24.07.2018 - Ideen für die Heimat wurden mit Preisen belohnt

Landrat Frank Puchtler überreichte Urkunden und Geld an drei Preisträger; Nassauische Sparkasse fördert die Initiative

Nr. 143 / Rhein-Lahn-Kreis. Der vom Rhein-Lahn-Kreis ausgelobte Zukunftspreis „Ideen für die Heimat“ fand auch in diesem Jahr bei seiner zweiten Auflage wieder zahlreiche Interessenten. 14 Projektideen wurden eingereicht. Im Kreishaus wurden jetzt die besten Ideengeber gemeinsam von Landrat Frank Puchtler und dem Vorstandsmitglied der Nassauischen Sparkasse, Michael Baumann, ausgezeichnet. Der mit insgesamt 3.000 Euro dotierte Preis wurde auf drei Preisträger aufgeteilt, die ihre Projekte bei der Preisverleihung vorstellten.

Für seine Idee, am 16. März in Hahnstätten einen Verein für Nachbarschaftshilfe zu gründen, fand Ingo Bück aus Kaltenholzhausen mit dem Kulturhaus KREML in Zollhaus einen wichtigen Verbündeten. Die Idee einer gemeinnützigen ehrenamtlichen Nachbarschaftshilfe basiert auf der Zielsetzung, Menschen aller Generationen bei den Aufgaben des täglichen Lebens behilflich zu sein, deren Einsamkeit zu lindern und sozialem Rückzug entgegen zu wirken Der Zweck des Vereins deckt jedoch noch weitere Bereiche ab. So sollen unter anderem Familien und allein Erziehende  sowie deren Kinder Unterstützung finden. So ist die „Förderung von Bildung und Erziehung“, „Hilfeleistungen im Haushalt im Krankheitsfall“ oder die „Entlastung pflegender Familienangehöriger“ festgeschrieben. Es geht dem neuen Verein immer nur um kleine Hilfen im Alltag, professionelle Hilfe soll nicht ersetzt werden. Es herrscht der Grundsatz: Mitglied hilft Mitglied.


Der Filsener Bürger Alfred Neckenich befasst sich seit vielen Jahren schon mit der Geschichte seiner Heimat und hat hierzu schon etliche Artikel in den verschiedensten Publikationen veröffentlicht. Im März 2012 hatte er erstmals die seit langem gehegte Idee umgesetzt, generationsübergreifend heimatgeschichtlich interessierte Menschen zu einem Stammtisch zusammenzubringen. Seither lädt er im regelmäßigen Abstand von vier bis sechs Wochen einen Kreis von Filsener Frauen und Männern verschiedener Altersgruppen zu einem Treffen ein. Bei diesen Treffen folgt er der Intention, den Senioren im Dorf eine Stimme zu geben und sie zu motivieren, aus ihrem so reichen Schatz an persönlichen Erinnerungen zu berichten und ihre Erfahrungen weiterzugeben. Der Geschichte-Stammtisch ist in den zurückliegenden Jahren in Filsen zu einem festen Bestandteil des dörflichen Miteinanders geworden und besonders im Hinblick auf den genrationsübergreifenden Kontakt und Austausch von großer Bedeutung.

Bei „nassau.city-blog.de“ handelt es sich um eine neue Internetplattform, die aus verschiedenen Gründen etwas Besonderes ist. Nach Meinung der Preisträger, der Startup-Unternehmerin Sabine Merz aus Dienethal, stellt der city-blog.de eine Steigerung der Lebensqualität durch die Verbindung der digitalen mit der analogen Welt dar und ist als Chance für den ländlichen Raum zu sehen. Dirk Busch (Grafik und Design) sowie Andreas Weck (Technik und Programmierung) haben sich dieses Blogsystem ausgedacht und programmiert. Als Zielgruppe dieses Blogsystems gelten öffentliche Verwaltungen, Werbegemeinschaften, Vereine und Verbände. Durch die Vereinfachung und Benutzerfreundlichkeit hebt sich das System von anderen Anbietern angenehm ab, so die Macher. Handel und Dienstleister aus der Region könnten direkt mit dem Kunden – und umgekehrt – in Kontakt treten und individuell auf die Wünsche des Kunden reagieren. city-blog.de sei kein Online-Shop und auch kein Marktplatz, sondern eine Plattform, die viele kleine und sinnvolle Hilfestellungen bieten will, sei es bei der Präsentation von Angeboten, aber auch bei der Kommunikation.

Die Sieger des Wettbewerbs Ideen für die Heimat

BILDUNTERZEILE:

Urkunden und Geldpreise an die drei Preisträger des diesjährigen Wettbewerbs „Ideen für die Heimat“ überreichten Landrat Frank Puchtler und Naspa-Vorstandsmitglied Michael Baumann.

1 -2
17.10.2018 - Kreismusikschule Rhein-Lahn bietet Schnupperstunden an
inder haben von Natur aus Spaß an Klängen, Rhythmus und Bewegung: Deshalb bietet die Kreismusikschule Rhein-Lahn immer wieder Kurse für die Allerkleinsten an. Zurzeit gibt es wieder freie Plätze in Arzbach, Bad Ems, Diez, Kamp- Bornhofen, Singhofen, Katzenelnbogen und Weisel. » mehr...
17.10.2018 - Kreisverwaltung am Mittwoch, 31. Oktober 2018, ab 14 Uhr geschlossen
Die Personalversammlung für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises findet am Mittwoch, 31. Oktober 2018, ab 14 Uhr statt. Daher sind das Kreishaus in Bad Ems sowie die Außenstellen der Kreisverwaltung an diesem Nachmittag für den Publikumsverkehr geschlossen. Die Kreisverwaltung bittet um Verständnis.» mehr...
17.10.2018 - Große Katastrophenschutzübung in Lahnstein
Eine der größten Katastrophenschutzübungen im Rhein-Lahn-Kreis ist für den kommenden Samstag, 20. Oktober 2018, im Lahnsteiner Industriegebiet Süd geplant: Rund 350 Einsatzkräfte sind dann von 8 bis 12 Uhr im Einsatz, um den Ernstfall zu proben. Geübt wird der „Externe Alarm- und Einsatzplan“ des Industrieunternehmens Zschimmer & Schwarz.» mehr...
17.10.2018 - Benefizkonzert: Klänge der russischen Seele im Kreishaus
Benefizkonzert: Klänge der russischen Seele im Kreishaus
„Klänge der russischen Seele“: Unter diesem Motto lädt die Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises gemeinsam mit der russisch-orthodoxen Gemeinde Bad Ems zu einem großen Benefizkonzert am Sonntag, 21. Oktober 2018, um 15 Uhr ins Kreishaus des Rhein-Lahn-Kreises, Insel Silberau 1, 56130 Bad Ems, ein.» mehr...
17.10.2018 - Weinkönigin und Landrat werben für den Standort Rhein-Lahn
Weinkönigin und Landrat werben für den Standort Rhein-Lahn
Einen besonderen Gast konnte Landrat Frank Puchtler jetzt bei der Expo Real in München begrüßen: die neue Deutsche Weinkönigin Carolin Klöckner! Die 22-jährige Württembergerin nutzte ihren Rundgang durch diese große Immobilien-Fachmesse, um mit Landrat Puchtler, der auch Vorsitzender der Mittelrhein-Weinwerbung e.V. ist, über dem Standort Rhein-Lahn,sprechen.» mehr...
17.10.2018 - „Zwergenland“ Hahnstätten erhält Förderung vom Kreis
Gute Nachrichten überbrachte Landrat Frank Puchtler jetzt der Evangelischen Kindertagesstätte „Zwergenland“ in Hahnstätten. Im Beisein von Ortsbürgermeister Joachim Egert und der Leiterin der zweigruppigen Kindertagesstätte, Eva Woschnitza, überreichte der Landrat den Förderbescheid über 20.000 Euro.» mehr...
02.10.2018 - Flyer zur Deutschen Limesstraße in Rheinland-Pfalz erschienen
Flyer zur Deutschen Limesstraße in Rheinland-Pfalz erschienen
Der Obergermanisch-Raetische Limes in Deutschland, mit einer Länge von 550 km, ist das längste Bodendenkmal Europas. Davon verlaufen von Rheinbrohl bis Holzhausen 67 km in Rheinland-Pfalz. Diesen Abschnitt besuchen alljährlich sehr viele interessierte Gäste; sei es zu Fuß, mit dem Rad oder Auto. Seit einigen Jahren gibt es einen umfangreichen Limes-Atlas Rheinland-Pfalz, der alles Wissenswerte rund um das Thema in Rheinland-Pfalz darstellt. Diese Broschüre kann man aber nicht einfach mal so in die „Westentasche“ stecken. Daher haben sich einige der beteiligten touristischen Einrichtungen entlang des rheinland-pfälzischen Limes zusammengetan und ein Produkt „für unterwegs“ entwickelt. So entstand ein handlicher Flyer mit Übersichtplan, der federführend bei der Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen entwickelt wurde.» mehr...
01.10.2018 - Schiefer und Herbstwald: Senioren wandern am 31. Oktober in Kaub
Die Wandergruppe des Seniorenbüros „Die Brücke“ hat ihre nächste Wanderung organisiert. Interessierte und Wanderlustige sind herzlich willkommen. Unter dem Thema „Schiefer und Herbstwald“ ist am Mittwoch, 31. Oktober, Kaub und seine Umgebung das Ziel. » mehr...
27.09.2018 - Referat zum Thema Suizid
Die Psychosoziale Arbeitsgemeinschaft (PSAG) des Rhein-Lahn-Kreises lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zum „Forum Seelische Gesundheit“ ein. Prof. Dr. Wolfgang Eirund, Ärztlicher Direktor der Fachklinik Katzenelnbogen, referiert zum Thema „Suizidalität: Häufigkeit, Risikofaktoren und therapeutische Möglichkeiten“. Die Veranstaltung findet am Dienstag, den 23.10.2018 um 19.00 Uhr im Museumsraum des Günter-Leifheit-Kulturhauses in Nassau, Obertal 9a, statt. » mehr...