19.05.2017 - Rhein-Lahn-Kreis stellt zusätzliche Vergünstigungen für Ehrenamtskarte bereit

Nr. 118 / Rhein-Lahn-Kreis. Ministerpräsidentin Malu Dreyer und der Landrat des Rhein-Lahn-Kreises, Frank Puchtler, haben am heutigen Mittwoch in der Mainzer Staatskanzlei eine gemeinsame Vereinbarung unterzeichnet, nach der der Rhein-Lahn-Kreis vier weitere Vergünstigungen für die landesweite Ehrenamtskarte zur Verfügung stellen wird. „Ich freue mich, dass mittlerweile alle Verbandsgemeinden, die Stadt Lahnstein und der Kreis dabei sind. Die Ehrenamtskarte hat sich landesweit als echtes Erfolgsmodell erwiesen. Gleichzeitig hoffen wir, dass sie noch viele weitere Kommunen einführen werden. Anreize wie die von Landrat Puchtler sind ein schöner Impuls für die Kommunen. Daher danke ich dem Landrat herzlich für sein Engagement“, sagte die Ministerpräsidentin.

Sie zeigte sich sehr stolz, dass in Rheinland-Pfalz fast 50 Prozent der Bürger und Bürgerinnen ehrenamtlich engagiert sind und dass das Land damit bundesweit den Spitzenplatz belege. „Es ist mir ein Herzensanliegen, die Rahmenbedingungen für das Ehrenamt gut zu gestalten. Deshalb habe ich die landesweite Ehrenamtskarte ins Leben gerufen und die Kommunen im Land eingeladen, auf freiwilliger Basis mitzumachen. So wollen wir den Ehrenamtlichen für ihr Engagement danken und ihnen die verdiente Anerkennung zukommen lassen.“

Im Februar wurde deswegen die Altersgrenze für die Ehrenamtskarte von 16 auf 14 Jahre gesenkt. Die Ministerpräsidentin will damit das Engagement von jungen Menschen würdigen und fördern. „Mit der öffentlichen Anerkennung wollen wir Jugendliche für ein Ehrenamt begeistern oder sie anspornen, sich weiterhin zu engagieren“, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Dies sei auch ein Schwerpunkt der rheinland-pfälzischen Präsidentschaft im Bundesrat.

Alle großen Städte, viele mittlere und kleine Kommunen und schon sechs komplette Landkreise beteiligten sich an der Ehrenamtskarte. „Je mehr Städte und Gemeinden bei dem Projekt mitmachen, desto mehr Vergünstigungen können landesweit angeboten werden“, so Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Mit den heute neu hinzukommenden Vergünstigungen sei die Liste auf rund 485 Positionen angewachsen.

„Das Ehrenamt ist das Fundament unseres Kreises. Mit der Ehrenamtskarte wird das hohe Engagement unserer ehrenamtlich engagierten Bürgerinnen und Bürger gewürdigt. Ich hoffe, dass die Ehrenamtskarte viele weitere Menschen motiviert, sich für die Gemeinschaft einzusetzen“, so Landrat Frank Puchtler.

Die Ehrenamtskarte kann erhalten, wer mindestens 14 Jahre alt ist und sich in einer der teilnehmenden Kommunen durchschnittlich mindestens fünf Stunden pro Woche beziehungsweise 250 Stunden jährlich ehrenamtlich engagiert und dafür keine pauschale finanzielle Entschädigung bekommt. Die Inhaberinnen und Inhaber der Karte können dann landesweit alle Vergünstigungen in Anspruch nehmen. Die Karte wird von der Staatskanzlei ausgestellt und ist auf zwei Jahre befristet und kann danach erneut beantragt werden. Das Land stellt ebenfalls Vergünstigungen durch landeseigene Einrichtungen und Sonderaktionen. Weitere Informationen im Internet unter www.wir-tun-was.rlp.de.

 Landrat Puchtler und Ministerpräsidentin Malu Dreyer.
Bildunterzeile:

Die Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz und Landrat Frank Puchtler haben in der Mainzer Staatskanzlei eine gemeinsame Vereinbarung unterzeichnet, nach der der Rhein-Lahn-Kreis vier weitere Vergünstigungen für die landesweite Ehrenamtskarte zur Verfügung stellen wird.

1 -2
21.09.2017 - Weltläden im Rhein-Lahn-Kreis werben jetzt auch mit Filmen
Weltläden im Rhein-Lahn-Kreis werben jetzt auch mit Filmen
Die Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft (WFG) Rhein-Lahn hat es sich unter anderem zur Aufgabe gemacht, auch die Angebote und Aktivitäten der fünf im Rhein-Lahn-Kreis ansässigen „Eine Welt-Läden“ bekannter zu machen. Jetzt kann man sich auch in bewegten Bildern über die vielfältigen Angebote der fünf Weltläden informieren, denn im Auftrag der WFG Rhein-Lahn wurden fünf Kurzfilme produziert, die im Lokalfernsehen ausgestrahlt werden und auch im Internet zu sehen sind.» mehr...
21.09.2017 - Neuer Slogan des Rhein-Lahn-Kreises: “Wir bringen’s. Zusammen.”
Neuer Slogan des Rhein-Lahn-Kreises: “Wir bringen’s. Zusammen.”
„Wir bringen’s. Zusammen!“ Das ist der neue Slogan des Rhein-Lahn-Kreises, der jetzt beim Rhein-Lahn-Wirtschaftsempfang vorgestellt wurde und auf große Zustimmung bei den mehr als 200 Gästen stieß. Landrat Frank Puchtler zeigte sich überzeugt, dass der Slogan sowohl innerhalb des Kreises als auch außerhalb deutlich macht, mit welchem Selbstverständnis der Rhein-Lahn-Kreis sich im Wettbewerb der Regionen positioniert.» mehr...
21.09.2017 - Senioren erkundeten Bad Kreuznach und Bad Münster am Stein
Senioren erkundeten Bad Kreuznach und Bad Münster am Stein
Gerne angenommen werden stets die Touren und Tagesreisen, die die Freunde und Förderer des Seniorenbüros des Rhein-Lahn-Kreises, „ Die Brücke“ anbieten: So besuchten jetzt rund 100 Seniorinnen und Senioren die Bäderstadt Bad Kreuznach mit ihren berühmten Brückenhäusern sowie das landschaftliche Kleinod Bad Münster am Stein.» mehr...
21.09.2017 - Rhein-Lahn-Kreis präsentiert sich auf großer Messe in München
Auch in diesem Jahr präsentiert sich der Rhein-Lahn-Kreis auf der „Expo Real“, der großen internationalen Fachmesse für Immobilien und Investitionen, die bereits zum 20. Mal in Folge stattfindet. Der Rhein-Lahn-Kreis wird erneut am Gemeinschaftsstand von Wirtschaftsförderern, Unternehmen und Projektentwicklern aus dem ganzen Land teilnehmen und wird durch seine Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft vertreten.» mehr...
21.09.2017 - Kreismusikschule bietet Kurse für alle Generationen
Die ganze Welt der Töne und Klänge entdecken – das können die Teilnehmer bei den Kursen der Kreismusikschule Rhein-Lahn. Jetzt kannDie ganze Welt der Töne und Klänge entdecken – das können die Teilnehmer bei den Kursen der Kreismusikschule Rhein-Lahn. Jetzt kann man sich für das neue Schuljahr anmelden.» mehr...
21.09.2017 - Dritte Kreisweinprobe mit Thomas C. Breuer
Ein ebenso werbewirksames wie unterhaltsames Forum bieten die Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft Rhein-Lahn und die Winzergenossenschaft „Loreley“ Bornich den heimischen Weinbaubetrieben an: die beliebte Kreisweinprobe „Unser Kreis – unser Wein“. Diese findet am Freitag, 24.November 2017, im Bürgerhaus in Miehlen statt. » mehr...
21.09.2017 - Besucher lernten Abläufe im Abfallwirtschaftszentrum kennen
Besucher lernten Abläufe im Abfallwirtschaftszentrum kennen
Auch in diesem Jahr beteiligte sich die Abfallwirtschaft Rhein-Lahn wieder an der Aktionswoche „Rheinland-Pfalz: Ein Land voller Energie“. Landrat Frank Puchtler begrüßte zahlreiche interessierten Bürgerinnen und Bürger im Abfallwirtschaftszentrum (AWZ) des Kreises und betonte die Bedeutung der Erschließung von regenerativen Energiequellen.» mehr...
21.09.2017 - Nette Nachbarn waren auf Tour
Nette Nachbarn waren auf Tour
Der Name ist „Programm“ bei den „Netten Nachbarn“ – kurz „NeNa’s“ genannt. Die ehrenamtlich tätigen Damen und Herren verschenken etwas von ihrer Zeit, indem sie ältere, alleinstehende, hilfebedürftige Menschen zu Hause oder auch in Senioren- und Pflegeheimen besuchen. Einmal im Jahr sind jedoch auch die „NeNa’s“ selber dran, sich einmal etwas Gutes zu tun.» mehr...
21.09.2017 - Große Ausbildungs- und Studienbörse in der BBS Diez
Rund 40 Betriebe haben sich für die „Rhein-Lahn-Ausbildungs- und Studienbörse“ am jetzigen Samstag, 23. September 2017, von 10 bis 14 Uhr, in der Berufsbildenden Schule (BBS) in Diez, Königsberger Straße 5, als Aussteller angemeldet. Veranstalter sind federführend die BBS Diez und die Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft Rhein-Lahn sowie die Agentur für Arbeit Montabaur, die Handwerkskammer, die Industrie- und Handelskammer, die Kreishandwerkerschaft und der Arbeitskreis Schule-Wirtschaft.» mehr...