26.09.2017 - Theater: Katharina von Bora liest Luther die Leviten

Nr. 216 / Rhein-Lahn-Kreis. „Ungehaltene Rede einer ungehaltenen Frau – Katharina von Bora liest Luther die Leviten“ So heißt das Theaterstück, das am Sonntag, 15. Oktober 2017 im Diezer Sophie-Hedwig-Gymnasium aus Anlass des „Internationalen Tages der Frauen im ländlichen Raum“ zu sehen sein wird. Die Aufführung ist eine Kooperationsveranstaltung der Gleichstellungsstellen des Rhein-Lahn-Kreises und der Verbandsgemeinde Diez sowie des Kreisverbandes Rhein-Lahn der Landfrauen.

Der „Internationale Welt-Landfrauentag“ wurde 1995 auf der Frauen-Weltkonferenz der UNO in Peking ins Leben gerufen. Offiziell von den Vereinten Nationen als Weltgedenktag proklamiert wurde dieser Tag zum ersten Mal am 15. Oktober 2008. Durch eine verstärkte Öffentlichkeitsarbeit sollen die Probleme der Frauen in ländlichen Gebieten stärker ins Bewusstsein gerückt werden. Dabei wird auch die entscheidende Bedeutung der Frauen in ländlichen Gebieten weltweit bei der Bekämpfung der Armut, der Förderung der ländlichen Entwicklung und der Verbesserung der Ernährungssituation hervorgehoben.

Die Gleichstellungsbeauftragte des Rhein-Lahn-Kreises, Alice Berweiler-Kaufmann, freut es besonders, dass aus Anlass dieses Tages zum wiederholten Male eine Kooperationsveranstaltung mit den Landfrauen des Rhein-Lahn-Kreises durchführt werden kann. Denn auch für den Rhein-Lahn-Kreis gelte es, z.B. im Hinblick auf die demographische Entwicklung besonders „das Frauenleben“ auf dem Land in den Blick zu nehmen!

Im Rhein-Lahn-Kreis haben sich rund 1400 „Frauen, die auf dem Lande leben“, dem hiesigen Landfrauen-Kreisverband angeschlossen, bundesweit sind es rund 550.000 Frauen – von jung bis hoch betagt, von der gestandenen Bäuerin bis zur modernen Managerin –, die in diesem großen Landfrauen-Netzwerk verbunden sind. Insbesondere Fortbildungen und gegenseitige Unterstützung bietet der Verband für die Frauen an: Politik, Bildung, Gesundheit, Freizeit, Familie und Ernährung – so bunt wie das Frauenleben auf dem Land ist, so abwechslungsreich ist auch die Bandbreite der Angebote.

In dem Theaterstück verkörpern vier Frauen – die jüngste 23, die älteste über 50 – die Frau, die hinter dem berühmten Martin Luther stand und für seine Bodenhaftung sorgte: Katharina von Bora. Sie schimpft, scherzt, lacht und weint, fleht und tröstet. „Du willst immer verstehen, aber wir müssen auch hinnehmen. Das lernt man in der Natur. Aber Du gehst nicht zu den Bäumen, du bleibst in der Studierstube sitzen und suchst in den Büchern, was man draußen von den Blättern ablesen kann“, sagt sie ihm.

Die „ungehaltene Rede einer ungehaltenen Frau“ ist ein Lobgesang auf das Leben mit all seiner Schönheit und den Wunden, die es schlägt. Eine Rede im Vertrauen auf die eigene Intuition und mit dem Mut, jenen entgegenzutreten, die „schon immer zu wissen glauben wie es geht“. Ein zeitloser und mutiger Appell für ein selbstbewusstes Leben auf Augenhöhe für Frau und Mann. Die vier Schauspielerinnen, die die Katharina von Bora verkörpern, halten aber nicht nur eine Rede, sondern kochen auch eine Suppe und laden ihr Publikum ein, die Suppe danach gemeinsam auszulöffeln.

Die Inszenierung des Dörnberger „volxtheaters“ unter der Regie von Rochus Schneider war bereits in seiner ersten Fassung 2014 erfolgreich. Neuinszeniert und mit der Musik von Lucrecia Auad-Best und Rochus Schneider versehen, feierte das Stück im Lutherjahr 2017 erneut Erfolge, so u.a. im Juni in der ausverkauften Stadthalle Hadamar.

Die Aufführung des Stückes „Ungehaltene Rede einer ungehaltenen Frau – Katharina von Bora liest Luther die Leviten“ findet am Sonntag, 15. Oktober 2017, in der Aula des Sophie-Hedwig-Gymnasiums in Diez statt. Einlass ist um 17.30 Uhr, um 18 Uhr begrüßen Landrat Frank Puchtler, Christa Röppel, die Vorsitzende der Landfrauen  Rhein-Lahn, und Alice Berweiler-Kaufmann, die Gleichstellungsbeauftragte des Rhein-Lahn-Kreises, die Gäste. Der Eintritt kostet 14 Euro (ermäßigt: 11 Euro). Vorverkauf: Information des Kreishauses, Insel Silberau 1, 56130 Bad Ems und  „volxtheater“-Festival Büro, Tel.: 06439/9299-792 oder per E-Mail: tickets@volxtheater.de. Weitere Informationen: Tel.: 02603/972-285, E  Mail: gleichstellung@rhein-lahn-kreis.de, oder Tel.: 06432/501-268, E-Mail: b.wilhelm@vgdiez.de.

1 -2
13.07.2018 - Landrat unterstützt Jugend-Engagement-Wettebewerb
"Sich einmischen – was bewegen!“ Landrat Frank Puchtler unterstützt nachdrücklich den Aufruf der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer zur Teilnahme am Jugend-Engagement-Wettbewerb. Jugendliche und junge Erwachsene bis 25 Jahre können hierbei Projektideen einreichen und eine finanzielle Unterstützung für die Umsetzung erhalten.» mehr...
13.07.2018 - Senioren erhielten viele Anregungen für ein selbstbestimmtes Leben im Alter
Senioren erhielten viele Anregungen für ein selbstbestimmtes Leben im Alter
„Wir haben viele positive Eindrücke gewonnen", berichtet Jürgen Ruthard, Vorsitzende des Fördervereins des Seniorenbüros „Die Brücke“, der zusammen mit vielen weiteren Seniorinnen und Senioren aus dem Rhein-Lahn-Kreis den 12. Deutschen Seniorentag in der Dortmunder Westfalenhalle besucht hat. „Es gab eine Fülle von Anregungen für aktives und selbstbestimmtes Altern“, so Ruthard weiter.» mehr...
13.07.2018 - Rhein-Lahn-Akademie – Rund um die Sicherheit
Mit hohem Einsatz bringen sich Feuerwehr, THW, DLRG, BRH, Rettungshundestaffel, Malteser Hilfsdienst, DRK, Notfallseelsorge und Polizei für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger in unserem Rhein-Lahn-Kreis ein. Wissenswertes rund um das zentrale Thema „Sicherheit“ bietet die Rhein-Lahn-Akademie.» mehr...
13.07.2018 - Jobcenter Rhein-Lahn sieht sich auf einem guten Weg
Jobcenter Rhein-Lahn sieht sich auf einem guten Weg
Arbeitslose Menschen und ihre Familien begleiten, ihren Lebensunterhalt sichern und sie in Beschäftigung bringen: Das sind die Kernaufgaben des Jobcenters Rhein-Lahn. Dass sie erfolgreich gelöst werden, liegt nicht zuletzt am konstruktiven Miteinander. Die gemeinsame Einrichtung wird getragen von der Agentur für Arbeit Montabaur und dem Rhein-Lahn-Kreis. Jetzt konnten Agenturchef Elmar Wagner, und Landrat Frank Puchtlereine positive Bilanz ziehen. » mehr...
06.07.2018 - Senioren wandern rund um Eppenrod
Erneut gehen die Senioren auf Wanderschaft, dieses Mal rund um Eppenrod. Am Mittwoch, 25. Juli 2018, trifft sich die Wandergruppe des Seniorenbüros „Die Brücke“ um 10 Uhr am Waldsportplatz „In der Hasel“ in Eppenrod, um von dort zunächst durch die Gemeinde und dann zu Windrädern zu gehen. Hier wartet bei gutem Wetter ein schöner Ausblick über den Westerwald und zum Taunus.» mehr...
06.07.2018 - Neue Ausgabe des Seniorenmagazins „Spätlese“ erschienen
Die neue Ausgabe der „Spätlese“ ist da! Das Seniorenbüro „Die Brücke“ des Rhein-Lahn-Kreises weist darauf hin, dass das rheinland-pfälzische Seniorenmagazin, das bereits im 25. Jahrgang erscheint, ab sofort im Kreishaus in Bad Ems sowie auch in den Verbandsgemeindeverwaltungen und der Stadt Lahnstein zur kostenlosen Mitnahme ausliegt.» mehr...
06.07.2018 - Lions-Club Diez unterstützt das Team Jugendpflege/Jugendschutz
Lions-Club Diez unterstützt das Team Jugendpflege/Jugendschutz
Erneut konnte jetzt Landrat Frank Puchtler (Mitte) vom Lions-Club Diez einen Scheck in Höhe von 3000 Euro entgegennehmen. Der neue Präsident des Diezer Lions-Clubs, Prof. Dr. Friedhelm Jürgensmaier (links), und sein Vorgänger Arnold Baschczyk (rechts) unterstützen mit dem Geld das Team Jugendpflege/Jugendschutz der Kreisverwaltung. » mehr...
06.07.2018 - Kreisgesundheitskonferenz im Rhein-Lahn-Kreis gestartet
Kreisgesundheitskonferenz im Rhein-Lahn-Kreis gestartet
Als erste ständige Kreisgesundheitskonferenz im Land Rheinland-Pfalz ist im Rhein-Lahn-Kreis die Kreisgesundheitskonferenz gestartet. Vertreter der Kliniken, der Ärzteschaft, Krankenkassen, der Kassenärztlichen Vereinigung, der Sozialverbände, der Gesundheitsbehörden, des Ministeriums, des Apothekerverbands und des Kreistages trafen sich auf Einladung von Landrat Frank Puchtler im Kreishaus, um über die aktuelle Lage und Entwicklungen in der Gesundheitsversorgung im Rhein-Lahn-Kreis zu beraten.» mehr...
06.07.2018 - Rund um die Kita: Veranstaltung der Rhein-Lahn-Akademie stieß auf großes Interesse
Rund um die Kita: Veranstaltung der Rhein-Lahn-Akademie stieß auf großes Interesse
Ein großer Erfolg war die erste Veranstaltung der Rhein-Lahn-Akademie, die sich dem Thema „Rund um die KiTa“ widmete. Zahlreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren gekommen und zeigten sich – so die Stimmen im Anschluss an die Veranstaltung – sehr zufrieden mit der praxisnahen Vermittlung dieses komplexen Themas durch die Fachreferenten der Kreisverwaltung.» mehr...