26.09.2017 - Gegen das Vergessen: “Klezmers Techter” im Kreishaus in Bad Ems

Nr. 218 / Rhein-Lahn-Kreis. Seit mehr als 30 Jahren ist die Veranstaltungsreihe „Gegen das Vergessen“ ein besonders Anliegen der Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises. Alljährlich wird dabei mit besonderen Veranstaltungen der Opfer der antisemitischen Ausschreitungen am 9. November 1938 gedacht – mit Konzerten, Vorlesungen, Theateraufführungen, Liedern. Erneut ist es in diesem Jahr gelungen, mit dem bekannten Trio „Klezmers Techter“ ein herausragendes Ensemble zu verpflichten, das einen unvergesslichen Abend mit Musik und Texten aus der so facettenreichen Welt des Judentums gestalten wird.

Das Trio „Klezmers Techter“ hat sich seit seiner Gründung 1994 in die Herzen des Publikums gespielt. Mehrere CD-Aufnahmen, internationale Preise sowie die Tatsache, als eines der wenigen weiblichen Klezmerensembles zu sämtlichen Festivals eingeladen worden zu sein, sprechen für sich. Unzählige Auftritte, u. a. in der Alten Oper Frankfurt, der Akademie der Künste Berlin, im Theater am Gasteig München führten „Klezmers Techter“ auch in das europäische Ausland.

Die drei Musikerinnen spannen einen breiten musikalischen Bogen von traditionellen Arrangements bis hin zu freien Improvisationen und Eigenkompositionen. Das Reizvolle ist, dass sie sich dabei unterschiedlicher Stilelemente bedienen. Mal sind Einflüsse des Jazz hörbar, an anderer Stelle aus der Neuen Musik oder des Impressionismus. Das geschieht ganz bewusst, nie zufällig, und so hat der Zuschauer den Eindruck, dass jedes Stück eine ganz eigene Geschichte erzählt. Von tiefer Traurigkeit bis zu überschwänglicher Lebensfreude: Die Musik von „Klezmers Techter“ bringt viele Facetten menschlicher Gefühle zum Klingen.

„Klezmers Techter“ bilden ein Trio, das sich mit seinem Ideenreichtum immer wieder neu inspiriert. Die Bassistin Nina Hacker und die Gitarristin Katrin Zurborg (als Gastmusikerin) haben langjährige Bühnenerfahrung als Jazzmusikerinnen gesammelt, die Klarinettistin Gabriela Kaufmann hat nach ihrer klassischen Ausbildung lange solistisch im Bereich Neue Musik gewirkt, bis sie sich vor mehr als 20 Jahren in die Klezmermusik verliebte und das Trio „Klezmers Techter“ gründete.

„Die Musik von ,Klezmers Techter wirkt wie eine ständige Aufforderung, das Leben zu lieben und zu feiern, trotz aller Widrigkeiten … eine Traumformation mit Suchtcharakter für all diejenigen, die sie schon einmal gesehen und gehört haben." (Augsburger Allgemeine)

Das Konzert mit „Klezmers Techter“ findet am Donnerstag, 9. November 2017, um 19.30 im großen Sitzungssaal des Kreishauses des Rhein-Lahn-Kreises, Insel Silberau 1, 56130 Bad Ems, statt. Einlass ist um 19 Uhr. Karten zum Preis von 10 Euro (ermäßigt: 8 Euro) gibt es im Vorverkauf bei den Buchhandlungen Adam und Meckel in Bad Ems sowie an der Info des Kreishauses. Restkarten sind an der Abendkasse erhältlich. Sollten Sie keine Möglichkeit haben, unsere Vorverkaufsstellen aufzusuchen, nehmen wir gerne Ihre telefonischen Reservierungen unter Tel.: 02603/972-177 entgegen.

Klezmers Techter spielen im Kreishaus

BILDUNTERZEILE:

„Klezmers Techter“ spielen aus Anlass der Gedenkveranstaltung gegen das Vergessen am 9. November im Kreishaus. Von links: Gabriela Kaufmann (Klarinette), Zurborg (Gitarre) und Nina Hacker (Kontrabass).

20.10.2017 - Widerspruch des Windkraftinvestors abgelehnt
Zu Recht hat die Bau- und Umweltabteilung den Bauantrag eines Windkraftinvestors abgelehnt. Dies entschied jetzt der Kreisrechtsausschuss in öffentlicher Sitzung. Der unterlegene Widerspruchsführer hat nun die Möglichkeit, innerhalb eines Monats Klage vorm Verwaltungsgericht in Koblenz gegen die Kreisverwaltung zu erheben. » mehr...
20.10.2017 - Sprechstunde bei Landrat Puchtler
Bürgerinnen und Bürger, die ein Anliegen bei Landrat Frank Puchtler persönlich vorbringen wollen, haben dazu am Donnerstag, 9. November 2017, Gelegenheit. Zwischen 17 und 18 Uhr wird sich Landrat Puchtler Zeit für ein Gespräch nehmen. Eine Anmeldung unter Tel.: 02603/972 158 ist erforderlich.» mehr...
20.10.2017 - Martinsfeuer: An Schutz für Igel denken
Damit der Martinszug nicht in einem qualvollen Todim Martinsfeuer für viele Igel endet, weist die Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises schon jetzt auf einfach umzusetzende Methoden hin, mit denen das Leben vieler Igel (und natürlich auch anderen Unterschlupf suchenden Tieren) geschützt wird, damit das schöne Erlebnis des Martinsfeuers nicht getrübt wird.» mehr...
20.10.2017 - Andrea Eckert wieder im Kreishaus zu Gast
Andrea Eckert wieder im Kreishaus zu Gast
Anlässlich des internationalen Gedenktages „Nein zu Gewalt an Frauen“ lädt die Gleichstellungsstelle des Rhein-Lahn-Kreises wieder zu einem besonderen Abend ein: Andrea Eckert, die auch in unserer Region gut bekannte Wiener Schauspielerin und Chansonette, gastiert am Freitag, 17. November 2017, mit ihrem Programm „Die zersägte Dame“ im Kreishaus.» mehr...
20.10.2017 - Höchste Auszeichnung für MRE-Netzwerk
Höchste Auszeichnung für MRE-Netzwerk
Die zunehmende Verbreitung „Multiresistenter Erreger“ (MRE) gilt als eine der größten Herausforderungen der Gesundheitssysteme. Daher haben sich die Landkreise Rhein-Lahn, Altenkirchen und Westerwald zu einem Netzwerk zusammengeschlossen, um dieser Herausforderung gemeinsam zu begegnen. Dass die drei Landkreise damit auf dem richtigen Weg sind, zeigt die hohe Anerkennung, die das Projekt jetzt erfahren hat: Das MRE-Netzwerk erhielt jetzt in Düsseldorf den ersten Preis der Akademie für Öffentliches Gesundheitswesen, die höchste Auszeichnung im öffentlichen Gesundheitswesen in Deutschland.» mehr...
12.10.2017 - Jobcoaching für Frauen - Beratungstag in Bad Ems
Viele Frauen können nach längerer Abwesenheit vom Arbeitsmarkt ihre fachlichen Stärken und Fähigkeiten nur noch schwer einschätzen. Eine Hilfestellung bietet der Beratungstag zum Jobcoaching für Frauen am Montag, 13. November, im Kreishaus in Bad Ems, Insel Silberau 1, Raum 125. Die Beratungen finden in Einzelgesprächen vormittags statt, deshalb ist eine vorherige Anmeldung erforderlich. » mehr...
11.10.2017 - Kreismusikschule konzertiert in der Johanneskirche in Holzappel
Besonders viel Spaß macht das gemeinsame Musizieren in einem Ensemble oder einer Combo. Das Ergebnis vieler gemeinsamer Proben präsentieren Schülerinnen und Schüler der Kreismusikschule Rhein-Lahn beim Herbstkonzert in der Johanneskirche in Holzappel am Sonntag, den 29. Oktober 2017 um 17 Uhr. Alle Musikliebhaber sind bei freiem Eintritt herzlich eingeladen.» mehr...
09.10.2017 - Museumsfahrt zu Matisse – Bonnard: Es lebe die Malerei!
Museumsfahrt zu Matisse – Bonnard: Es lebe die Malerei!
Derzeit läuft im Städel-Museum Frankfurt eine groß angelegte Sonderausstellung „Es lebe die Malerei!“. Die Ausstellung widmet sich Henri Matisse und Pierre Bonnard. Sie gelten als zwei der bedeutendsten Vertreter der französischen Moderne. Verbunden waren sie durch eine über 40-jährige Künstlerfreundschaft. Die Kreisvolkshochschule des Rhein-Lahn-Kreises hat eine Museumsfahrt zur Ausstellung samt Führung organisiert und bietet diese für Samstag, 18. November, an.» mehr...
09.10.2017 - Vortrag: Sehkraft erhalten - Augenlicht regenerieren
Umfassende Informationen bietet die Kreisvolkshochschule mit einem Vortragsabend an. Der Vortrag „Sehkraft erhalten – Augenlicht regenerieren“ wird von Heilpraktikerin Frauke Struck-Haas gehalten. In ihrem Vortrag geht sie auch auf die Makula-Degeneration ein sowie auf naturheilkundliche Therapiemöglichkeiten. Der Vortrag findet am Donnerstag, 26. Oktober, 19 bis ca. 20.30 Uhr in Bad Ems, Goethe-Gymnasium, Schulstraße 365, Raum 322 statt.» mehr...