehen fest: 17. April und 16. Oktober 2019, jeweils Mittwoch um 16 Uhr. » mehr...
18.12.2018 - Rhein-Lahn-Akademie informiert rund um die Mobilität
Die nächste Veranstaltung der Rhein-Lahn-Akademie findet am Donnerstag, 14. Februar 2019, um 18 Uhr im Kreishaus des Rhein-Lahn-Kreises, Insel Silberau 1, 56130 Bad Ems statt. Thema: „Rund um Mobilität“. Nähere Informationen sind auf www.rhein-lahn-akademie.de zu finden.» mehr...
13.12.2018 - Damit der Bioabfall nicht in der Tonne festfriert
Damit die Abfallentsorgung in der frostigen Jahreszeit möglichst reibungslos abläuft, rät die Abfallwirtschaft des Rhein-Lahn-Kreises: Wenn möglich sollten die Abfallgefäße nahe an die Hauswand oder unter einem Dach stehen. Wer eine Garage besitzt, kann auch das Gefäß über Nacht dorthin stellen und es erst am Abfuhrtag früh morgens an die Straße rollen. Dies schützt in vielen Fällen vor dem Festfrieren des Inhalts.» mehr...
11.12.2018 - Noch freie Plätze beim Qualifizierungslehrgang für Kindertagespflegepersonen
Noch sind einige Plätze frei beim neuen Qualifizierungslehrgang für Kindertagespflegepersonen, der ab Februar 2019 von der Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises angeboten wird. Auf die Aufgaben einer Kindertagespflegeperson bereitet der Lehrgang die Teilnehmer mit insgesamt 210 Unterrichtseinheiten und 40 Stunden Hospitation vor und eröffnet ihnen so auch neue berufliche Perspektiven.» mehr...
11.12.2018 - Senioren wandern rund um Heistenbach
Zur letzten Wanderung in diesem Jahr lädt die Wandergruppe des Seniorenbüros „Die Brücke“ am Freitag, 28. Dezember 2018, nach Heistenbach ein. Treffunkt ist um 10 Uhr an der Gaststätte Unkelbach in der Unterdorfstraße 2. Parkplätze sind an der Gaststätte, der Lindenhalle und am Friedhof vorhanden. Die Wanderstrecke rund um Heistenbach ist rund acht Kilometer lang und beinhaltet geringe Steigungen. Festes Schuhwerk, Wanderstöcke und warme Kleidung werden empfohlen. » mehr...
11.12.2018 - Kinder des Kindergartens St. Martin schmückten den Weihnachtsbaum im Kreishaus
Kinder des Kindergartens St. Martin schmückten den Weihnachtsbaum im Kreishaus
Eine schöne Tradition ist es alljährlich, dass Kindergärten aus dem Rhein-Lahn-Kreis den Weihnachtsbaum im Kreishaus schmücken. In diesem Jahr waren es die Kinder aus dem Katholischen Kindergarten St. Martin in Bad Ems, die fleißig Weihnachtsbaumschmuck gefertigt und dann – unterstützt von Landrat Frank Puchtler persönlich – den großen Tannenbaum im Eingangsbereich des Kreishauses zu einem wunderschönen Weihnachtsbaum umgestalteten.» mehr...
07.12.2018 - Kreisverwaltung am morgigen Mittwochnachmittag geschlossen
Wegen der diesjährigen hausinternen Weihnachtsfeier der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung sind das Kreishaus des Rhein-Lahn-Kreises und sämtliche Nebenstellen der Kreisverwaltung am morgigen Mittwoch, 12. Dezember 2018, ab 14 Uhr für den Publikumsverkehr geschlossen. Die Kreisverwaltung bittet um Verständnis.» mehr...
07.12.2018 - Drei verdiente Bürger des Rhein-Lahn-Kreises mit Ehrennadel ausgezeichnet
Drei verdiente Bürger des Rhein-Lahn-Kreises mit Ehrennadel ausgezeichnet
Staatssekretär Randolf Stich hat gemeinsam mit Landrat Frank Puchtler die Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz an drei verdiente Bürger aus dem Rhein-Lahn-Kreis überreicht: Franz Appel aus Gutenacker, Alfred Menche aus Roth und Lothar Strutt aus Langenscheid. Diese Auszeichnung wird von Ministerpräsidentin Malu Dreyer an Menschen verliehen, die einen wichtigen Beitrag für das Gemeinwesen geleistet haben.» mehr...