24.05.2018 - Prognos-Deutschlandstudie: Rhein-Lahn-Kreis weit vorne

Nr. 106 / Rhein-Lahn-Kreis. Im Rhein-Lahn-Kreis lässt’s sich gut leben. Das ist kurz zusammengefasst das Ergebnis einer aktuellen Deutschland-Studie, die das renommierte Schweizer Prognos-Institut im Auftrag des ZDF erstellt hat. Insgesamt 401 Landkreise und kreisfreien Städte wurden von dem Institut untersucht, der Rhein-Lahn-Kreis kommt dabei mit einer erreichten Punktzahl von 178 auf einen hervorragenden 95. Platz.

Untersucht wurden von dem Institut 53 Indikatoren in den drei Bereichen „Arbeit und Wohnen“, „Sicherheit und Gesundheit“, „Freizeit und Natur“; insgesamt konnten in jedem Bereich 100 Punkte erzielt werden, maximal also 300 Punkte. Spitzenreiter wurde die Stadt München mit 207 Punkten, dicht gefolgt von Starnberg und Heidelberg, Schlusslichter sind die Städte Herne und Gelsenkirchen.

Im Norden von Rheinland-Pfalz landete nur der Landkreis Ahrweiler noch vor dem Rhein-Lahn-Kreis auf dem 64. Rang. Während die Kreis Rhein-Hunsrück (99. Platz)  und Cochem Zell (Platz 111) ähnlich weit vorne liegen wie der Rhein-Lahn-Kreis, folgen der Landkreis Bad Kreuznach (151.), die Stadt Koblenz (157.) sowie die Landkreise Westerwald (186.) und Mayen-Koblenz (245.) im äußerst dichtgedrängten Mittelfeld. Etwas weiter zurück sind die Landkreise Neuwied (335.) und Altenkirchen (343.). Interessant ist auch das Abschneiden der hessischen Nachbarkreise: Während der Rheingau-Taunus-Kreis mit 185 Punkten und einem 58. Platz weit vorne liegt, schneidet der Kreis Limburg-Weilburg mit 156 Punkten und einem 300. Platz nicht ganz so gut ab.

Landrat Frank Puchtler freut sich natürlich riesig über das gute Abschneiden des Rhein-Lahn-Kreises. „Auch wenn man die Bedeutung solcher Studien, die ja immer nur eine Momentaufnahme liefern und nur Teile der tatsächlichen Wirklichkeit abbilden, nicht so hoch hängen sollte, so ist es doch sehr zufriedenstellend, dass sich die Lebensqualität im Rhein-Lahn-Kreis, aber auch unsere Arbeit auch in der Bewertung unabhängiger Institutionen niederschlägt“, so der Landrat in einer ersten Stellungnahme. „Besonders erfreulich finde ich, dass wir in allen drei Bereichen in der oberen Hälfte gelandet sind. Wichtig ist dabei ebenso, dass in dieser Studie Themen eingeflossen sind, die sonst gerne übersehen werden. So nimmt unser Rhein-Lahn-Kreis bei der Frage nach der Anzahl der Vereine pro 1000 Einwohner einen ganz hervorragenden 23. Platz ein. Oder: Bei der Wohnfläche, die jedem Einwohner zur Verfügung stehen, ist es der 34. Platz.“ Punkten konnte der Rhein-Lahn-Kreis darüber hinaus in den Feldern Natur, Sicherheit, Erholung, Immobilienpreise, Kindergärten und Tourismus.

1 -2 -3
19.09.2018 - Praxisnaher Unterricht auf dem Gasübungsgelände in Oberneisen
Praxisnaher Unterricht auf dem Gasübungsgelände in Oberneisen
Auf dem Gasübungsgelände der Syna-GmbH in Oberneisen absolvierten jetzt zahlreiche Auszubildenden des Sanitär- Heizungs- und Klimabereichs der Berufsbildenden Schule Diez ein Schulungsseminar, das insbesondere die sicherheitstechnischen Aspekte der privaten Hausgasanschlüsse beinhaltete. Die Auszubildenden aus dem vierten Lehrjahr bzw. der Abschlussprüfungsfachklasse gingen hochmotiviert zur Sache.» mehr...
19.09.2018 - Verdienstmedaille des Landes an Monika Freisberg überreicht
Verdienstmedaille des Landes an Monika Freisberg überreicht
Gemeinsam mit Landrat Frank Puchtler überreichte Innenminister Roger Lewentz jetzt die Verdienstmedaille des Landes an die langjährige Vorsitzender AWO Rhein-Lahn, Monika Freisberg aus Braubach. In einer stimmungsvollen Feierstunde im Kreishaus in Bad Ems, an der nebender Familie, Freunden und zahlreiche Wegbegleiter auch die Vertreter der kommunalen Politik teilnahmen, betonte Lewentz, dass Monika Freisberg sich seit mehreren Jahrzehnten „mit Herzblut“ um die Menschen in der Region kümmere.» mehr...
19.09.2018 - Betriebliches Gesundheitsmanagement im Kreis stärken
Betriebliches Gesundheitsmanagement im Kreis stärken
Die Grundlagen des betrieblichen Gesund-heitsmanagements (BGM) und eine Fülle hilfreicher Tipps zu dessen erfolgreicher Umsetzung standen im Brennpunkt des jüngsten Rhein-Lahn-Wirtschaftsforums, zu dem die Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft Rhein-Lahn (WFG) ins Kreishaus eingeladen hatte.» mehr...
19.09.2018 - Großes Interesse an der Energiegewinnung aus Abfällen
Großes Interesse an der Energiegewinnung aus Abfällen
Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger nutzten jetzt die Möglichkeit, das Abfallwirtschaftszentrum Rhein-Lahn (AWZ) bei Singhofen kennenzulernen. Das AWZ hatte im Rahmen der Energiewende- und Klimaschutzwoche Rheinland-Pfalz seine Tor geöffnet und das Thema „Energie aus Abfall“ in den Mittelpunkt des Tages gestellt.» mehr...
19.09.2018 - Ausbau der Kreisstraße 67 beginnt
Endlich geht’s los: Ab kommenden Montag, 24. September, beginnen die Ausbauarbeiten an der Kreisstraße K 67 zwischen Friedrichsegen und Frücht. Wie der Landesbetrieb Mobilität Diez (LBM Diez) mitteilt, werden zunächst Forst- und Rodungsarbeiten durchgeführt. Die Straßenbauarbeiten auf der rund 2,8 Kilometer langen Strecke erfolgen dann als Bestandsausbau mittels eines Hocheinbaus in Form einer aufgelegten Verstärkung in Asphalt mit einseitiger Verbreiterung.» mehr...
19.09.2018 - Wieder Fachtagung „Bewegung und Mobilität“ in Bad Ems
Auch in diesem Jahr bietet der Turnverband Mittelrhein gemeinsam mit dem Rhein-Lahn-Kreis eine Fachtagung „Bewegung und Mobilität“ für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Altenpflegeeinrichtungen und für Übungsleiterinnen und Übungsleiter von Turn- und Sportvereinen an. Unter dem Titel „Forum Rhein-Lahn – Geben und Nehmen“ findet die Veranstaltung am Dienstag, 6. November 2018, in der Sporthalle Silberau in Bad Ems statt.» mehr...
19.09.2018 - Kreisstraße zwischen Bettendorf und Obertiefenbach wird saniert
Weitere 1,45 Kilometer des rund 320 Kilometer langen Kreisstraßennetzes werden jetzt saniert: Die freie Strecke der Kreisstraße 50 zwischen Bettendorf und Obertiefenbach wird ab kommenden Montag, 24. September 2018, in Angriff genommen. Es handelt sich dabei um die Sanierung von rund 900 Metern Straße von Bettendorf bis zur Bundesstraße 260 und von rund 550 Metern von Obertiefenbach aus ebenfalls bis zur B 260.» mehr...
19.09.2018 - Noch gibt es Karten für den Frauenkammerchor Cosima
Noch gibt es Karten für das Konzert des Frauenkammerchors Cosima, das am kommenden Sonntag, 23. September 2018, um 18 Uhr im großen Sitzungssaal des Kreishauses, Insel Silberau 1, 56130 Bad Ems, stattfindet. Unterstützt werden die Sängerinnen dabei von international bekannten Jazzinstrumentalisten.» mehr...
19.09.2018 - „Unser Kreis – Unser Wein\" findet dieses Mal in Katzenelnbogen statt
In der Stadthalle Katzenelnbogen findet in diesem Jahr die traditionsreiche Veranstaltung „Unser Kreis – Unser Wein" statt. Termin ist Freitag, 16. November 2018, ab 18 Uhr. Die Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft Rhein-Lahn bietet dann wieder den Weinbaubetrieben des Kreises ein außergewöhnliches und zugleich unterhaltsames Forum, in dem die Winzer von Rhein und Lahn ihre Weine präsentieren können. Das Motto der Veranstaltung lautet in diesem Jahr „Wein und Magie“.» mehr...