08.11.2017 - Netten Nachbarn nahmen an Fortbildungsveranstaltung teil

Nr. 250  / Rhein-Lahn-Kreis. Mehr als 30 ehrenamtliche „Nette Nachbarn“ aus dem ganzen Kreisgebiet waren jetzt der Einladung des Seniorenbüros des Rhein-Lahn-Kreises,  „Die Brücke“, zu einer ganztägigen Weiterbildung im Kloster Arnstein gefolgt. Auf Wunsch der „NeNas“ wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dort praxisnah über die Neuerungen des Pflegestärkungsgesetztes II informiert. Peggy Reyhe und Bettina Eimuth von den Pflegestützpunkten im Rhein-Lahn-Kreis standen als Referentinnen dabei auch für Fragen zur Verfügung.

Im Anschluss stellte Jürgen Eigenbrod vom Lions Club Bad Ems die „Notfallbox“ vor. Die Notfallbox ist ein Angebot für Menschen die zu Hause leben. In der Box können in einem Formular wichtige Informationen für den Notfall hinterlegt werden. Die schnelle Information spart Zeit und kann Leben retten. Jeder Teilnehmer bekam eine Notfallbox ausgehändigt. Interessierte können die Box beim Seniorenbüro „Die Brücke“ kostenfrei anfordern. Noch vor der Mittagspause tauschten sich die Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner der regionalen Gruppen über ihre Aktivitäten, Anliegen und Wünsche aus.

Anschließend ging es mit drei Workshops weiter. In Kleingruppen wurden die Ehrenamtlichen von Ruth Mohr (Fachklinik Katzenelnbogen) über die Einsatzmöglichkeiten von Ergotherapie bei Demenz  informiert, während Entspannungspädagogin Kirstin Plachta Informationen und praktische Übungen zum Thema „Bewegungskoordination im Alter“ vermittelte. Das Thema „Gedächtnistraining“ stand bei Elvira Schäfer von der psychiatrischen Tagesklinik in Dernbach auf dem Programm, wobei die Übungen direkt praktisch umgesetzt werden konnten.

Trotz der Fülle von neuen Informationen und dem aktiven Austausch miteinander verging der Tag kurzweilig und in entspannter Atmosphäre. Einen wichtigen Anteil daran hatten auch die besondere Atmosphäre der Räume von Kloster Arnstein und die gute Verköstigung. Die Leiterin des Seniorenbüros Uschi Rustler überbrachte Grüße von Landrat Frank Puchtler und dankte allen Aktiven für ihre engagierte Arbeit. Wer sich für die Arbeit der „Netten Nachbarn“ interessiert und in einer der regionalen Gruppen mitmachen möchte, kann sich an Uschi Rustler, Seniorenbüro „Die Brücke“, Telefon 02603/972-336, uschi.rustler@rhein-lahn.rlp.de wenden.

Gute Laune herrschte bei der Fortbildungstagung der Netten Nachbarn.

BILDUNTERZEILE:

Gut gelaunte „NeNas“: Zahlreiche interessante Informationen gab es für die ehrenamtlich aktiven „Netten Nachbarn“ bei einer Fortbildungsveranstaltung im Kloster Arnstein.

1 -2
19.01.2018 - Kreisverwaltung an Schwerdonnerstag nachmittags geschlossen
Am Schwerdonnerstag, 8. Februar 2018, findet ab 14 Uhr die alljährliche Karnevalsveranstaltung für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung in der Kantine des Kreishauses statt. Die Kreisverwaltung ist daher an diesem Nachmittag geschlossen. Die Öffnungszeiten der Kfz-Zulassungsstellen an diesem Tag sind in Nastätten von 8 bis 12 Uhr sowie in Diez und Bad Ems von 8 bis 12 Uhr. » mehr...
19.01.2018 - Kreisstraße bei Reichenberg soll ausgebaut werden
Kreisstraße bei Reichenberg soll ausgebaut werden
Weiter geht es mit der Sanierung der Kreisstraßen im Rahmen des langfristig angelegten Kreisstraßenbauprogramms des Rhein-Lahn-Kreises. Nun ist Reichenberg an der Reihe: 620.000 Euro soll der geplante Ausbau der Kreisstraße 90 innerhalb der Ortslage Reichenberg und auf freier Strecke kosten. Der Kreis hat dafür jetzt beim Land eine Förderung in Höhe von 65 Prozent beantragt.» mehr...
19.01.2018 - Senioren wandern zum Diersteiner Feld
Zu einer Wanderung in und um Diez lädt die Wandergruppe des Seniorenbüros „Die Brücke“ am Mittwoch, 31. Januar 2018, ein. Treffpunkt ist um 10 Uhr auf dem Parkplatzim Auweg auf der rechten Lahnseite an der neuen Lahnbrücke in Diez. Die Wanderstrecke führt durch die Innenstadt, durch Freiendiez hin zum Diersteiner Feld. » mehr...
19.01.2018 - Gleichstellungsstelle unterstützt „One Billion Rising“
Auch in diesem Jahr beteiligt sich die Gleichstellungsstelle des Rhein-Lahn-Kreises wieder an der „One Billion Rising“-Aktion am 14. Februar in Koblenz. Erstmals gibt es dazu zur Vorbereitung einen Tanzworkshop auch in Lahnstein.» mehr...
19.01.2018 - Naturpark Nassau: Große Einmütigkeit zum Wohle der Natur
Große Einmütigkeit herrschte bei der Verbandsversammlung des Zweckverbandes Naturpark Nassau. Kein Wunder, schließlich bilden auch 2018 wieder zahlreiche spannende und interessante Veranstaltungen sowie eine Vielzahl von Projekten und Maßnahmen den Schwerpunkt der Arbeit im Naturpark Nassau. Unter der Leitung von Frank Puchtler, Landrat des Rhein-Lahn-Kreises und aktueller Zweckverbandsvorsteher, beschloss die Verbandsversammlung daher einstimmig einen umfangreichen Maßnahmenkatalog für das nun begonnene Jahr.» mehr...
12.01.2018 - Wettbewerb „Potenziale heben“ läuft
Das rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerium hat den Wettbewerb „Potenziale heben“ gestartet. Darauf weisen Landrat Frank Puchtler und die Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft Rhein-Lahn hin. Die aktuelle Initiative richtet sich an alle Städte und Gemeinden, in denen Gewerbe-, Industrie- und sonstige Brachen zur Entwicklung anstehen. » mehr...
12.01.2018 - Thema beim Wirtschaftsforum: Integration durch Ausbildung
Unternehmen des Rhein-Lahn-Kreises über Chancen der Ausbildung von geflüchteten Menschen zu informieren, ist das Ziel des „Rhein-Lahn-Wirtschaftsforums: Ausbildung von Migranten und Geflüchteten“ am Dienstag, 23. Januar 2018, um 17.30 Uhr im großen Sitzungssaal des Kreishauses, Insel Silberau 1, 56130 Bad Ems. » mehr...
12.01.2018 - Abfallgebühren-Bescheide werden verschickt
In Kürze werden an die Grundstückseigentümer im Rhein-Lahn-Kreis wieder die Bescheide über die Abfallgebühren versandt. Fällig wird die Gebühr wie üblich in zwei Teilraten und zwar zum 1. März und 1. September 2018. Wichtigste Nachricht: Die Abfallgebühren bleiben auch im Jahr 2018 stabil.» mehr...
12.01.2018 - Demenz-Netzwerk eröffnet Internet-Plattform
Demenz-Netzwerk eröffnet Internet-Plattform
„Ich hätte mir gewünscht, dass es dieses Angebot schon gegeben hätte, als bei meinem verstorbenen Mann die Krankheit begonnen hat; das hätte mir noch mehr weitergeholfen“, sagte Margarethe Linkenbach sehr bewegt, als sie jetzt Landrat Frank Puchtler mit Vertretern des Demenz-Netzwerks Rhein-Lahn den neuen Internet-Auftritt der Kooperationspartner vorstellte.» mehr...