10.08.2017 - Große Resonanz auf Umfrage des Eigenbetriebs Abfallwirtschaft

Nr. 185 / Rhein-Lahn-Kreis. Mit dieser Resonanz haben die Verantwortlichen nicht gerechnet: Sage und schreibe 670 Rückmeldungen sind auf die Umfrage des Eigenbetriebs Abfallwirtschaft bei den Haushalten im Rhein-Lahn-Kreis eingegangen. Hintergrund war, dass der Eigenbetrieb wissen wollte, ob und wie das Abfall-Info des Rhein-Lahn-Kreises „re:tour“  weiter optimiert werden sollte. So wurde z.B. gefragt, ob die Bürgerinnen und Bürgern das Abfall-Info regelmäßig nutzen oder ob der Abfallkalender noch gebraucht wird oder wie der Online-Service der Abfallwirtschaft genutzt wird. Das Ergebnis ist eindeutig, erläuterte der Technische Werkleiter Günter Müller: „Wir beabsichtigen, die bekannte Form des Abfall-Infos vorerst beizubehalten, da sich ein erheblicher Anteil der Haushalte zur Zeit noch über das Abfall-Info informiert.“

Auch Landrat Frank Puchtler freute sich über die positive Resonanz auf die alljährliche Broschüre, bestätigt dies doch, dass die Rhein-Lahn Abfallwirtschaft eine bürgernahe Abfallentsorgung gewährleistet. Die vielen Vorschläge und Anregungen der Bürgerinnen und Bürger – so die Einrichtung einer „Abfall-App“ – sollen, so Landrat Puchtler, in die künftigen Planungen des Eigenbetriebs einfließen. Eine besondere Freude war ihm dann auch, drei glückliche Gewinner der Umfrage auszuzeichnen. Der Eigenbetrieb hatte unter allen Einsen-dern einen wertvollen Tablet-Computer sowie zwei Einkaufsgutscheine bei Direktvermarkter aus dem Kreis verlost. Gewonnen haben die Einkaufsgutscheine Bernhard Bauer aus Singhofen und  Hubert Wittek aus Lahnstein, das Tablet ging an Helga Weyers aus Bettendorf.
erfolgreiche Umfrage
BILDUNTERZEILE:
Unser Bild zeigt von links: Natalia Fetissow (Eigenbetrieb Abfallwirtschaft), Bernhard Bauer aus Singhofen, Landrat Frank Puchtler, Helga Weyers aus Bettendort und Günter Müller (Eigenbetrieb Abfallwirtschaft). Es fehlt Hubert Wittek aus Lahnstein, der an der Preisverleihung nicht teilnehmen konnte.

1 -2
18.05.2018 - Mittelrheintal freut sich über die BuGa-Entscheidung
Mittelrheintal freut sich über die BuGa-Entscheidung
Große Freue im Mittelrheintal: Bereits einen Tag nach der Bereisung des Tals durch eine Delegation der Deutsche Bundesgartenschaugesellschaft mbH (DBG), hat sich der Verwaltungsrat der DBG zur Durchführung einer Bundesgartenschau im Mittelrheintal ausgesprochen. Die BUGA 2031 wird daher nun definitiv kommen. DBG eröffnet außerdem Option, bereits zwei Jahre vorher die Bundesgartenschau zu veranstalten.» mehr...
18.05.2018 - Fußballturnier dient der Integration
Auch in diesem Jahr veranstaltet der Beirat für Migration und Integration des Rhein-Lahn-Kreises wieder ein Fußballturnier für Kinder und Jugendliche aller Nationalitäten. Mit dem TUS Nassovia Nassau hat der Beirat dafür erneut einen leistungsstarken Partner an seiner Seite, der bereits langjährige Erfahrung in der Durchführung von Turnieren besitzt. Bei dem Turnier soll am Sonntag, 17. Juni 2018 ab 10.30 Uhr eine Mini-WM am Schul- und Sportzentrum in Nassau nachgespielt werden.» mehr...
18.05.2018 - Beratertag für Unternehmen und Gründungswillige
Die Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft Rhein-Lahn veranstaltet wieder einen Beratertag. Zielgruppen sind bestehende Unternehmen, Gründungswillige und Selbständige in der Gründungsphase, die Expertenrat suchen. Am Donnerstag, 7. Juni 2018, steht zu diesem Zweck in der Kreisverwaltung, Insel Silbertau 1, 56130 Bad Ems, Raum 125, von 8 bis 17 Uhr ein kompetenter, bei der KfW gelisteter Berater zur Verfügung, um in Einzelgesprächen mit guten Tipps weiter zu helfen. » mehr...
18.05.2018 - Obernhof und Gutenacker sind ganz vorn
Obernhof und Nochern werden den Rhein-Lahn-Kreis in der Sonderklasse beim Gebietsentscheid des Landeswettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft 2018“ vertreten, in der Hauptklasse wird die Gemeinde Gutenacker beim Gebietsentscheid dabei sein. Dies gab jetzt die Kreiskommission des Wettbewerbs unter Leitung von Landrat Frank Puchtler bekannt. » mehr...
18.05.2018 - Decke der Kreisstraße 97 wird saniert
Weiter geht’s mit der Sanierung der Kreisstraßen: Nachdem in diesem Jahr aus dem „500.000-Euro-Kleinmaßnahmenprogramm“ bereits die Renovierung der Kreisstraße 21 am Ortsausgang Holzappel (Richtung Horhausen) erfolgreich umgesetzt wurde, beschloss der Kreisausschuss jetzt einstimmig auch die Deckensanierung der Kreisstraße 97 im Bereich zwischen der Landesstraße 335 und der Ortsdurchfahrt Strüth.» mehr...
18.05.2018 - Neuer BBS-Leiter im Gespräch mit Landrat Puchtler
Neuer BBS-Leiter im Gespräch mit Landrat Puchtler
Mit herzlichen Worten begrüßte jetzt Landrat Frank Puchtler den neuen Leiter der Berufsbildenden Schule Lahnstein, Dietmar Weber, im Kreishaus. Der erst Ende April zum Schulleiter ernannte Dietmar Weber dankte für die freundliche Einladung und nutzte die Gelegenheit, die enge Zusammenarbeit zwischen dem Rhein-Lahn-Kreis als Schulträger und der Schule zu betonen.» mehr...
11.05.2018 - Noch gibt’s freie Plätze für Fahrt zum Seniorentag
Noch sind einige Plätze frei für die Busfahrt zum 12. Deutscher Seniorentag in Dortmund, die das Seniorenbüro des Rhein-Lahn-Kreises „Die Brücke“ am Montag, 28. Mai 2018 anbietet Zu dieser Fahrt sind alle hauptamtliche Fachkräfte und ehrenamtlich in der Seniorenarbeit Engagierten wie auch interessierte Bürgerinnen und Bürger eingeladen. » mehr...
11.05.2018 - Kreisausschuss beschließt Dachsanierung der Katzenelnbogener Schule
Weitere Investitionen im Rahmen des Rhein-Lahn-Schulbauprogramms: Einstimmig beschlossen hat der Kreisausschuss des Rhein-Lahn-Kreises, die Aufträge für die weitere energetische Sanierung des Schulgebäudes der Realschule plus/FOS in Katzenelnbogen an die günstigsten Anbieter zu vergeben.» mehr...
11.05.2018 - Senioren laden zur 150. (!) Wanderung
Es ist eine Erfolgsgeschichte sondergleichen: Bereits zum 150. (!) Male macht sich jetzt die Wandergruppe des Vereins der Freunde und Förderer des Seniorenbüros „Die Brücke“ auf Tour! Am Mittwoch, 30. Mai 2018, treffen sich die Wanderer um 10 Uhr am Dörscheider Dorfgemeinschaftshaus in der Oberstraße 43, um über die herrlichen Rheinhänge im Umfeld der Loreley zu wandern.» mehr...