13.03.2018 - Freiwilliges Ökologisches Jahr: jetzt bewerben

Besondere Erfahrung in der Natur machen: ein Freiwilliges Ökologisches Jahr im Naturpark Nassau und der Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises

Nr. 058/Rhein-Lahn-Kreis. Wer sich für die Umwelt interessiert, Freude daran hat, die Tier- und Pflanzenwelt zu entdecken und zu schützen und auch mitarbeiten möchte, die Region aktiv mitzugestalten, der ist beim Naturpark Nassau genau richtig. Denn gemeinsam mit der Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises bietet der Zweckverband Naturpark Nassau wieder ein Freiwilliges Ökologische Jahr (FÖJ) an – und dabei gibt es einiges zu erleben.
Interessierte Jugendliche können sich bis 30. April 2018 bewerben.

Naturparkreferent Stefan Eschenauer erklärt, was Interessierte sonst noch wissen müssen:

Was bringt das FÖJ?
Das FÖJ bietet eine gute Gelegenheit, sich für das spätere Berufsleben zu orientieren. „Besonders gut geeignet ist das Freiwillige Ökologische Jahr für junge Frauen und Männer, die in Zukunft einen biologischen oder geografischen Studiengang absolvieren möchten“, erklärt Naturparkreferent Eschenauer. In der Naturparkgeschäftsstelle arbeitet der Bewerber an der Schnittstelle von Umweltministerium, Oberer Naturschutzbehörde, Kreisverwaltungen, Verbandsgemeinden, Ortsgemeinden, Vereinen, Forstämtern sowie Ehrenamtlichen und vielen weiteren Institutionen, die in der Region in den Bereichen Natur- und Umwelt, aber auch naturverträglicher Tourismus aktiv sind. „Durch das eine Jahr hat der FÖJ‘ler definitiv einen Vorsprung zu gleichaltrigen Studienanfängern“. Dabei kann das FÖJ auch sehr flexibel gestaltet und auf die jeweiligen Interessen des Bewerbers angepasst werden.

Wie läuft das Freiwillige Ökologische Jahr ab?
Das FÖJ beginnt am 1. August. Der Schwerpunkt des Einsatzes wird im Naturpark Nassau sein, es sind aber auch Einblicke in die Arbeit des Umweltreferats der Kreisverwaltung möglich. Bewerben können sich junge Leute, die bereits ihre Vollzeitschulpflicht erfüllt und das 27. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Für die Teilnahme am FÖJ gibt es ein monatliches Taschengeld in Höhe von 186 Euro – plus 103 Euro als Verpflegungszuschuss. Außerdem sind die Teilnehmer sozialversichert.
Achtung: Das FÖJ ist ein ökologisches Bildungsjahr, also kein Ausbildungs- oder Arbeitsverhältnis.

Was bietet das FÖJ darüber hinaus?
Fünf einwöchige Seminare sind wichtiger Bestandteil des Freiwilligendienstes. Dabei lernt der FÖJler andere Freiwillige aus ganz Rheinland-Pfalz kennen. Diese Treffen sind ein guter Ort des Erfahrungsaustauschs, von dem alle profitieren. Themen der Seminare sind beispielsweise Natur und Artenschutz, Mythos Wald, Natur und Mensch, gesunde und ökologische Ernährung, alternative Energien, Umwelttechnik oder auch zukunftsfähige Lebensstile und Umweltpolitik.

Gibt es eine Besonderheit?
Hervorzuheben ist das Abschlussseminar zum Thema „Ökosystem Meer“. Dieses findet nämlich auf dem Segelschiff „Lovis“ statt. Eine Woche lang sind die Teilnehmer auf der Ostsee unterwegs und erleben dort eine spannende Zeit.

Wo können sich Interessierte bewerben?
Bewerbungen gehen bis spätestens 30. April an die Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises, Abtei-lung 6, Insel Silberau 1, Bad Ems oder an den Naturpark Nassau, Bachgasse 4, Nassau.
Aus dem Anschreiben sollte hervorgehen, warum man sich für ein Freiwilliges Ökologisches Jahr interessiert. Beigefügt gehört ein Lebenslauf mit Foto sowie das letzte Schulzeugnis.

Weitere Informationen: Stefan Eschenauer, Naturpark Nassau, Tel. 02604/43 68, oder Andrea Kleinmann, Kreisverwaltung Rhein-Lahn, Tel. 02603/972 250, sowie im Internet unter www.foej-rlp.de

Stefan Eschenauer beim Überprüfen eines Brutkasens
BILDUNTERZEILE:
Stefan Eschenauer beim Überprüfen eines Brutkastens.

1 -2 -3
19.09.2018 - Praxisnaher Unterricht auf dem Gasübungsgelände in Oberneisen
Praxisnaher Unterricht auf dem Gasübungsgelände in Oberneisen
Auf dem Gasübungsgelände der Syna-GmbH in Oberneisen absolvierten jetzt zahlreiche Auszubildenden des Sanitär- Heizungs- und Klimabereichs der Berufsbildenden Schule Diez ein Schulungsseminar, das insbesondere die sicherheitstechnischen Aspekte der privaten Hausgasanschlüsse beinhaltete. Die Auszubildenden aus dem vierten Lehrjahr bzw. der Abschlussprüfungsfachklasse gingen hochmotiviert zur Sache.» mehr...
19.09.2018 - Verdienstmedaille des Landes an Monika Freisberg überreicht
Verdienstmedaille des Landes an Monika Freisberg überreicht
Gemeinsam mit Landrat Frank Puchtler überreichte Innenminister Roger Lewentz jetzt die Verdienstmedaille des Landes an die langjährige Vorsitzender AWO Rhein-Lahn, Monika Freisberg aus Braubach. In einer stimmungsvollen Feierstunde im Kreishaus in Bad Ems, an der nebender Familie, Freunden und zahlreiche Wegbegleiter auch die Vertreter der kommunalen Politik teilnahmen, betonte Lewentz, dass Monika Freisberg sich seit mehreren Jahrzehnten „mit Herzblut“ um die Menschen in der Region kümmere.» mehr...
19.09.2018 - Betriebliches Gesundheitsmanagement im Kreis stärken
Betriebliches Gesundheitsmanagement im Kreis stärken
Die Grundlagen des betrieblichen Gesund-heitsmanagements (BGM) und eine Fülle hilfreicher Tipps zu dessen erfolgreicher Umsetzung standen im Brennpunkt des jüngsten Rhein-Lahn-Wirtschaftsforums, zu dem die Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft Rhein-Lahn (WFG) ins Kreishaus eingeladen hatte.» mehr...
19.09.2018 - Großes Interesse an der Energiegewinnung aus Abfällen
Großes Interesse an der Energiegewinnung aus Abfällen
Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger nutzten jetzt die Möglichkeit, das Abfallwirtschaftszentrum Rhein-Lahn (AWZ) bei Singhofen kennenzulernen. Das AWZ hatte im Rahmen der Energiewende- und Klimaschutzwoche Rheinland-Pfalz seine Tor geöffnet und das Thema „Energie aus Abfall“ in den Mittelpunkt des Tages gestellt.» mehr...
19.09.2018 - Ausbau der Kreisstraße 67 beginnt
Endlich geht’s los: Ab kommenden Montag, 24. September, beginnen die Ausbauarbeiten an der Kreisstraße K 67 zwischen Friedrichsegen und Frücht. Wie der Landesbetrieb Mobilität Diez (LBM Diez) mitteilt, werden zunächst Forst- und Rodungsarbeiten durchgeführt. Die Straßenbauarbeiten auf der rund 2,8 Kilometer langen Strecke erfolgen dann als Bestandsausbau mittels eines Hocheinbaus in Form einer aufgelegten Verstärkung in Asphalt mit einseitiger Verbreiterung.» mehr...
19.09.2018 - Wieder Fachtagung „Bewegung und Mobilität“ in Bad Ems
Auch in diesem Jahr bietet der Turnverband Mittelrhein gemeinsam mit dem Rhein-Lahn-Kreis eine Fachtagung „Bewegung und Mobilität“ für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Altenpflegeeinrichtungen und für Übungsleiterinnen und Übungsleiter von Turn- und Sportvereinen an. Unter dem Titel „Forum Rhein-Lahn – Geben und Nehmen“ findet die Veranstaltung am Dienstag, 6. November 2018, in der Sporthalle Silberau in Bad Ems statt.» mehr...
19.09.2018 - Kreisstraße zwischen Bettendorf und Obertiefenbach wird saniert
Weitere 1,45 Kilometer des rund 320 Kilometer langen Kreisstraßennetzes werden jetzt saniert: Die freie Strecke der Kreisstraße 50 zwischen Bettendorf und Obertiefenbach wird ab kommenden Montag, 24. September 2018, in Angriff genommen. Es handelt sich dabei um die Sanierung von rund 900 Metern Straße von Bettendorf bis zur Bundesstraße 260 und von rund 550 Metern von Obertiefenbach aus ebenfalls bis zur B 260.» mehr...
19.09.2018 - Noch gibt es Karten für den Frauenkammerchor Cosima
Noch gibt es Karten für das Konzert des Frauenkammerchors Cosima, das am kommenden Sonntag, 23. September 2018, um 18 Uhr im großen Sitzungssaal des Kreishauses, Insel Silberau 1, 56130 Bad Ems, stattfindet. Unterstützt werden die Sängerinnen dabei von international bekannten Jazzinstrumentalisten.» mehr...
19.09.2018 - „Unser Kreis – Unser Wein\" findet dieses Mal in Katzenelnbogen statt
In der Stadthalle Katzenelnbogen findet in diesem Jahr die traditionsreiche Veranstaltung „Unser Kreis – Unser Wein" statt. Termin ist Freitag, 16. November 2018, ab 18 Uhr. Die Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft Rhein-Lahn bietet dann wieder den Weinbaubetrieben des Kreises ein außergewöhnliches und zugleich unterhaltsames Forum, in dem die Winzer von Rhein und Lahn ihre Weine präsentieren können. Das Motto der Veranstaltung lautet in diesem Jahr „Wein und Magie“.» mehr...