19.05.2017 - Ehrenadel verliehen: Für die Gemeinschaft jahrzehntelang engagiert

Nr. 114 / Rhein-Lahn-Kreis. Fast 50 Prozent der Bürgerinnen und Bürger im Rhein-Lahn-Kreis sind ehrenamtlich engagiert, gleich sechs von ihnen hat Staatssekretär Günter Kern gemeinsam mit Landrat Frank Puchter jetzt in einer Feierstunde im Kreishaus die Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz überreicht. Ausgezeichnet mit der von Ministerpräsidentin Malu Dreyer verliehenen Ehrennadel wurden: Lisbeth Trost, Madeleine Kah und Christiane Beule, alle drei aus Diez, sowie die Lahnsteinerin Ingrid Ludwig-Dornbusch, Artur Gilberg aus Weinähr und Werner Becker aus Holzheim. „Es sind Mensch wie Sie, die das Gesicht unseres Landes, der Städte, Kreis und Gemeinden geprägt haben“, sagte der Staatssekretär im Beisein der Familienmitglieder, Freunde, aber auch der hiesigen Landtagsabgeordneten und Bürgermeister, die die Geehrten ins Kreishaus begleitet hatten. Dem Lob und Dank des Staatssekretärs schloss sich Landrat Puchtler gerne an und bezog auch die Familienmitglieder in seinen Dank mit ein. Michael Schnatz, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Diez, dankte im Namen der kommunalen Familie ebenfalls für das jahrzehntelange, beispielhafte Engagement der sechs Bürgerinnen und Bürger.

Lisbeth Trost engagiert sich sowohl im kirchlichen Bereich in der Jakobusgemeinde Diez-Freiendiez als auch bei den Netten Nachbarn, den sogenannten NeNa’s. Dort übernimmt sie Besuchsdienste, leistet Hilfestellung beim Einkauf oder bei Arztbesuchen. Die gelernte Krankenschwester betreut zudem eine Gruppe von Angehörigen demenzkranker Menschen. Seit mehr als neun Jahren arbeitet sie bei den Tafeln in Diez und unterstützt die Aktion „Aktiv und Vital“ der Verbandsgemeinde Diez. Über drei Legislaturperioden war sie auch kommunalpolitisch in Diez aktiv.

Madeleine Kah wird unter anderem für ihr Engagement in der Flüchtlingshilfe ausgezeichnet. Als Gründungsmitglied war sie maßgeblich an der Entstehung des Willkommenskreises Diez beteiligt, der Flüchtlingen das Ankommen in der neuen Umgebung erleichtert. Sie leitet das Informationsbüro des Kreises, gibt viermal in der Woche Deutschunterricht und hat für mehrere Flüchtlinge Patenschaften übernommen. Seit 2014 gehört sie dem Beirat für Migration und Integration der Stadt Diez an. Neben dem Engagement für Flüchtlinge setzt sich Kah für den Erhalt der Stadtbibliothek Diez ein und betreut diese ehrenamtlich.

Christiane Beule setzt sich seit Jahren in der kirchlichen Jugendarbeit ein. Sie betreut Konfirmandenfreizeiten, Workshops der Kommunionkinder, begleitet Menschen mit Behinderungen und hat den Jugendgottesdienst „YouGo“ gegründet. Sie hat mehrere Chöre wie den Frauenchor „Canzonetta“ und den Kinderchor „Canzobini“ gegründet. Beule engagiert sich ebenfalls beim Willkommenskreis Diez.

Ingrid Ludwig-Dornbusch engagierte sich bereits ab 1968 politisch, zunächst in der Jungen Union und später in der Frauen-Union. 2002 übernahm sie den Vorsitz der Frauen-Union. Von 1975 bis 1978 war Ludwig-Dornbusch Mitglied im Gemeinderat Miehlen im Taunus. In Lahnstein war sie unter anderem von 1999 bis 2014 Mitglied im Rechnungsprüfungsausschuss. Über viele Jahre war sie als Schöffin beim Amtsgericht Lahnstein tätig.

Artur Gilberg blickt auf 25 Jahre Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr Weinähr zurück. 1998 wurde er zum Ehrenmitglied ernannt. In seiner Heimatgemeinde übernahm er die Pflege des Dorfplatzes und des Ehrenmals. Seit über 15 Jahren übernimmt er darüber hinaus die Spendensammlung für die Kriegsgräberfürsorge. Gilberg engagiert sich auchals Küstergehilfe in der katholischen Kirche.

Werner Becker engagiert sich seit 1967 im Männergesangverein Eintracht Holzheim, wo er 1985 den Vorsitz übernahm. Nach 40 Jahren Sangestätigkeit wurde er 2007 zum Ehrenmitglied ernannt. Im Vorstand des Kreischorverbandes übt er seit 1998 die Position des Schatzmeisters aus. Anfang der 80er Jahre war Becker Mitbegründer der „Holzheimer Schoppensänger“. Kommunalpolitisch engagierte er sich von 1979 bis 1984 als Mitglied im Ortsgemeinderat.

„Unsere Gesellschaft braucht Menschen wie die heute Geehrten. Wir brauchen Menschen, die Zugezogenen Hilfestellung leisten, die den Nachbarn auch mal unter die Arme greifen oder zur Stelle sind, wenn es im wahrsten Sinne des Wortes einmal brennt. Das Engagement der sechs Bürgerinnen und Bürger ist vielfältig und prägt unsere Gesellschaft maßgeblich. Die heutige Auszeichnung mit der Ehrennadel des Landes ist der Ausdruck des Dankes und der Anerkennung für die Zeit und Leidenschaft, die jeder einzelne aufgebracht hat“, betonte Kern.

Staatssekretär Kern (rechts) zeichnete sechs Bürgerinnen und Bürger mit der Ehrennadel aus.
Bildunterzeile:

Madeleine Kah, Artur Gilberg, Ingrid Ludwig-Dornbusch, Werner Becker, Lisbeth Trost und Christiane Beule (vordere und hintere Reihe, Mitte) umringt von zahlreichen Gratulanten, darunter Staatssekretär Günter Kern (ganz rechts) und Landrat Frank Puchtler (ganz links).

1 -2
20.04.2018 - Kreis fördert Schießsportverein Netzbach
Kreis fördert Schießsportverein Netzbach
Große Freude beim Schießsportverein 1973 Netzbach e.V.: Eine Übungsstunde des Vereins nutzte Landrat Frank Puchtler, um persönlich einen Förderbescheid in Höhe von 5700 Euro für die Installation einer elektronischen Trefferanzeige in Netzbacher Schützenhaus zu übergeben. Die Mittel stammen aus der Sportförderung des Rhein-Lahn-Kreises und waren beantragt worden, um die bisherige Einrichtung zu modernisieren.» mehr...
20.04.2018 - „Ideen für unsere Heimat“: Noch bis 30. April bewerben!
Noch bis zum Montag, 30. April 2018, kann man sich für die Teilnahme am Wettbewerb „Ideen für unsere Heimat“ bewerben. „Gesucht werden Ideen, die unsere Rhein-Lahn-Region voranbringen und zur Stärkung der Region beitragen“, so Landrat Frank Puchtler, der den Wettbewerb im vergangenen Jahr initiiert hatte.» mehr...
20.04.2018 - Lewentz überreicht Verdienstkreuz am Bande an Dr. Helmut Haller
Lewentz überreicht Verdienstkreuz am Bande an Dr. Helmut Haller
Im Beisein zahlreicher Gäste erhielt jetzt der langjährige Präsident des „Bundesverbands Rettungshunde e.V.“, Dr. Helmut Haller aus Geisig, das vom Bundespräsidenten verliehene Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland. Innenminister Roger Lewentz überreichte gemeinsam mit Landrat Frank Puchtler in einer Feierstunde im Kreishaus diese höchste Auszeichnung, die die Bundesrepublik für Verdienste um das Gemeinwohl ausspricht.» mehr...
20.04.2018 - Land startet Ideenwettbewerb „Ehrenamt 4.0“
Im Rahmen der Digitalstrategie des Landes Rheinland-Pfalz hat Ministerpräsidentin Malu Dreyer nun zum zweiten Mal den „Ideenwettbewerb Ehrenamt 4.0“ ausgeschrieben. Darauf macht Landrat Frank Puchtler jetzt aufmerksam und bittet alle Interessierten im Rhein-Lahn-Kreis, sich daran zu beteiligen. Ziel ist, Projekte auszuzeichnen, die ehrenamtlich gestaltet und umgesetzt werden – und zwar digital und/oder mit digitaler Unterstützung. » mehr...
20.04.2018 - Straßenbaumaßnahme erfolgreich abgeschlossen
Nachträglich zugestimmt hat der Kreisausschuss jetzt der Eilentscheidung des Kreisvorstands, ein etwa 200 Meter langes Teilstück der Kreisstraße 21 (Holzappel-Horhausen) am Ortsausgang Holzappel auszubauen. Der Straßenabschnitt wies auf der Fahrbahn zahlreiche Schäden aus, so dass das Aufbringen einer neuen Deckschicht unumgänglich war. Damit die Arbeiten, so erläuterte Landrat Frank Puchtler im Ausschuss, in den Osterferien durchgeführt werden konnten, sei bereits Anfang März die Eilentscheidung des Kreisvorstandes erfolgt. » mehr...
18.04.2018 - Kurs hat noch Plätze frei: Mama lernt Deutsch - Bad Ems
Kurs hat noch Plätze frei: Mama lernt Deutsch - Bad Ems
Vor kurzem hat in Bad Ems der Sprachkurs „Mama lernt Deutsch“ begonnen und einige wenige Plätze sind noch frei. Der Kurs mit insgesamt 100 Unterrichtsstunden richtet sich an Frauen, deren Kinder sich in der Schule oder dem Kindergarten befinden und die die Zeit ohne Kind nutzen möchten, um in der Gemeinschaft von Frauen Deutsch zu lernen oder die eigenen Deutschkenntnisse zu verbessern. Die Kurstreffen sind immer montags und mittwochs von 8:15 bis 12:00 Uhr und» mehr...
13.04.2018 - Fachtagung in Diez befasst sich mit Rechtsfragen im Ehrenamt
Die Staatskanzlei lädt für den 5. Mai ins Diezer Gymnasium ein. Landrat Frank Puchtler und dem Seniorenbüro des Rhein-Lahn-Kreises „Die Brücke“ ist es gelungen, die von der rheinland-pfälzischen Staatskanzlei organisierte und angebotene Fachtagung zu Rechtsfragen im Ehrenamt in den Rhein-Lahn-Kreis zu holen. Am Samstag, den 5. Mai werden im Sophie-Hedwig-Gymnasium Diez bei dieser Fachtagung, zu der die rheinland-pfälzische Staatskanzlei mit Ministerpräsidentin Malu Dreyer ein-geladen hat, vier verschiedene Workshops angeboten. Anmeldeschluss ist am 24. April.» mehr...
10.04.2018 - Neue Imagebroschüre
Neue Imagebroschüre
Eine neue Imagebroschüre „Abfall vermeiden, behandeln, verwerten und sicher entsorgen“ hat die Abfallwirtschaft Rhein-Lahn aufgelegt. Inhaltlicher Schwerpunkt ist das Abfallwirtschaftszentrum Rhein-Lahn (AWZ) mit seinen Anlagen. Die Broschüre zeigt wie im AWZ mit Restabfall Wärme und Licht erzeugt und aus dem Bioabfall Dünger und Strom gewonnen wird.» mehr...
10.04.2018 - Gründerpreis „Pioniergeist 2018“ gestartet
Preisgelder im Gesamtwert von 35.000 Euro zu gewinnen Existenzgründerinnen und Existenzgründer, die sich während der letzten fünf Jahre selbstständig gemacht haben oder in diesem Jahr gründen werden, können sich bis zum 31. August 2018 bei der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) für den Gründerpreis „Pioniergeist 2018“ bewerben. Darauf weist die Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft Rhein-Lahn hin. » mehr...