30.11.2017 - Kinder malen Mitgefühl für Menschen mit Demenz

Nr. 264 / Rhein-Lahn-Kreis. „Helft jedem – ich versuche es auch!“ Dieser Appell der zehnjährigen Emma-Jolie steht unter einem Gemälde von ihr, das Oma und Opa zeigt. Es ist eines der Bilder, die während eines Malwettbewerbs zum zehnjährigen Bestehen des Demenz-Netzwerks Bad Ems-Nassau eingereicht wurden. Die rheinland-pfälzische Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler überreichte den jungen Künstlern während eines Festaktes im Kreishaus ihre Preise.

Nicht nur der eingangs zitierter Satz gefiel der Ministerin sehr gut, sondern auch ein Bild des sechsjährigen Jonas, der seine Oma auch im Rollstuhl durch den Park schieben würde, damit sie sich an spielenden Kindern erfreuen kann. Das sei auf den Punkt gebracht, was unter „Teilhabe“ zu verstehen ist, für die sich Landesregierung und die Netzwerke einsetzen; und sie freue sich, dass das Thema bei aller Problematik nicht in düsteren sondern bunten Farben beschrieben wird. „Ich wünsche mir, dass der Kalender überall ausgelegt wird, und bin mir sicher, dass ihr einmal wisst, mit Menschen umzugehen, die Hilfe brauchen“, lobte Bätzing-Lichtenthäler die Kinder und den vom Netzwerk ausgeschriebenen Malwettbewerb. „Es geht um eine Haltung, um Wertschätzung, die in den Bildern deutlich wird.“ Sie wünsche sich, dass das Beispiel im wahrsten Sinne Schule macht.

„Wenn es ihre Angebote nicht gäbe, stünden viele Menschen allein da und hätten keine Teilhabe“, dankte sie dem Netzwerk ebenso wie Landrat Frank Puchtler, der dem zehnjährigen Engagement des Demenz-Netzwerkes viel Lob zollte. Es sei wichtig, dass Menschen mitten im Leben der Gesellschaft bleiben. „Viele zukunftsweisende Beschlüsse haben wir hier schon gefasst“, sagte Puchtler. Dieses Generationen übergreifende Zusammenwirken sei besonders wichtig für die Zukunft des Kreises: „Wenn Generationen zusammenwirken und Gemeinschaft entsteht, gehört das auch zu den Standortfaktoren für unseren Kreis.“

Stefan Hauser, Sprecher des Demenz-Netzwerkes im Rhein-Lahn-Kreis, dankte den Kindern, dem Leifheit-Campus in Nassau und den Juroren für die Teilnahme am Wettbewerb sowie einer Reihe von Sponsoren aus Land, Diakonie und örtlichem Gewerbe, die entsprechende Preise zur Verfügung gestellt hatten. Kräftigen Applaus gab es für Philipp Matzat, der am Flügel für eine festliche musikalische Umrahmung der Preisverleihung gesorgt hatte.

Der Kalender mit den preisgekrönten Bildern der Kinder ist für 8 Euro beim Netzwerk erhältlich unter Telefon 02603/5750. Nähere Infos auch im Internet unter www.demenz-rhein-lahn.de.

Gut gelaunte Geischter bei der Ausstellung der Bilder, die die Kinder zum Thema Demenz gemalt haben.

BILDUNTERZEILE:

Kinder und Jugendliche des Leifheit-Campus haben Bilder zum Thema Demenz aus ihrer unmittelbaren Umgebung gemalt. Stefan Hauser, Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler, Landrat Frank Puchtler und Rüdiger Glodek vom Bad Emser Gewerbeverein (hinten von links) überreichten die Preise.

08.12.2017 - Senioren-Förderverein sucht Vorstandsmitglieder – Ehrungen geplant
Der Verein der Freunde und Förderer des Seniorenbüros „Die Brücke“ sucht weitere Mitstreiter für seinen Vorstand. Da sich im kommenden Jahr Veränderungen im bisherigen Vorstand ankündigen, werden Bürgerinnen und Bürger gesucht, die gerne als Beisitzer im Vorstand mitarbeiten wollen.» mehr...
08.12.2017 - Kinder schmückten Weihnachtsbaum der Kreisverwaltung
Kinder schmückten Weihnachtsbaum der Kreisverwaltung
Vorweihnachtliche Stimmung auch bei der Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises: Fleißige Kinderhände haben jetzt – unterstützt von Landrat Frank Puchtler und den Erzieherinnen – den Tannenbaum im Eingangsbereich des Kreishauses mit selbstgebasteltem Schmuck behängt und den Baum so in einen echten Weihnachtsbaum verwandelt. » mehr...
08.12.2017 - Abfall-Info „Re:Tour“ wird wieder verteilt
Die Abfallwirtschaft Rhein-Lahn lässt Mitte Dezember wieder das Abfall-Info „Re:Tour“ an alle Haushalte als Hauswurfsendung mit dem örtlichen Mitteilungsblatt verteilen. Die Abfuhrtermine des kommenden Jahres sowie zahlreiche Informationen zum Elektro-Schrott, zu Sperrmüll oder zum Restabfall und vieles mehr – das Abfall-Info „Re:Tour“ liefert alle Details rund um den Service und die umweltfreundliche Entsorgung im Rhein-Lahn-Kreis kompakt zum Nachlesen.» mehr...
08.12.2017 - Kinder ließen sich von Landrat Puchtler ins Reich der Phantasie entführen
Kinder ließen sich von Landrat Puchtler ins Reich der Phantasie entführen
„Die kleine Wolke – lebe Deinen Traum“ heißt das Buch der Autorin Petra Lahnstein, mit dem Landrat Frank Puchtler jetzt die Kinder im Oberneisener Kindergarten „Gänseblümchen“ in die Welt der Phantasie entführte. Die schöne Geschichte der kleinen Regenwolke, die viel lieber eine Schönwetterwolke sein will, weil sie Regen einfach nicht mag, fesselte die junge Zuhörerschar, die dem Landrat gebannt lauschte. » mehr...
30.11.2017 - Landrat Puchtler nun Mitglied im Kommunalen Rat des Landes
Landrat Frank Puchtler wurde jetzt vom rheinland-pfälzischen Landkreistag zum Mitglied des Kommunalen Rates berufen. Dieses Gremium berät die Landesregierung in allen Angelegenheiten, die für die Gemeinden und Gemeindeverbände von Bedeutung sind. Er kann in diesen Angelegenheiten jederzeit Empfehlungen an den Landtag Rheinland-Pfalz und die Landesregierung richten. » mehr...
30.11.2017 - 14. Dezember: Sprechstunde des Behindertenbeauftragten
Die nächste Sprechstunde des „Kommunalen Beauftragten für Menschen mit Behinderung“, Bernd Dietrich, findet am Donnerstag, 14. Dezember 2017, von 15 bis 17 Uhr im Kreishaus des Rhein-Lahn-Kreises, Insel Silberau 1, 56130 Bad Ems (Raum 124, 1. Etage) statt. Um Anmeldung unter Tel.: 02603/972-155 oder per E-Mail: behindertenbeauftragter@rhein-lahn-rlp.de wird gebeten.» mehr...
30.11.2017 - Schüler der Kreismusikschule musizieren für Senioren
Gemeinsam mit ihrem Lehrer Christoph Przybilla besuchen auch in diesem Jahr wieder Schülerinnen und Schüler der Kreismusikschule Rhein-Lahn verschiedene Senioreneinrichtungen des Kreises zu vorweihnachtlichen Konzerten - in Bad Ems, in Nassau, Nastätten und Lahnstein.» mehr...