23.11.2017 - In Diez und Nassau gemeinsam Heiligabend feiern

Nr. 259 / Rhein-Lahn-Kreis. Weihnachten ist ein Familienfest, doch manche älteren Menschen verbringen den 24. Dezember oder sogar die kompletten Feiertage allein. Grund für die Einsamkeit ist oft der Verlust des Partners. In vielen Fällen haben die Kinder längst eigenen Nachwuchs und kommen nur am ersten oder zweiten Weihnachtsfeiertag zu Besuch. Das Seniorenbüro „Die Brücke“ des Rhein-Lahn-Kreises organisiert deshalb auch in diesem Jahr gemeinsam mit den Pflegestützpunkten und den „Netten Nachbarn“ aus Bad Ems und Nassau, der Kath. Herz-Jesu-Gemeinde und der Ev. Stiftskirchengemeinde Diez und dem AWO-Zentrum Nassau wieder einen „Heilig Abend Treff“ in Diez und Nassau. Die G. und I. Leifheit Stiftung unterstützt die Heilig-Abend-Treffs mit einer Spende. Die Teilnahme für alle Treffs ist kostenfrei. Die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen an diesem besonderen Tag im Jahr für eine besinnliche und festliche Atmosphäre. Alle, die Heiligabend in Gemeinschaft zusammen mit anderen feiern möchten, sind herzlich zu ein paar festlichen Stunden eingeladen! Jeder ist willkommen!

Treffpunkt in Nassau ist um 16 Uhr in der AWO-Seniorenbegegnungsstätte „Kaffeekanne“ in der Schlossstraße 4. Um 18 Uhr folgt ein Gottesdienstbesuch in der ev. Kirche Nassau. Anschließend findet ein gemeinsames Abendessen statt. Zu der besinnlichen Feier am Nachmittag zählt auch eine kleine Bescherung, mit Liedern, Gedichten und selbst verfassten Geschichten von Hildegard Klöckner. Anmeldungen für die Feier in Nassau nimmt Jürgen Liebermann, Tel.: 02604/5904, bis zum 18. Dezember entgegen. Ein Hol- und Bring-Service kann in Nassau organisiert werden.

Treffpunkt in Diez ist um 14.30 Uhr der Gemeindesaal der ev. Stiftskirchengemeinde, Schlossberg 13. Die Gäste können sich an diesem Nachmittag mit Gedichten, Geschichten und Liedern mit Kaffee, Tee und selbst gebackenem Weihnachtsgebäck auf das Weihnachtsfest einstimmen freuen. Um 17 Uhr ist ein Gottesdienstbesuch in der ev. Stiftskirche geplant. Anschließend folgt ein gemeinsames Abendessen. Anmeldungen nehmen Lydia Törner, Tel. 06432/4336, und der Pflegestützpunkt Diez, Tel.: 06432/9198-13, bis 17. Dezember entgegen. Auf Wunsch kann auch hier ein Hol- und Bring-Service eingerichtet werden.

Nähere Informationen auch beim Seniorenbüro „Die Brücke“, Uschi Rustler, Tel.: 02603/ 972-336, E-Mail: uschi.rustler@rhein-lahn.rlp.de oder im Internet unter: www.rhein-lahn-bruecke.de.

 

1 -2
08.12.2017 - Senioren-Förderverein sucht Vorstandsmitglieder – Ehrungen geplant
Der Verein der Freunde und Förderer des Seniorenbüros „Die Brücke“ sucht weitere Mitstreiter für seinen Vorstand. Da sich im kommenden Jahr Veränderungen im bisherigen Vorstand ankündigen, werden Bürgerinnen und Bürger gesucht, die gerne als Beisitzer im Vorstand mitarbeiten wollen.» mehr...
08.12.2017 - Kinder schmückten Weihnachtsbaum der Kreisverwaltung
Kinder schmückten Weihnachtsbaum der Kreisverwaltung
Vorweihnachtliche Stimmung auch bei der Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises: Fleißige Kinderhände haben jetzt – unterstützt von Landrat Frank Puchtler und den Erzieherinnen – den Tannenbaum im Eingangsbereich des Kreishauses mit selbstgebasteltem Schmuck behängt und den Baum so in einen echten Weihnachtsbaum verwandelt. » mehr...
08.12.2017 - Abfall-Info „Re:Tour“ wird wieder verteilt
Die Abfallwirtschaft Rhein-Lahn lässt Mitte Dezember wieder das Abfall-Info „Re:Tour“ an alle Haushalte als Hauswurfsendung mit dem örtlichen Mitteilungsblatt verteilen. Die Abfuhrtermine des kommenden Jahres sowie zahlreiche Informationen zum Elektro-Schrott, zu Sperrmüll oder zum Restabfall und vieles mehr – das Abfall-Info „Re:Tour“ liefert alle Details rund um den Service und die umweltfreundliche Entsorgung im Rhein-Lahn-Kreis kompakt zum Nachlesen.» mehr...
08.12.2017 - Kinder ließen sich von Landrat Puchtler ins Reich der Phantasie entführen
Kinder ließen sich von Landrat Puchtler ins Reich der Phantasie entführen
„Die kleine Wolke – lebe Deinen Traum“ heißt das Buch der Autorin Petra Lahnstein, mit dem Landrat Frank Puchtler jetzt die Kinder im Oberneisener Kindergarten „Gänseblümchen“ in die Welt der Phantasie entführte. Die schöne Geschichte der kleinen Regenwolke, die viel lieber eine Schönwetterwolke sein will, weil sie Regen einfach nicht mag, fesselte die junge Zuhörerschar, die dem Landrat gebannt lauschte. » mehr...
30.11.2017 - Landrat Puchtler nun Mitglied im Kommunalen Rat des Landes
Landrat Frank Puchtler wurde jetzt vom rheinland-pfälzischen Landkreistag zum Mitglied des Kommunalen Rates berufen. Dieses Gremium berät die Landesregierung in allen Angelegenheiten, die für die Gemeinden und Gemeindeverbände von Bedeutung sind. Er kann in diesen Angelegenheiten jederzeit Empfehlungen an den Landtag Rheinland-Pfalz und die Landesregierung richten. » mehr...
30.11.2017 - Kinder malen Mitgefühl für Menschen mit Demenz
Kinder malen Mitgefühl für Menschen mit Demenz
„Helft jedem – ich versuche es auch!“ Dieser Appell der zehnjährigen Emma-Jolie steht unter einem Gemälde von ihr, das Oma und Opa zeigt. Es ist eines der Bilder, die während eines Malwettbewerbs zum zehnjährigen Bestehen des Demenz-Netzwerks Bad Ems-Nassau eingereicht wurden. Die rheinland-pfälzische Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler überreichte den jungen Künstlern während eines Festaktes im Kreishaus ihre Preise.» mehr...
30.11.2017 - 14. Dezember: Sprechstunde des Behindertenbeauftragten
Die nächste Sprechstunde des „Kommunalen Beauftragten für Menschen mit Behinderung“, Bernd Dietrich, findet am Donnerstag, 14. Dezember 2017, von 15 bis 17 Uhr im Kreishaus des Rhein-Lahn-Kreises, Insel Silberau 1, 56130 Bad Ems (Raum 124, 1. Etage) statt. Um Anmeldung unter Tel.: 02603/972-155 oder per E-Mail: behindertenbeauftragter@rhein-lahn-rlp.de wird gebeten.» mehr...
30.11.2017 - Schüler der Kreismusikschule musizieren für Senioren
Gemeinsam mit ihrem Lehrer Christoph Przybilla besuchen auch in diesem Jahr wieder Schülerinnen und Schüler der Kreismusikschule Rhein-Lahn verschiedene Senioreneinrichtungen des Kreises zu vorweihnachtlichen Konzerten - in Bad Ems, in Nassau, Nastätten und Lahnstein.» mehr...
23.11.2017 - Online-Wiederzulassung ab sofort möglich
Bereits seit dem 1. Januar 2015 ist es möglich, ein Fahrzeug über das Internet außer Betrieb zu setzen. Die Voraussetzungen für diese so genannte „Online-Außerbetriebsetzung“ wurden mit der neuen Zulassungsbescheinigung Teil 1 und neuen Stempelplaketten geschaffen. Seit kurzem ist nun dank einer zweiten Ausbaustufe auch die Wiederzulassung eines Fahrzeugs übers Internet möglich.» mehr...