26.01.2018 - Loreley-Obermöhn Daliah Geisel erhielt die Rhein-Lahn-Kapp

Nr. 016  / Rhein-Lahn-Kreis. Die Obermöhn der Loreley-Möhnen, Daliah Geisel, ist die neue Trägerin der Rhein-Lahn-Kapp! Die Verleihung der höchsten närrischen Auszeichnung im Rhein-Lahn-Kreis durch Landrat Frank Puchtler war einer der Höhepunkte des 16. Kreisnarrentreffens, das jetzt im vollbesetzten Kurtheater in Bad Ems stattfand.

„Seit 13 Jahren zeigen die Loreley-Möhnen mit Daliah Geisel an der Spitze lebendige Fassenacht rund um die Loreley“, so Landrat Puchtler in seiner Laudatio. „Mit der Verleihung der Rhein-Lahn-Kapp an Daliah Geisel zeigt sich, dass auch kleine Gruppen im Karneval im Rhein-Lahn-Kreis Großes leisten und für unser Brauchtum unverzichtbar sind.“ Landrat Puchtler hob besonders hervor, dass es Daliah Geisel gelingt, „die Menschen zusammenzuführen“. Sie selbst habe es so gesagt:  „Wir wollen das Kulturgut der Stadt wiederbeleben und ein Wirgefühl auch über den Ort hinaus er-zeugen.“ Damit habe Daliah Geisel die Rhein-Lahn-Kapp verdient und dürfe sich als nun dritte Frau – nach Eva Bonn aus Lahnstein und Karin Karbach aus Osterspai – in den Kreis der bislang 16 Kappen-Träger einreihen.

Den fast 400 Gästen aus den Karnevalsvereinen des ganzen Kreisgebiets wurde erneut ein Spitzenprogramm geboten. Organisator Manfred Radermacher hatte in Zusammenarbeit mit dem Karnevalsverband RKK und der Rhein-Zeitung einen närrischen Strauß aus Tanz, Show, Redebeiträgen und Musik gebunden, der zahlreiche Höhepunkte aus den Hochburgen des heimischen Karnevals darbot. Moderiert von Radermacher und Frank Ackermann und begleitet vom Musik-Duo „Kuh(l) Two“ präsentierten sich: aus Dahlheim die Feuerwehrkapelle mit schmissigen Weisen, aus Lahnstein das CCO-Solotanzmariechen Kelly Carey mit schier akrobatischem Tanz, der Lahnsteiner Möhnenclub Immerfroh, der seine Obermöhn Desirée Teitge als „Funkenmariechen mit Burnout-Syndrom“ vorstellte, und der Gardetanz des TV Hahnstätten, der karnevalistischen Tanz vom Allerfeinsten darbot. Topaktuelle karnevalistische Töne – samt Rap-Einlagen – erklangen bei den „Lokalpatrioten“ des Lahnsteiner NCV, während das Showballett der TG Rot-Weiß eine hinreißende „Nachts im Museum“-Show bot. Das Showtanzballett des CCO Lahnstein nahm die Narrenschar auf eine tänzerische „Zeitreise“ mit, und das Männerballett „Crazy Dudes“ vom KKC Kamp-Bornhofen brachte mit jugendlich-ungestümer Kraft die „Tanzenden Apachen“ auf die Bühne. Den würdigen Abschluss machte erneut der „Lohnschdener Jung“ Karl Krämer auf seine unvergleichliche Art. Einen besonderen Höhepunkt bildete auch der „Bote vom Kreistag“: Werner Sorg brachte in trefflichen Reimen Bundes- und Landespolitik, vor allem aber das Kreisgeschehen – wie die zahllosen Umleitungen auf den Straßen im Kreis – auf den närrischen Punkt und erntete stürmischen Applaus.

Landrat Frank Puchtler dankte mit herzlichen Worten und einem hübschen Orden allen Mitwirkenden, Partnern (Staatsbad Bad Ems, EKG, RKK) und Sponsoren (Naspa, Volksbank, Krombacher, Victoria-Brunnen) für das Gelingen des 16. Kreisnarrentreffen, das sich längst einen Spitzenplatz im alljährlichen Karnevalsreigen im Rhein-Lahn-Kreis erobert hat. Die Begeisterung, auf die das tolle Narrenprogramm auch in diesem Jahr stieß, lässt ihn darauf schließen, dass es im kommenden Jahr ein 17. Kreisnarrentreffen geben wird.

Daliah Geisel erhielt in diesem Jahr die Rhein-Lahn-Kapp.

BILDUNTERZEILE:

Die sichtlich überraschte Daliah Geisel, Obermöhn der Loreley-Möhnen, erhielt aus den Händen von Landrat Frank Puchtler die diesjährige Rhein-Lahn-Kapp.

1 -2
23.02.2018 - Wettbewerb: „Ideen für unsere Heimat“ startet wieder
Ideen bringen eine Region voran. Deshalb ruft Landrat Frank Puchtler auch in diesem Jahr wieder alle Bürgerinnen und Bürger des Rhein-Lahn-Kreises auf, sich am Wettbewerb „Ideen für unsere Heimat“ zu beteiligen. Es sollen Projekte von Bürgern, Unternehmen, Kommunen, Vereinen, Kirchen, Verbänden und Vereinigungen mit Sitz im Rhein-Lahn-Kreis, die zur Stärkung der Rhein-Lahn-Region beitragen, ausgezeichnet werden.» mehr...
23.02.2018 - Podiumsdiskussion zum Internationalen Frauentag
2018 kann in Deutschland „100 Jahre Frauenwahlrecht“ gefeiert werden. Vielerorts wird der Internationale Frauentag, der weltweit am 8. März begangen wird, dazu genutzt, auf dieses bedeutende Ereignis hinzuweisen. Auch die Gleichstellungsstelle des Rhein-Lahn-Kreises nutzt diesen Anlass, um in einer großen Podiumsdiskussion die Frage zu stellen: „Was haben wir erreicht? Was muss sich noch verbessern?“» mehr...
23.02.2018 - Beirat für Migration tagt wieder
Da die ursprünglich für 15. Februar geplante Sitzung des Beirats für Migration und Integration des Rhein-Lahn-Kreises ausfallen musste, findet diese Sitzung jetzt am Donnerstag, 1. März 2018, um 18 Uhr im kleinen Sitzungssaal der Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises, Insel Silberau 1, 56130 Bad Ems, statt.» mehr...
23.02.2018 - Sprechstunde bei Landrat Puchtler
Bürgerinnen und Bürger, die ein Anliegen bei Landrat Frank Puchtler persönlich vorbringen wollen, haben dazu am Donnerstag, 1. März 2018, Gelegenheit. Zwischen 16.30 und 17.30 Uhr wird sich Landrat Puchtler Zeit für ein Gespräch nehmen. Eine Anmeldung unter Tel.: 02603/972 158 ist zwingend erforderlich.» mehr...
23.02.2018 - Lehrer zeigen musikalische Vielfalt
Zu einem Lehrerkonzert in Diez lädt die Kreismusikschule Rhein-Lahn am Sonntag, 4. März 2018, um 17 Uhr Uhr in die Aula des Sophie-Hedwig- Gymnasiums, Danziger Straße 30, ein. » mehr...
16.02.2018 - Umweltprojekte können gefördert werden
Auch in diesem Jahr gewährt der Rhein-Lahn-Kreis wieder Zuschüsse für Projekte und Aktionen im Bereich des Natur- und Umweltschutzes. Bewerben können sich Schulen, Kindergärten, Einzelpersonen, Vereine, Gemeinden, Bürgerinitiativen oder ähnliche Kooperationsformen noch bis zum 30. April.» mehr...
16.02.2018 - Schüler der Kreismusikschule Rhein-Lahn erfolgreich bei Jugend musiziert
Auch die Schülerinnen und Schüler der Kreismusikschule Rhein-Lahn bewiesen jetzt beim 55. Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ ihr Können vor einer ausgewählten Jury. So erzielte die elfjährige Marie Jost aus Osterspai in ihrer AltersstufeI mit 21 Punkten einen großartigen 1. Preis in der Wertung für Querflöte. » mehr...
16.02.2018 - Beratertag für Unternehmen und Gründungswillige
Die Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft Rhein-Lahn veranstaltet wieder einen Beratertag. Zielgruppen sind bestehende Unternehmen, Gründungswillige und Selbständige in der Gründungsphase, die Expertenrat suchen. Am Donnerstag, 8. März 2018, steht zu diesem Zweck in der Kreisverwaltung, Raum 125, von 08.30 bis 17 Uhr ein kompetenter, bei der KfW gelisteter Berater zur Verfügung, um in Einzelgesprächen von 45 Minuten mit guten Tipps weiter zu helfen.» mehr...
16.02.2018 - Vielseitiges Bildungsangebot bei der Kreisvolkshochschule
Vielseitiges Bildungsangebot bei der Kreisvolkshochschule
Ein Blick in das neue Programmheft der Kreisvolkshochschule Rhein-Lahn zeigt, welch hohen Stellenwert Bildung und Weiterbildung im Rhein-Lahn-Kreis hat. Ein solch breit gefächertes Angebot dürfte seinesgleichen suchen! Und so wird die Vielzahl der Seminare, Kurse, Vorträge und Workshops, die auch im Frühling und Sommer 2018 flächendeckend im gesamten Rhein-Lahn-Kreis angeboten werden, erneut auf ein reges Interesse stoßen.» mehr...