09.02.2018 - Abwechslungsreiches Veranstaltungsangebot des Naturparks Nassau

Nr. 026 / Rhein-Lahn-Kreis. Mit einem abwechslungsreichen Veranstaltungsangebot will auch in diesem Jahr der Naturpark Nassau die heimische Natur und Kultur erlebbar machen. Insgesamt sind es 56 Veranstaltungen, die im Naturpark-Kalender 2018 zu finden sind. Eine kleine Auswahl verdeutlicht das vielfältige Angebot:

So können sich Naturinteressierte am 26. Mai bei einem naturkundlichen Abend im „b-05 Kunst- und Kulturzentrum“ in Montabaur-Horressen austauschen und dabei sein, wenn im Rahmen der Veranstaltung eine Exkursion über die ökologisch wertvollen Flächen der alten Bunkeranlage stattfinden wird.  Am „b-05“ werden außerdem noch zwei Kreativaktionen (1. Juli und 9. Sept.) in und mit der Natur angeboten, die vor allem für Familien mit Kindern interessant sind.

Kreativ wird es auch am 18. August in Bad Ems zugehen. Ein Färberpflanzenworkshop inklusive Wiesenrallye steht hier auf dem Programm. Bereits am 21. Februar stehen in Kamp-Bornhofen die Eidechsen in der Weltkulturerbelandschaft im Fokus, und dem “Waldkauz auf der Spur“ heißt es am 17. März in Dornholzhausen.

In Obernhof steht am 6. Mai alles im Zeichen von „Wald und Wein“. Außerdem werden am selben Tag bei einer naturkundlichen Wanderung in Dahlheim die heimischen Tier- und Pflanzenarten näher vorgestellt. Die Käfer in der Umgebung des Koppelsteins bei Lahnstein werden am 16. Juni genauer unter die Lupe genommen.

Die Methoden der biologischen Gewässeruntersuchung werden am 5. Mai am Hellbach zwischen Daubach und Horbach und am 2. Juni in Nassau demonstriert, während alle möglichen Fragen zur Gartenarbeit am 8. August erläutert werden. Am 18. August wird in Oberelbert versucht, Fledermäuse zu orten und sie auch zu beobachten.

Wie in jedem Jahr stehen aber auch praktische Tätigkeiten auf dem Programm: Rebschnitt in Obernhof (am 10. März), Trockenmauerbau in Filsen (am 24. März) sowie Obstbauschnittkurse in Simmern (17. Febr.), in Nomborn (24. März.), in Dausenau (17. März) und Bad Ems (7. April und 22. September) sind im Angebot. Der Veredelungskurs von Apfel- und Birnbäumen findet wie in den vergangenen Jahren wieder auf Hof Mauch in Misselberg, dieses Mal am 28. April statt. Auch traditionelle Angebote, wie die Führung über den bergbaulichen Lehrpfad der ehemaligen Grube Holzappel sowie die Wanderung „Auf den Spuren des Bad Emser Bergbaus“, werden wieder angeboten. Und ebenso stehen mehrere Wanderungen über das Beweidungsgebiet Schmidtenhöhe auf dem Programm, die einen Einblick in die biologische Vielfalt des Naturschutzgebietes geben.

Der komplette Veranstaltungskalender ist bei der Geschäftsstelle des Zweckverbandes Naturpark Nassau, Bachstraße 4, 56377 Nassau, erhältlich, ebenso bei den Kreisverwaltungen in Bad Ems und Montabaur. Auf der Internetseite des Naturparks unter www.naturparknassau.de sind noch weitere Veranstaltungen aus der Region aufgeführt – beispielsweise des NABU Rhein-Lahn, des Vereins  für Geschichte, Denkmal- und Landschaftspflege in Bad Ems, des Wild- und Freizeitparks in Gackenbach oder des Limeskastells in Holzhausen. Die bevorstehenden Veranstaltungen werden immer auf der Startseite angezeigt. Kurzfristige Ausfälle oder Terminänderungen, zum Beispiel aufgrund der Wetterverhältnisse, werden dort ebenfalls bekannt gegeben. Der Kalender kann auch auf der Interseite des Naturparks als PDF-Datei heruntergeladen werden.

1 -2
17.10.2018 - Kreismusikschule Rhein-Lahn bietet Schnupperstunden an
inder haben von Natur aus Spaß an Klängen, Rhythmus und Bewegung: Deshalb bietet die Kreismusikschule Rhein-Lahn immer wieder Kurse für die Allerkleinsten an. Zurzeit gibt es wieder freie Plätze in Arzbach, Bad Ems, Diez, Kamp- Bornhofen, Singhofen, Katzenelnbogen und Weisel. » mehr...
17.10.2018 - Kreisverwaltung am Mittwoch, 31. Oktober 2018, ab 14 Uhr geschlossen
Die Personalversammlung für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises findet am Mittwoch, 31. Oktober 2018, ab 14 Uhr statt. Daher sind das Kreishaus in Bad Ems sowie die Außenstellen der Kreisverwaltung an diesem Nachmittag für den Publikumsverkehr geschlossen. Die Kreisverwaltung bittet um Verständnis.» mehr...
17.10.2018 - Große Katastrophenschutzübung in Lahnstein
Eine der größten Katastrophenschutzübungen im Rhein-Lahn-Kreis ist für den kommenden Samstag, 20. Oktober 2018, im Lahnsteiner Industriegebiet Süd geplant: Rund 350 Einsatzkräfte sind dann von 8 bis 12 Uhr im Einsatz, um den Ernstfall zu proben. Geübt wird der „Externe Alarm- und Einsatzplan“ des Industrieunternehmens Zschimmer & Schwarz.» mehr...
17.10.2018 - Benefizkonzert: Klänge der russischen Seele im Kreishaus
Benefizkonzert: Klänge der russischen Seele im Kreishaus
„Klänge der russischen Seele“: Unter diesem Motto lädt die Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises gemeinsam mit der russisch-orthodoxen Gemeinde Bad Ems zu einem großen Benefizkonzert am Sonntag, 21. Oktober 2018, um 15 Uhr ins Kreishaus des Rhein-Lahn-Kreises, Insel Silberau 1, 56130 Bad Ems, ein.» mehr...
17.10.2018 - Weinkönigin und Landrat werben für den Standort Rhein-Lahn
Weinkönigin und Landrat werben für den Standort Rhein-Lahn
Einen besonderen Gast konnte Landrat Frank Puchtler jetzt bei der Expo Real in München begrüßen: die neue Deutsche Weinkönigin Carolin Klöckner! Die 22-jährige Württembergerin nutzte ihren Rundgang durch diese große Immobilien-Fachmesse, um mit Landrat Puchtler, der auch Vorsitzender der Mittelrhein-Weinwerbung e.V. ist, über dem Standort Rhein-Lahn,sprechen.» mehr...
17.10.2018 - „Zwergenland“ Hahnstätten erhält Förderung vom Kreis
Gute Nachrichten überbrachte Landrat Frank Puchtler jetzt der Evangelischen Kindertagesstätte „Zwergenland“ in Hahnstätten. Im Beisein von Ortsbürgermeister Joachim Egert und der Leiterin der zweigruppigen Kindertagesstätte, Eva Woschnitza, überreichte der Landrat den Förderbescheid über 20.000 Euro.» mehr...
02.10.2018 - Flyer zur Deutschen Limesstraße in Rheinland-Pfalz erschienen
Flyer zur Deutschen Limesstraße in Rheinland-Pfalz erschienen
Der Obergermanisch-Raetische Limes in Deutschland, mit einer Länge von 550 km, ist das längste Bodendenkmal Europas. Davon verlaufen von Rheinbrohl bis Holzhausen 67 km in Rheinland-Pfalz. Diesen Abschnitt besuchen alljährlich sehr viele interessierte Gäste; sei es zu Fuß, mit dem Rad oder Auto. Seit einigen Jahren gibt es einen umfangreichen Limes-Atlas Rheinland-Pfalz, der alles Wissenswerte rund um das Thema in Rheinland-Pfalz darstellt. Diese Broschüre kann man aber nicht einfach mal so in die „Westentasche“ stecken. Daher haben sich einige der beteiligten touristischen Einrichtungen entlang des rheinland-pfälzischen Limes zusammengetan und ein Produkt „für unterwegs“ entwickelt. So entstand ein handlicher Flyer mit Übersichtplan, der federführend bei der Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen entwickelt wurde.» mehr...
01.10.2018 - Schiefer und Herbstwald: Senioren wandern am 31. Oktober in Kaub
Die Wandergruppe des Seniorenbüros „Die Brücke“ hat ihre nächste Wanderung organisiert. Interessierte und Wanderlustige sind herzlich willkommen. Unter dem Thema „Schiefer und Herbstwald“ ist am Mittwoch, 31. Oktober, Kaub und seine Umgebung das Ziel. » mehr...
27.09.2018 - Referat zum Thema Suizid
Die Psychosoziale Arbeitsgemeinschaft (PSAG) des Rhein-Lahn-Kreises lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zum „Forum Seelische Gesundheit“ ein. Prof. Dr. Wolfgang Eirund, Ärztlicher Direktor der Fachklinik Katzenelnbogen, referiert zum Thema „Suizidalität: Häufigkeit, Risikofaktoren und therapeutische Möglichkeiten“. Die Veranstaltung findet am Dienstag, den 23.10.2018 um 19.00 Uhr im Museumsraum des Günter-Leifheit-Kulturhauses in Nassau, Obertal 9a, statt. » mehr...