08.11.2017 - Energieeinsparung und Kostenreduzierung im eigenen Betrieb

Nr. 245 / Rhein-Lahn-Kreis. Wie lässt sich Energie im Unternehmen einsparen, die Effizienz steigern – und das im wirtschaftlichen Rahmen? Diesen Themen widmete sich das „Rhein-Lahn-Wirtschaftsforum: Vorsprung durch Energieeffizienz – Energiekosten sparen, Förderung nutzen“, zu dem die Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft des Rhein-Lahn-Kreises und die Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH kreisansässige Unternehmen eingeladen hatten.

Landrat Frank Puchtler stellte bei seiner Begrüßung die Bedeutung des Klimaschutzes und in diesem Zusammenhang auch des Themas Energieeffizienz heraus. Viele Kommunen im Kreis gehen mit bereits mit gutem Beispiel voran und setzten Energieeffizienzmaßnahmen in ihren Liegenschaften um, betonte der Landrat. Aber auch die Unternehmen seien wichtige Akteure auf dem Weg zu mehr Klimaschutz. Daher sei diese  Veranstaltung ein weiterer Schritt zu mehr Energieeffizienz im Kreis.

Welche Maßnahmen die Unternehmen ergreifen können um Energie einzusparen, zeigte Dieter Oppenhäuser, Energieeffizienzberater aus Niederburg, auf. Ein Exkurs durch die Querschnittstechnologien wie Beleuchtung, Druckluft, Abwärmenutzung und vieles mehr zeigte den bunten Strauß der Möglichkeiten. Die zentrale Botschaft war: Es müssen nicht immer teure Investitionen sein, die den Betrieb effizienter machen. Sehr oft reichen einfache Optimierungsmaßnahmen wie Reduzierung, richtige Einstellung und manchmal nur eine Abschaltung der Anlagen, um eine Menge Energie so auch Kosten einzusparen.

Irina Kollert von der Energieagentur erläuterte die aktuellen Förderprogramme des Bundes und des Landes in den Bereichen Energieeffizienz und Erneuerbare Energien, welche helfen können, die Umsetzung der Maßnahmen wirtschaftlicher zu gestalten.

Im Nachgang zu dem Wirtschaftsforum bietet die Energieagentur Rheinland-Pfalz interessierten Unternehmen  aus dem Rhein-Lahn-Kreis einen kostenlosen Energiecheck an. Dieser Energiecheck wird durch einen qualifizierten Energieberater durchgeführt. Der Energiecheck beinhaltet einen Rundgang durch den Betrieb und gibt erste Hinweise zu Optimierungs- und Einsparpotenzialen in dem Betrieb. Die Beratung ist anbieter- und produktneutral. Weitere Informationen und Anmeldungen bei Irina Kollert, Tel.: 0631/20575-7163, E-Mail: irina.kollert@energieagentur.rlp.de.

1 -2
21.10.2018 - Mitten ins Herz: Die Gruppe JONTEF tritt bei „Gegen das Vergessen“ im Kreishaus auf
Mitten ins Herz: Die Gruppe JONTEF tritt bei „Gegen das Vergessen“ im Kreishaus auf
Andrea Eckert, Klezmers Techter, Dany Bober, Esther Bejarano und viele andere: Große Namen und beeindruckende Darbietungen haben die Veranstaltungsreihe „Gegen das Vergessen“, stets am 9. November des Jahres im Kreishaus des Rhein-Lahn-Kreises, seit mehr als 30 Jahren zu einem besonderen Höhepunkt im Jahreskreislauf werden lassen. In diesem Jahr ist es nun gelungen, das bekannte Ensemble „JONTEF“ für die Veranstaltung am 9. November zu gewinnen.» mehr...
17.10.2018 - Kreismusikschule Rhein-Lahn bietet Schnupperstunden an
Kinder haben von Natur aus Spaß an Klängen, Rhythmus und Bewegung: Deshalb bietet die Kreismusikschule Rhein-Lahn immer wieder Kurse für die Allerkleinsten an. Zurzeit gibt es wieder freie Plätze in Arzbach, Bad Ems, Diez, Kamp- Bornhofen, Singhofen, Katzenelnbogen und Weisel. » mehr...
17.10.2018 - Kreisverwaltung am Mittwoch, 31. Oktober 2018, ab 14 Uhr geschlossen
Die Personalversammlung für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises findet am Mittwoch, 31. Oktober 2018, ab 14 Uhr statt. Daher sind das Kreishaus in Bad Ems sowie die Außenstellen der Kreisverwaltung an diesem Nachmittag für den Publikumsverkehr geschlossen. Die Kreisverwaltung bittet um Verständnis.» mehr...
17.10.2018 - Große Katastrophenschutzübung in Lahnstein
Eine der größten Katastrophenschutzübungen im Rhein-Lahn-Kreis ist für den kommenden Samstag, 20. Oktober 2018, im Lahnsteiner Industriegebiet Süd geplant: Rund 350 Einsatzkräfte sind dann von 8 bis 12 Uhr im Einsatz, um den Ernstfall zu proben. Geübt wird der „Externe Alarm- und Einsatzplan“ des Industrieunternehmens Zschimmer & Schwarz.» mehr...
17.10.2018 - Benefizkonzert: Klänge der russischen Seele im Kreishaus
Benefizkonzert: Klänge der russischen Seele im Kreishaus
„Klänge der russischen Seele“: Unter diesem Motto lädt die Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises gemeinsam mit der russisch-orthodoxen Gemeinde Bad Ems zu einem großen Benefizkonzert am Sonntag, 21. Oktober 2018, um 15 Uhr ins Kreishaus des Rhein-Lahn-Kreises, Insel Silberau 1, 56130 Bad Ems, ein.» mehr...
17.10.2018 - Weinkönigin und Landrat werben für den Standort Rhein-Lahn
Weinkönigin und Landrat werben für den Standort Rhein-Lahn
Einen besonderen Gast konnte Landrat Frank Puchtler jetzt bei der Expo Real in München begrüßen: die neue Deutsche Weinkönigin Carolin Klöckner! Die 22-jährige Württembergerin nutzte ihren Rundgang durch diese große Immobilien-Fachmesse, um mit Landrat Puchtler, der auch Vorsitzender der Mittelrhein-Weinwerbung e.V. ist, über dem Standort Rhein-Lahn,sprechen.» mehr...
17.10.2018 - „Zwergenland“ Hahnstätten erhält Förderung vom Kreis
Gute Nachrichten überbrachte Landrat Frank Puchtler jetzt der Evangelischen Kindertagesstätte „Zwergenland“ in Hahnstätten. Im Beisein von Ortsbürgermeister Joachim Egert und der Leiterin der zweigruppigen Kindertagesstätte, Eva Woschnitza, überreichte der Landrat den Förderbescheid über 20.000 Euro.» mehr...
02.10.2018 - Flyer zur Deutschen Limesstraße in Rheinland-Pfalz erschienen
Flyer zur Deutschen Limesstraße in Rheinland-Pfalz erschienen
Der Obergermanisch-Raetische Limes in Deutschland, mit einer Länge von 550 km, ist das längste Bodendenkmal Europas. Davon verlaufen von Rheinbrohl bis Holzhausen 67 km in Rheinland-Pfalz. Diesen Abschnitt besuchen alljährlich sehr viele interessierte Gäste; sei es zu Fuß, mit dem Rad oder Auto. Seit einigen Jahren gibt es einen umfangreichen Limes-Atlas Rheinland-Pfalz, der alles Wissenswerte rund um das Thema in Rheinland-Pfalz darstellt. Diese Broschüre kann man aber nicht einfach mal so in die „Westentasche“ stecken. Daher haben sich einige der beteiligten touristischen Einrichtungen entlang des rheinland-pfälzischen Limes zusammengetan und ein Produkt „für unterwegs“ entwickelt. So entstand ein handlicher Flyer mit Übersichtplan, der federführend bei der Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen entwickelt wurde.» mehr...
01.10.2018 - Schiefer und Herbstwald: Senioren wandern am 31. Oktober in Kaub
Die Wandergruppe des Seniorenbüros „Die Brücke“ hat ihre nächste Wanderung organisiert. Interessierte und Wanderlustige sind herzlich willkommen. Unter dem Thema „Schiefer und Herbstwald“ ist am Mittwoch, 31. Oktober, Kaub und seine Umgebung das Ziel. » mehr...