31.01.2018 - Freiwillige Helfer zur Rettung wandernder Kröten gesucht

Nr. 022 / Rhein-Lahn-Kreis. Jedes Jahr sind wandernde Amphibien auf dem Weg zu ihren Laichgewässern durch den Straßenverkehr gefährdet. Die Untere Naturschutzbehörde sucht deshalb noch nach Helfern, die bereit sind, an verschiedenen Stellen im Kreisgebiet gemeinsam mit den bereits aktiven Krötensammlern die Tiere zu sammeln und an geeigneten Standorten wieder freizulassen. Das Absammeln der Amphibien hinter den Schutzanlagen ist vorrangig an Abenden bei milder Witterung ab dem 1. März erforderlich. Alle freiwilligen Helfer erhalten im Zeitraum vom 1. März bis 30. April Versicherungsschutz durch die Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises.

Nähere Auskünfte erteilen für den Bereich Holzappel/Herthasee, Langenscheider Stock und Altendiezer Wald: Beate Neubauer (Tel.: 06432/82 460, AB Rückruf garantiert); für den Bereich Holzappel/Bärensee und die Kreisstraße Charlottenberg–Horhausen: Rita Landau (Tel.: 01573/0221702) und Heike Bauer (Tel.: 06439/6629); für den Bereich Schönborn–Katzenelnbogen die Untere Naturschutzbehörde (Tel.: 02603/972-370.

Wer im Bereich der L 325 im Bereich Eppenrod/Görgeshausen mithelfen will, Kröten zu sammeln, wende sich an die Eheleute Rodius, Tel.: 06439/7887, oder und die Untere Naturschutzbehörde des Rhein-Lahn-Kreises unter der Tel. Nr.: 02603/972-370.

Für den Bereich der Kreisstraße 86 zwischen Lierschied und Auel erteilt Michael Kießling von der Unteren Naturschutzbehörde des Rhein-Lahn-Kreises, Tel.: 02603/972-269, weitere Auskünfte.

Rettungsaktionen finden auch entlang der K66 zwischen Friedrichssegen und Miellen, im Bereich des Bahnübergangs statt. Hier erteilen Helge Hartwig, Tel.: 02603/5068-200, oder die Untere Naturschutzbehörde des Rhein-Lahn-Kreises, Tel.: 02603/972-269, Auskünfte.

16.02.2018 - Umweltprojekte können gefördert werden
Auch in diesem Jahr gewährt der Rhein-Lahn-Kreis wieder Zuschüsse für Projekte und Aktionen im Bereich des Natur- und Umweltschutzes. Bewerben können sich Schulen, Kindergärten, Einzelpersonen, Vereine, Gemeinden, Bürgerinitiativen oder ähnliche Kooperationsformen noch bis zum 30. April.» mehr...
16.02.2018 - Schüler der Kreismusikschule Rhein-Lahn erfolgreich bei Jugend musiziert
Auch die Schülerinnen und Schüler der Kreismusikschule Rhein-Lahn bewiesen jetzt beim 55. Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ ihr Können vor einer ausgewählten Jury. So erzielte die elfjährige Marie Jost aus Osterspai in ihrer AltersstufeI mit 21 Punkten einen großartigen 1. Preis in der Wertung für Querflöte. » mehr...
16.02.2018 - Beratertag für Unternehmen und Gründungswillige
Die Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft Rhein-Lahn veranstaltet wieder einen Beratertag. Zielgruppen sind bestehende Unternehmen, Gründungswillige und Selbständige in der Gründungsphase, die Expertenrat suchen. Am Donnerstag, 8. März 2018, steht zu diesem Zweck in der Kreisverwaltung, Raum 125, von 08.30 bis 17 Uhr ein kompetenter, bei der KfW gelisteter Berater zur Verfügung, um in Einzelgesprächen von 45 Minuten mit guten Tipps weiter zu helfen.» mehr...
16.02.2018 - Vielseitiges Bildungsangebot bei der Kreisvolkshochschule
Vielseitiges Bildungsangebot bei der Kreisvolkshochschule
Ein Blick in das neue Programmheft der Kreisvolkshochschule Rhein-Lahn zeigt, welch hohen Stellenwert Bildung und Weiterbildung im Rhein-Lahn-Kreis hat. Ein solch breit gefächertes Angebot dürfte seinesgleichen suchen! Und so wird die Vielzahl der Seminare, Kurse, Vorträge und Workshops, die auch im Frühling und Sommer 2018 flächendeckend im gesamten Rhein-Lahn-Kreis angeboten werden, erneut auf ein reges Interesse stoßen.» mehr...
16.02.2018 - Senioren gehen wieder auf Wanderschaft
Zu einer Wanderung von Niederbachheim über Germmerich und Ehr zurück nach Niederbachheim lädt die Wandergruppe des Seniorenbüros „Die Brücke“ am kommenden Mittwoch, 28. Februar 2018, ein. Treffpunkt ist um 10 Uhr am Parkplatz an der Niederbachheimer Kirche. Die rund 7,4 Kilometer lange Wanderstrecke ist gut begehbar und weist nur eine kleine Steigung auf. » mehr...
16.02.2018 - Gesetzliche Regelungen beim Gehölz- und Strauchschnitt beachten
Auch beim Rückschnitt von Bäumen und Gebüschen sind die gesetzlichen Regelungen zu beachten. So empfiehlt die Untere Naturschutzbehörde des Rhein-Lahn Kreises aus Gründen des Naturschutzes und wegen der restriktiven gesetzlichen Vorgaben generell auf Gehölzrückschnittmaßnahmen und Gehölzbeseitigungen während der Brut- und Aufzuchtzeit zu verzichten und planbare Maßnahmen in die Zeit vom 1. Oktober bis Ende Februar zu legen.» mehr...
09.02.2018 - Abwechslungsreiches Veranstaltungsangebot des Naturparks Nassau
Mit einem abwechslungsreichen Veranstaltungsangebot will auch in diesem Jahr der Naturpark Nassau die heimische Natur und Kultur erlebbar machen. Insgesamt sind es 56 Veranstaltungen, die im Naturpark-Kalender 2018 zu finden sind.» mehr...