20.11.2017 - Mensa der IGS Nastätten: Dritter Stern für die gute Mittagsverpflegung

Nr. 252 / Rhein-Lahn-Kreis. Große Freude an der Integrierten Gesamtschule (IGS) Nastätten: Die Mensa wurde mit drei Sternen für ihre gute Mittagsverpflegung ausgezeichnet. Landrat Frank Puchtler und Schulleiter Ulrich Landes stellten die Auszeichnung, die von der rheinland-pfälzischen Umwelt- und Ernährungsministerin Ulrike Höfken verliehen wurde, jetzt der Öffentlichkeit vor. Ihr Dank galt dabei allen, die an diesem großen Erfolg beteiligt waren.

Hinter der Verleihung der Sterne steckt der „Qualifizierungsprozess für die Mittagsverpflegung in Schulen“, mit der die „Vernetzungsstelle Schulverpflegung“, angesiedelt beim Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (Montabaur), rheinland-pfälzische Schulen begleitet, die das Essen bzw. die Verpflegung insgesamt weiter optimieren möchten. „Insgesamt waren bzw. sind 129 Schulen in diesem Prozess, 66 davon haben den ersten Stern erhalten, 36 wurden bereits mit dem zweiten Stern ausgezeichnet, 29 Schulen haben bereits den dritten Stern“, berichtet Bärbel Euler, die Ansprechpartnerin des DLR für dieses Projekt. „Die IGS Nastätten ist die erste Schule im Rhein-Lahn-Kreis, die nun den dritten Stern erhalten hat“, freut sich Landrat Frank Puchtler über den Erfolg der kreiseigenen Schule.

Wie die Bezeichnung „Qualifizierungsprozess“ schon sagt, waren für die Auszeichnung mit dem dritten Sterns einige Anforderungen zu erfüllen. Zum einen galt es zunächst, die Qualitätsstandards  der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) zu erfüllen, das heißt: das Mittagessen in der Schule soll gesund und zugleich lecker sein. Abwechslung im Speiseplan, viel Obst und Gemüse, weniger Paniertes und Frittiertes, aber auch weniger Fleisch, dafür einen höhere Vollkornanteil – es ist leicht zu erkennen, wie hoch die Herausforderungen waren. So wurde ein „Runder Tisch“ mit Schülern, Lehrern, Eltern, Caterer etc. eingerichtet, Probeessen durchgeführt, Verpflegungsbeauftragte ernannt, der bisherige Speiseplan analysiert und ein Maßnahmenkonzept (samt Zeitplan) entwickelt, um zunächst den ersten Stern zu erhalten. Dann wurde eine Befragung der „Kunden“,  also der Schülerinnen und Schüler, durchgeführt und auch „Maßnahmen zur Akzeptanzsteigerung“ ergriffen. Die Teilnahme am „Tag der Schulverpflegung“ und der Besuch des „Kochbusses“ standen ebenso auf dem Programm wie die Aufnahme des Themas „Ernährungsbildung“ z.B. ins Wahlpflichtfach „Haushalt und Soziales“. Gerade die Schülerinnen und Schüler mit der Herstellung von gesundem, schmackhaftem Essen vertraut zu machen und damit die Wertschätzung für Lebensmittel zu erhöhen, waren ein wichtiges Qualitätskriterium, um den zweiten Stern zu erhalten.

Als besonders positiv während des ganzen Prozesses wurde die gute Zusammenarbeit mit der Stiftung Scheuern hervorgehoben, die das Essen für die IGS liefert. Die Stiftung bietet auch eine „Grüne Linie“ an, die von der DGE zertifiziert ist und somit die Anforderungen für die Sterne-Vergabe erfüllt.

Um schließlich den dritten Stern, auf den Schulleiter Landes und seine Mitstreiter besonders stolz sind, zu erhalten, waren weitere Anforderungen zu erfüllen. So wurde beispielsweise ein Verpflegungskonzept für die Schule erstellt und in das Leitbild der Schule integriert und auch das Thema „Wasser“ wurde im Unterricht behandelt – um nur zwei Punkte zu nennen. Insgesamt gesehen zeigten sich alle Beteiligten mit dem „Qualifizierungsprozess“ äußerst zufrieden. Schließlich soll das Mittagessen den Schülerinnen und Schülern nicht nur schmecken, sondern die Grundlage für ein gesundes Aufwachsen der Kinder legen. Durch gute Schulverpflegung sollen die Kinder mehr Lebensqualität erhalten und ihre Leistungsfähigkeit steigern können“, so Ernährungsexpertin Bärbel Euler abschließend.

Für Sonja Brach, als Mitglied der Schulleitung für das Ganztagsangebot der IGS  zuständig, spiegelt der dritte Stern für die Mensa auch „unsere gelungene Arbeit im Ganztagsbereich wider“. Mit berechtigtem Stolz ergänzt sie: „Mit 115 Schülerinnen und Schüler, die verbindlich den Ganztag besuchen, und eine Menge weiterer Schüler, zu Spitzenzeiten mehr als 150, die z.B. mittwochs unsere AG-Angebote im Ganztag nutzen, stehen wir im Rhein-Lahn-Kreis sehr gut da.“

Freude über den dritten Stern für die Mensa der IGS Nastätten.

BILDUNTERZEILE:

Alle Beteiligten – von links: Bärbel Euler vom DLR Montabaur, Petra Maus (Pädagogische Fachkraft), Schulleiter Ulrich Landes, Sonja Brach (Mitglied der Schulleitung), Christiane Schmidt (Pädagogische Fachkraft), Gerhard Panny (Stiftung Scheuern) und Landrat Frank Puchtler –  freuten sich, dass gemeinschaftlich der „Qualifizierungsprozess“ für eine gute Schulverpflegung erfolgreich abgeschlossen und mit dem dritten Stern ausgezeichnet wurde.

 

07.11.2018 - Tag der Hausmusik lockt wieder ins Kreishaus
Zum „Tag der Hausmusik“ lädt die Kreismusikschule Rhein-Lahn am Freitag, 23. November 2018, um 18 Uhr ins Kreishaus der Rhein-Lahn-Kreises, Insel Silberau 1, 56130 Bad Ems ein. Solistisch und in verschiedenen Ensembles präsentieren junge und junggebliebene Musikerinnen und Musiker ein breites musikalisches Spektrum von Klassik über Pop bis hin zum Jazz. » mehr...
07.11.2018 - Rhein-Lahn-Kreis wirbt auf Job-Messe um Fachkräfte
Rhein-Lahn-Kreis wirbt auf Job-Messe um Fachkräfte
Auch auf der Job-Messe „Chancen - Karriere in der Region“ in Koblenz zeigte der Rhein-Lahn-Kreis jetzt Flagge: So präsentierte die Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft Rhein-Lahn an ihrem Stand in der CGM-Arena u.a. das Onlineportal „Fachkräfte regional.de". Mit „im Gepäck“ hatten die Wirtschaftsförderer Wolf-Dieter Matern und Elena Maus aber auch zahlreiche Stellenangebote heimischer Betriebe, die auf der Messe selbst nicht vertreten waren. » mehr...
07.11.2018 - Film über den Kampf um Gleichberechtigung wird gezeigt
Film über den Kampf um Gleichberechtigung wird gezeigt
Zu einem besonderen Filmangebot im Kino Lahnstein und im Kreml-Kino in Zollhaus lädt die Gleichstellungsstelle des Rhein-Lahn-Kreises aus Anlass des Gedenktages „NEIN zu Gewalt an Frauen“ und dem Jubiläum „100 Jahre Frauenwahlrecht“ ein: Gezeigt wird der Film „ Suffragette – Taten statt Worte“ am Mittwoch, 21. November 2018, um 18 Uhr in Lahnstein und am Sonntag, 25. November 2018, um 12 Uhr in Zollhaus. » mehr...
07.11.2018 - Kleinanlieferbereich vorübergehend geschlossen
Aufgrund von Straßenbauarbeiten im Bereich der Zufahrt zum Abfallwirtschaftszentrum Rhein-Lahn an der B 260 bei Singhofen bleibt der Kleinanlieferbereich am Freitag, 23. November 2018, und Samstag, 24. November 2018, geschlossen. Die Abfallwirtschaft Rhein-Lahn bittet um Verständnis, dass an den beiden Tagen keine Abfallanlieferung im Kleinanlieferbereich möglich ist. Weitere Auskünfte unter Tel.: 02603/972-301.» mehr...
07.11.2018 - Neuer Qualifizierungslehrgang für Kindertagespflegepersonen
Ein neuer Qualifizierungslehrgang für Kindertagespflegepersonen startet im Februar 2019. Darauf macht die Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises schon jetzt aufmerksam. Auf die anspruchsvollen Aufgaben einer Kindertagespflegeperson bereitet der Lehrgang mit insgesamt 210 Unterrichtseinheiten und 40 Stunden Hospitation die Teilnehmer vor und eröffnet ihnen so auch neue berufliche Perspektiven.» mehr...
07.11.2018 - Abfuhrtermine in Arzbach, Dausenau, Kemmenau und Bad Ems korrigiert
Die gelben Tonnen für die Leichtverpackungen und die Altpapiertonnen werden in Arzbach, Dausenau, Kemmenau und den Bad Emser Abfuhrbezirken 1 und 3 am Mittwoch, 21. November 2018, geleert. Im aktuellen Abfall-Info „Re:Tour“ 2018 für die Verbandsgemeinde Bad Ems hatte sich der Fehlerteufel eingeschlichen: Dort war versehentlich der 22. November 2018 angegeben worden.» mehr...
07.11.2018 - Festliches Galakonzert statt Adventskaffee
Neue Wege geht der Förderverein „Freunde und Förderer des Seniorenbüros ,Die Brücke‘ e.V.“: Statt zu einem Adventskaffee einzuladen, veranstalteten der Förderverein in diesem Jahr erstmalig ein hochkarätiges festliches Galakonzert, das am Sonntag, 2. Dezember 2018, im Miehlener Bürgerhaus stattfindet.» mehr...
07.11.2018 - Rhein-Lahn-Akademie informierte rund um die Kommunalwahl
Rhein-Lahn-Akademie informierte rund um die Kommunalwahl
Demokratie lebt vom Mitmachen. Stühle mussten herbeigestellt werden, als im vollbesetzten Sitzungssaal des Kreishauses in Bad Ems Landrat Frank Puchtler zahlreich interessierte Teilnehmer der Rhein-Lahn-Akademie mit den Worten: „Demokratie lebt vom Mitmachen“, begrüßte. Zum Thema: „Rund um die Kommunalwahl“ referierte Alexander Neeb von der Kreisverwaltung in einem kurzweiligen Vortrag über die kommenden Wahlen.» mehr...
23.10.2018 - Job-Coaching für einen guten Wiedereinstieg in den Beruf
Nach einer beruflichen Auszeit ist es oft nicht einfach, wieder in die Berufswelt hineinzufinden. Und oftmals sind es Unsicherheiten in der Organisation, nunmehr Beruf und Familie in Einklang zu bringen. Wer genau in dieser Lebenssituation steckt und Hilfe benötigt, dem bietet die Gleichstellungsstelle des Rhein-Lahn-Kreises in Kooperation mit Familie & Beruf e.V., Neue Kompetenz – Netzwerk Beruf ein Job-Coaching an.» mehr...