09.03.2018 - Landrat unterstützt Kampagne „bunt statt blau“

Nr. 050 / Rhein-Lahn-Kreis. „Kunst gegen Komasaufen“ – Unter diesem Motto hat die DAK-Gesundheit  ihre Kampagne „bunt statt blau“ 2018 zur Alkoholprävention im Rhein-Lahn-Kreis gestellt. Unterstützt wird die mehrfach ausgezeichnete Kampagne für Schülerinnen und Schüler zwischen zwölf und 17 Jahren durch den Landrat des Rhein-Lahn-Kreises Frank Puchtler.

Bereits im neunten Jahr sucht die Krankenkasse die besten Plakate gegen das Rauschtrinken. Hintergrund: 2016 kamen bundesweit 22.309 Kinder und Jugendliche mit einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus, 1,8 Prozent mehr als im Vorjahr. Damit ist die Zahl der betroffenen Kinder und Jugendlichen erstmals seit 2012 wieder gestiegen. Experten fordern verstärkte Aufklärung über die Risiken des Rauschtrinkens.

Nun sind wieder alle Schulen im Kreis eingeladen, das Thema Alkoholmissbrauch im Unterricht zu behandeln und ihre Schüler bis 31. März Plakate dagegen entwerfen zu lassen. Verbunden mit der Kampagne ist die „Aktion Glasklar“, die seit dreizehn Jahren Schüler, Lehrer und Eltern über Alkohol aufklärt. Beim sogenannten Komasaufen gab es 2016 im Kreisgebiet mit 38 Betroffenen einen Anstieg um 18,75 Prozent. „Eine regionale Alkoholprävention ohne erhobenen Zeigefinger bleibt für uns unverzichtbar, um Kindern und Jugendlichen die Gefahren von Alkoholmissbrauch aufzuzeigen. Solche wichtigen Gesundheitsthemen sollten in den Schulalltag einfließen“, sagt Jürgen Wilhelm von der DAK-Gesundheit. „Bei ‚bunt statt blau‘ werden junge Künstler selbst zu glaubwürdigen Botschaftern gegen das Rauschtrinken. Das macht diese Präventionskampagne so besonders.“

Seit 2010 haben bundesweit mehr als 87.000 junge Künstlerinnen und Künstler bunte Plakate gegen das Komasaufen gestaltet, darunter auch viele aus dem Rhein-Lahn-Kreis. Die Kampagne „bunt statt blau“ wird von Politikern, Suchtexperten und Künstlern unterstützt. „Viele Jugendliche überschätzen sich und glauben, exzessives Trinken gehöre zum Feiern dazu. Die Aufklärung über die Gefahren eines riskanten Alkoholkonsums gelingt mit dem Wettbewerb sehr gut“, erklärt Landrat Frank Puchtler. „Mit ihren bunten Plakaten bekennen die jungen Künstler Farbe. So kommen Schüler und Lehrer bei dem schwierigen Thema Alkoholmissbrauch neu ins Gespräch.“

Bei dem Plakatwettbewerb gibt es wertvolle Geld- und Sachpreise zu gewinnen. Außerdem winkt auch 2018 den Schülern, die über die sozialen Netzwerke teilnehmen, ein Instagram-Sonderpreis: Wer ein Bild von seinem Plakat oder ein Video hochlädt, kann neben einem Geldpreis eine Eintrittskarte für die re:publica 2019 in Berlin gewinnen.

Einsendeschluss für den Wettbewerb 2018 ist der 31. März. Anschließend werden in allen 16 Bundesländern die besten Siegerplakate ausgezeichnet. Im Juni wählt eine Bundesjury mit der Drogenbeauftragten der Bundesregierung und DAK-Vorstand Andreas Storm den Bundesgewinner. Weitere Informationen und die Teilnahmebedingungen gibt es unter: www.dak.de/buntstattblau.

1 -2 -3
25.09.2018 - Geänderte Öffnungszeiten ab 15. Oktober
Die Öffnungszeiten der Zulassungs-Außenstellen Nastätten werden sich zum 15. Oktober ändern. Nach den Herbstferien gelten dann die Öffnungszeiten wie folgt: von Montag bis Freitag von 8:30 Uhr bis 11:30 Uhr.» mehr...
24.09.2018 - Vortrag am 18. Oktober: Gut informiert für den Pflegefall
Die Abteilung Soziales der Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises und die Pflegestützpunkte bieten für Interessierte und Betroffene einen Vortrag „Gut informiert für den Pflegefall“ mit Referent Thomas Grollius (Medizinischer Dienst der Krankenversicherung – MDK) am Donnerstag, 18. Okto-ber, 18 Uhr, im Gemeindesaal der ev. Jakobusgemeinde, Mittelstraße 5a, in Diez an. Der Eintritt ist frei. » mehr...
19.09.2018 - Praxisnaher Unterricht auf dem Gasübungsgelände in Oberneisen
Praxisnaher Unterricht auf dem Gasübungsgelände in Oberneisen
Auf dem Gasübungsgelände der Syna-GmbH in Oberneisen absolvierten jetzt zahlreiche Auszubildenden des Sanitär- Heizungs- und Klimabereichs der Berufsbildenden Schule Diez ein Schulungsseminar, das insbesondere die sicherheitstechnischen Aspekte der privaten Hausgasanschlüsse beinhaltete. Die Auszubildenden aus dem vierten Lehrjahr bzw. der Abschlussprüfungsfachklasse gingen hochmotiviert zur Sache.» mehr...
19.09.2018 - Verdienstmedaille des Landes an Monika Freisberg überreicht
Verdienstmedaille des Landes an Monika Freisberg überreicht
Gemeinsam mit Landrat Frank Puchtler überreichte Innenminister Roger Lewentz jetzt die Verdienstmedaille des Landes an die langjährige Vorsitzender AWO Rhein-Lahn, Monika Freisberg aus Braubach. In einer stimmungsvollen Feierstunde im Kreishaus in Bad Ems, an der nebender Familie, Freunden und zahlreiche Wegbegleiter auch die Vertreter der kommunalen Politik teilnahmen, betonte Lewentz, dass Monika Freisberg sich seit mehreren Jahrzehnten „mit Herzblut“ um die Menschen in der Region kümmere.» mehr...
19.09.2018 - Betriebliches Gesundheitsmanagement im Kreis stärken
Betriebliches Gesundheitsmanagement im Kreis stärken
Die Grundlagen des betrieblichen Gesund-heitsmanagements (BGM) und eine Fülle hilfreicher Tipps zu dessen erfolgreicher Umsetzung standen im Brennpunkt des jüngsten Rhein-Lahn-Wirtschaftsforums, zu dem die Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft Rhein-Lahn (WFG) ins Kreishaus eingeladen hatte.» mehr...
19.09.2018 - Großes Interesse an der Energiegewinnung aus Abfällen
Großes Interesse an der Energiegewinnung aus Abfällen
Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger nutzten jetzt die Möglichkeit, das Abfallwirtschaftszentrum Rhein-Lahn (AWZ) bei Singhofen kennenzulernen. Das AWZ hatte im Rahmen der Energiewende- und Klimaschutzwoche Rheinland-Pfalz seine Tor geöffnet und das Thema „Energie aus Abfall“ in den Mittelpunkt des Tages gestellt.» mehr...
19.09.2018 - Ausbau der Kreisstraße 67 beginnt
Endlich geht’s los: Ab kommenden Montag, 24. September, beginnen die Ausbauarbeiten an der Kreisstraße K 67 zwischen Friedrichsegen und Frücht. Wie der Landesbetrieb Mobilität Diez (LBM Diez) mitteilt, werden zunächst Forst- und Rodungsarbeiten durchgeführt. Die Straßenbauarbeiten auf der rund 2,8 Kilometer langen Strecke erfolgen dann als Bestandsausbau mittels eines Hocheinbaus in Form einer aufgelegten Verstärkung in Asphalt mit einseitiger Verbreiterung.» mehr...
19.09.2018 - Wieder Fachtagung „Bewegung und Mobilität“ in Bad Ems
Auch in diesem Jahr bietet der Turnverband Mittelrhein gemeinsam mit dem Rhein-Lahn-Kreis eine Fachtagung „Bewegung und Mobilität“ für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Altenpflegeeinrichtungen und für Übungsleiterinnen und Übungsleiter von Turn- und Sportvereinen an. Unter dem Titel „Forum Rhein-Lahn – Geben und Nehmen“ findet die Veranstaltung am Dienstag, 6. November 2018, in der Sporthalle Silberau in Bad Ems statt.» mehr...
19.09.2018 - Kreisstraße zwischen Bettendorf und Obertiefenbach wird saniert
Weitere 1,45 Kilometer des rund 320 Kilometer langen Kreisstraßennetzes werden jetzt saniert: Die freie Strecke der Kreisstraße 50 zwischen Bettendorf und Obertiefenbach wird ab kommenden Montag, 24. September 2018, in Angriff genommen. Es handelt sich dabei um die Sanierung von rund 900 Metern Straße von Bettendorf bis zur Bundesstraße 260 und von rund 550 Metern von Obertiefenbach aus ebenfalls bis zur B 260.» mehr...